100 Prozent saubere Elektrofahrzeuge
Bari will Smog-Alarm mittels Carsharing vorbeugen
publiziert: Dienstag, 19. Jan 2016 / 08:58 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 19. Jan 2016 / 10:25 Uhr

Die zum italienischen Automobilclub ACI gehörende Dienstleistungsgesellschaft Aci Global hat eine neue Initiative zur Senkung der innerstädtischen Abgasemissionen ins Leben gerufen.

Über die Webseite wird in der apulischen Provinzhauptstadt Bari ein vollständig aus Elektrofahrzeugen bestehender Carsharing-Service zur Verfügung gestellt.

«Erste Initiative dieser Art»

«Es handelt sich um die landesweit erste Initiative dieser Art», so Antonio Decaro, Bürgermeister von Bari und Projektvater. Die Fahrzeugflotte besteht aus 300 Elektroautos der Marke Nissan Leaf. Getankt werden kann an den Ladestationen des halbstaatlichen Energiekonzerns Enel und in Kürze auch an weiteren geplanten Service-Einrichtungen.

Die Autos haben wegen ihrer Umweltfreundlichkeit freien Zugang zu der verkehrsberuhigten Umweltzone und Möglichkeiten zum Gratis-Parken. Sie können an 44 verschiedenen Parkplätzen angemietet werden. Der Mietpreis beträgt je nach Mietmodus («One Way» oder «Free Floating») 29 oder 39 Cent pro Fahrminute und fünf Cent je Parkminute. Hinzu kommen zehn Cent je gefahrenem Kilometer, wenn die gesamte Wegstrecke 50 Kilometer übersteigt.

Vielfältige Nutzungsoptionen

Die Fahrzeuge können bis zu drei Tage vor Fahrtbeginn reserviert und im Fall der «Free Floating»-Variante auch an einem beliebigen innerstädtischen Ort abgestellt werden. Angeboten werden ausserdem ein Pauschaltarif von 49 Euro pro Tag sowie spezielle Zielvarianten wie Shopping mit Freunden oder ein Wochenende am Meer.

Der Benutzer erhält nach der Registrierung seiner Personalangaben eine E-Mail mit seinem persönlichen PIN-Code. Finden kann der Benutzer das Fahrzeug über eine kostenlose herunterladbare App, die den nächstgelegenen Standort anzeigt. Danach hat der Betreffende 30 Minuten Zeit, um das Fahrzeug aufzusuchen. Geöffnet wird es direkt über die App oder eine Benutzerkarte. Längerfristig soll der Flottenbestand auf 500 Autos ausgebaut werden.

(arc/pte)

Ein männliches und ein weibliches Tier wurden bereits im vergangenen Jahr in dieser Gegend registriert.
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden ...
Abschuss noch kein Thema  Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. mehr lesen 
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der Ständerat ist am Dienstag auf die Linie des Nationalrats eingeschwenkt. mehr lesen  
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. mehr lesen  
Diesel-Abgaswerte  Frankfurt - Daimler setzt nach eigenen Angaben als erster Autohersteller auf Partikelfilter bei ... mehr lesen  
Daimler stockt auf.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: Smithsonian American Art Museum / Rechteinhaber: (c) Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich - Gift of the Sara Roby Foundation
Publinews Fondation Beyeler: 26.01. - 17.05.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Hopper ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Beyer Uhrenmuseum
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich an der Bahnhofstrasse 31 und ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF