Organisation Sea Shepherd
Aktivisten vertreiben offenbar Japans Walfangflotte
publiziert: Dienstag, 7. Jan 2014 / 09:00 Uhr
Das Fabrikschiff «Nisshin Maru» befindet sich angeblich weit ausserhalb des Walfanggebiets.(Archivbild)
Das Fabrikschiff «Nisshin Maru» befindet sich angeblich weit ausserhalb des Walfanggebiets.(Archivbild)

Umweltaktivisten der Organisation Sea Shepherd haben nach eigenen Angaben die japanische Walfangflotte aus deren Jagdgebiet in der Antarktis vertrieben. Die fünf Schiffe umfassende Flotte löse sich auf und jage derzeit keine Wale, erklärte Sea Shepherd am Dienstag.

6 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Sea ShepherdSea Shepherd
Die Harpunierschiffe seien hunderte Kilometer von einander entfernt und das Fabrikschiff «Nisshin Maru» befinde sich weit ausserhalb des Walfanggebiets. Die japanische Fischereibehörde bestritt dagegen, dass der Walfangeinsatz gestört sei.

Sie würden keine Informationen zum genauen Ort der einzelnen Schiffe haben und diese auf jeden Fall nicht öffentlich machen, um den Aktivisten von Sea Shepherd die Ortung der Schiffe nicht zu erleichtern, sagte ein verantwortlicher Beamter.

«Wir können lediglich bestätigen, dass die japanische Forschung weder ausgesetzt noch abgebrochen wurde.» Japan nutzt eine Ausnahme in dem 1986 beschlossenen Moratorium für den kommerziellen Walfang, das die Jagd von Walen zu «wissenschaftlichen Zwecken» erlaubt.

Klage von Australien

Die Aktivistengruppe Sea Shepherd verfolgt derzeit die japanischen Walfänger mit drei eigenen Schiffen. Am Montag hatte die Gruppe mitgeteilt, sie habe die Flotte «eingekreist» und dazu gezwungen, sich aufzuspalten. Sie veröffentlichte Fotos, die die Tötung von vier Walen zeigten.

Australien hat vor dem Internationalen Gerichtshof Klage eingereicht, um den angeblich «wissenschaftlich» motivierten Walfang der Japaner im Antarktischen Walschutzgebiet zu verbieten. Mit einer Entscheidung wird in den kommenden Monaten gerechnet.

(ig/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Japanische Behörden schliessen einen erneuten Walfang nicht aus. (Symbolbild)
Tokio - Ende März hatte der Internationale Gerichtshof (IGH) in Den Haag Japan den Walfang in der Antarktis verboten. Nun halten sich die japanischen Behörden die Möglichkeit ... mehr lesen
Den Haag - Japan darf nach einem ... mehr lesen
Sea Shepherd stemmt sich seit langem gegen die japanische Walfangflotte.
Sydney - Australien will die japanische Walfangflotte in der Antarktis in diesem Jahr mit einem Flugzeug überwachen. Umweltminister Greg Hunt sagte, ein Airbus A-319 solle vor allem Zusammenstösse zwischen japanischen Walfängern und militanten Tierschützern verhindern. mehr lesen 
Die Walfänger wollen in der Antarktis bis Ende März bis zu 935 Zwergwale töten.
Tokio - Eine japanische Walfangflotte ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Den Haag - Der Internationale Strafgerichtshof (ICC) in Den Haag wird ab Juni über ... mehr lesen
Der Strafgerichtshof in Den Haag wird ab Juni über die Klage Australiens gegen den japanischen Walfang verhandeln.(Archivbild)

Sea Shepherd

Produkte rund um die Tierschutzorganistion von Paul Watson
BLU-RAY - Soziales
RETTET DIE ANTARKTIS - BLU-RAY - Soziales
Regisseur: Dan Stone - Genre/Thema: Soziales; Organisationen & Hilfsdi ...
18.-
DVD - Tiere
BEKENNTNISSE EINES ÖKO-TERRORISTEN - DVD - Tiere
Regisseur: Peter Brown - Genre/Thema: Tiere; Tierschutz; Organisatione ...
20.-
Nach weiteren Produkten zu "Sea Shepherd" suchen
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden bereits im vergangenen Jahr in dieser Gegend registriert.
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden ...
Abschuss noch kein Thema  Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. mehr lesen 
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der ... mehr lesen
Finanzhilfen für bestehende Grosswasserkraftwerke waren im ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie ursprünglich nicht vorgesehen.
Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriffsystem der Welt.
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende ... mehr lesen  
Diesel-Abgaswerte  Frankfurt - Daimler setzt nach eigenen Angaben als erster Autohersteller auf Partikelfilter bei ... mehr lesen  
Daimler stockt auf.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: Smithsonian American Art Museum / Rechteinhaber: (c) Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich - Gift of the Sara Roby Foundation
Publinews Fondation Beyeler: Ausstellung verlängert bis 26.7.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Hopper ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF