APEC-Gipfel endet mit Appel
publiziert: Sonntag, 9. Sep 2007 / 09:20 Uhr

Sydney - Mit einem Appell zum dringenden Abschluss der Doha-Welthandelsrunde ist in Sydney das Gipfeltreffen der 21 Pazifikanrainerstaaten (APEC) zu Ende gegangen. Die Staats- und Regierungschefs gaben ein klares Bekenntnis zum Freihandel ab. Dies erklärte der australische Premierminister John Howard.

Australiens Regierungschef John Howard nannte keine konkreten Ziele.
Australiens Regierungschef John Howard nannte keine konkreten Ziele.
5 Meldungen im Zusammenhang
Von der Doha-Runde sollen vor allem Entwicklungsländer profitieren, doch scheitert eine Einigung bislang an mangelnder Bereitschaft der USA und der EU, Agrarsubventionen weiter abzubauen.

US-Präsident George W. Bush war schon am Samstagabend abgereist. Er wollte sich in Washington auf den für Dienstag erwarteten Fortschrittsbericht des Oberbefehlshabers im Irak vorbereiten.

Im Beisein der anderen Staats- und Regierungschefs hob Howard noch einmal die am Samstag verabschiedete Klimaerklärung hervor. Er bezeichnete die Deklaration als grossen Fortschritt in der internationalen Klima-Debatte.

Treibhausgase weltweit senken

Die APEC-Länder erkennen darin die Notwendigkeit an, dass die Treibhausgase weltweit gesenkt werden müssen, legen aber keine Grenzwerte fest. Sie kündigten Energiespar-Massnahmen an, die aber nicht bindend sind. Umweltschützer wiesen dies als völlig unzureichend zurück.

Australien und Japan beschlossen einen «Aktionsplan», indem sie ihre Zusammenarbeit bei Sicherheitsfragen, dem Kampf gegen den Klimawandel und der zivilen Nutzung von Atomkraft festschreiben.

Australiens Regierungschef Howard und sein japanischer Kollege Shinzo Abe kündigten das weitreichende Abkommen nach einem bilateralen Treffen am Rande des APEC-Gipfels an.

Dem Aktionsplan zufolge wollen sich unter anderem die Verteidigungsminister beider Länder künftig einmal pro Jahr treffen, um über Sicherheitsfragen zu sprechen. Auch sollen Geldwäscherei und Terrorismus gemeinsam bekämpft werden sowie der Abbau von Massenvernichtungswaffen vorangetrieben werden.

(tri/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - US-Präsident George W. Bush hat bei den Welthandelsgesprächen ... mehr lesen
George W. Bush hat bei den Welthandelsgesprächen deutliche Zugeständnisse in der Landwirtschaft angeboten.
Die Industrieländer sollen ihren globalen Ausstoss an Treibhausgasen bis 2050 um mindestens 60 Prozent verringern.
Berlin - Die 20 Länder mit dem ... mehr lesen
Sydney - Die Kyoto-Gegner USA und Australien wollen sich unter dem Dach der ... mehr lesen
Präsident George W. Bush steigt aus der Air Force One in Sydney aus.
Warnung vor irreversiblen Folgen: Schmelzwasser in der Antarktis.
Rom - Vor rund einer halben Million ... mehr lesen
Wien - In Wien ist das Vorbereitungstreffen für die UNO-Klimakonferenz auf Bali ... mehr lesen
Botschafter Thomas Kolly sagte, man habe nur generell über den Fahrplan für den Klimaschutz gesprochen.
Die Bahn ist die nachhaltige Alternative zum Flug.
Die Bahn ist die nachhaltige Alternative zum Flug.
Menschen, die viel unterwegs sind, haben verschiedene Möglichkeiten: Auto, Bahn und Flugzeug zählen zu den beliebtesten Fortbewegungsmitteln. Allerdings haben diese Transportmöglichkeiten ihren Preis - zumindest für die Umwelt. mehr lesen 
Publinews Steigendes Umweltbewusstsein und eine strengere Gesetzgebung befördern die Nachfrage nach kreativen Ideen zum Recycling von Plastikabfällen. Der Schweizer ENESPA AG ist es in Kooperation mit der Biofabrik Technologies GmbH aus Dresden gelungen durch Weiterentwicklung der bekannten Thermolysetechnik hoch effizient und fast gänzlich CO2-frei, aus Plastikmüll hochwertiges Paraffinöl zu gewinnen. mehr lesen  
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. mehr lesen  
UNO-Bericht  Sydney - Aus einem UNO-Bericht über Klimaschäden an wichtigen Tourismuszielen sind auf ... mehr lesen  
«Sie wollen den Australiern Sand in die Augen streuen ...» klagte Greenpeace-Aktivistin Shani Tager.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Lotte Laserstein, «Selbstporträt mit weissem Kragen», um 1923, Öl auf Pappe; 32 x 24 cm, Privatbesitz Deutschland, Ausschnitt.
Publinews Porträts und Selbstporträts der Moderne in der Foundation Beyeler  Die Ausstellung «CLOSE-UP» in der Foundation Beyeler zeigt ab dem 19. September bis zum 2. Januar nächsten Jahres Werke von ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Die Besucher strömen zur SOM.
Publinews Ein Expo-Festival der besonderen Art  «Als wir vor zehn Jahren mit der SOM begonnen haben, war das noch eine Idee, ein kleines Pflänzchen. Nach zehn Jahren ist sie DER ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF