Brütende Hitze
Basel und Sion: 37,2 Grad heiss
publiziert: Samstag, 27. Jul 2013 / 20:00 Uhr
Geheimtipp bei diesem Hitzesommer: Baden im Rhein.
Geheimtipp bei diesem Hitzesommer: Baden im Rhein.

Bern - Am Samstag ist es vielerorts in der Schweiz so heiss gewesen wie noch nie in diesem Jahr. In Basel-Binningen BL und Sion VS registrierten die Wetterstationen je 37,2 Grad. Im Grossraum Zürich - Aargau und im Rheintal zeigten die Thermometer über 35 Grad an.

8 Meldungen im Zusammenhang
Der Spitzenwert in Würenlingen AG betrug 37,1 Grad. 37,2 Grad ist ein Rekord für dieses Jahr. Das Schweizer Fernsehen SRF meldete für Basel gar 37,3 Grad. Letztmals wurde im Hitzesommer 2003 ein so hoher Wert in Basel erreicht, wie «MeteoSchweiz»-Meteorologe Daniel Gerstgrasser der Nachrichtenagentur sda sagte.

Tropennacht erwartet

Hohe Werte wurden auch in den Bergen gemessen: Auf dem Jungfraujoch war es 8,3 Grad warm, auf dem Titlis betrug die Temperatur 13,6 Grad und auf dem Pilatus 21,8 Grad.

Viele Leute werden in der Nacht ins Schwitzen kommen: Die Meteorologen sagen für viele Orte beidseits der Alpen eine Tropennacht mit Temperaturen von über 20 Grad voraus.

Nächstes Hoch im Anzug

Am Sonntag wird es laut Gerstgrasser wieder heiss, bevor heftige Gewitter über die Schweiz ziehen.

In der Nacht von Sonntag auf Montag dürfte es vielerorts intensiv regnen. Nach einem angenehm kühlen Montag und einem Dienstag mit Temperaturen von unter 25 Grad sollte gemäss der Prognose am Mittwoch bereits wieder die nächste Hitzewelle anfangen.

Waldbrand im Wallis

Die aktuelle Hitzewelle hat Schattenseiten. Gemäss der Gefahrenkarte des Bundesamts für Umwelt (Bafu) besteht in den Kantonen Aargau, Bern, Jura, St. Gallen und Solothurn erhebliche Waldbrandgefahr. Die Behörden mahnen die Bevölkerung zur Vorsicht beim Umgang mit Feuer im Freien.

Nach dem Waldbrand im Tessin, der am Montag durch einen Blitzschlag ausgelöst worden war, meldete auch die Kantonspolizei Wallis am Samstagmorgen einen Waldbrand wegen eines Gewitters. Bei beiden Bränden kamen keine Personen zu Schaden.

Ozonbelastung sehr hoch

Die hohen Temperaturen sorgten dafür, dass am Samstag die Ozonwerte noch mehr in die Höhe schnellten als am Freitag. In mehreren Orten überschritt die Belastung den festgelegten Grenzwert von 120 Mikrogramm bei Weitem.

Im Tessin zeigte die Karte des Nationalen Beobachtungsnetzes für Luftfremdstoffe (NABEL) am Samstagnachmittag sogar Werte von 182 Mikrogramm, in Basel 165 Mikrogramm und in Zürich 145 Mikrogramm an.

Das Bafu bezeichnet den Grenzwert ab 120 Mikrogramm als «schädlich für Gesundheit und Umwelt». So beeinträchtigen die hohen Ozonwerte etwa Kinder oder Personen, die im Freien Sport treiben.

Bisher keine Ernteeinbussen

Auf die Landwirtschaft haben die heissen Tage bisher kaum Auswirkungen gehabt. Manchen Pflanzensorten, wie etwa dem Getreide, tue das heisse Wetter sogar gut, sagte Matthias Singer, Sprecher beim Schweizerischen Bauernverband, auf Anfrage.

«Auch für das Obst ist die Hitze gut, denn so wachsen weniger Pilze», sagte Singer. Die aktuelle Hitze werde erst zum Problem für die Bauern, wenn sie über längere Zeit andauere.

(dap/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der überdurchschnittlich ... mehr lesen
In Zürich wurden 715 Sonnenschein-Stunden gezählt, 135 mehr als im Durchschnitt der Jahre 1961 bis 1990.
In Zürich wurden 715 Sonnenschein-Stunden gezählt, 135 mehr als im Durchschnitt der Jahre 1961 bis 1990.
Zürich - Der überdurchschnittlich sonnige und warme Sommer 2013 hat den trüben Frühling wettgemacht. Seit dem «Jahrhundertsommer» 2003 war es an den meisten Orten in der Schweiz nie mehr ... mehr lesen
Bern - Gewitter, Regen und Hagel ... mehr lesen
Gewitter, Regen und Hagel haben dem Hochsommer und seinen tropischen Temperaturen vorerst den Garaus gemacht. (Archivbild)
Vielerorts wurden die höchsten Temperaturen seit dem Hitzesommer 2003 gemessen.
Bern - Die Schweiz ist am Wochenende haarscharf am europäischen Hitzerekord vorbeigeschrammt. Die höchsten Temperaturen wurden am Samstag mit 38,6 Grad im südbadischen ... mehr lesen
Bern - Die Schweiz hat eine der heissesten Nächte seit langem hinter sich: In ... mehr lesen
Grosse Gebiete der Schweiz erlebten eine Tropennacht.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Auch im Raum Zürich näherten sich die Werte auf dem Thermometer bereits am Vormittag der 30-Grad-Grenze.
Bern - Vielerorts in der Schweiz könnte am heutigen Samstag das Thermometer Jahreshöchstwerte anzeigen. Bereits um halb elf am Vormittag war es etwa in Chur 28 und in Stabio im Tessin ... mehr lesen
Bern - Im Laufe der Woche rollt eine ... mehr lesen
In Lugano wurden gestern 22 Grad während der Nacht gemessen.
Am Donnerstag geht die Hitzewelle definitiv zu Ende.
St. Gallen/Bern - Auch heute ächzt ... mehr lesen
Bürostuhl mit oder ohne Rollen?
Bürostuhl mit oder ohne Rollen?
Publinews Um richtig arbeiten, lernen und sich auf Prüfungen vorbereiten zu können, ist der passende Arbeitsplatz notwendig. mehr lesen  
Publinews Immobilien als begehrtes Objekt in der Architektur sind nicht neu. mehr lesen  
Das Objekt aus gutem Winkel fotografieren.
Drückende Schwüle.
Publinews Der Sommer ist endlich da, das Thermometer klettert immer weiter nach oben und in der Sonne ist es eigentlich ... mehr lesen  
Publinews Menschen sind von Natur aus misstrauisch. Selbstverständlich gibt es auch Menschen, die gegenüber neuen Dingen offener sind. Gerade Produkte ... mehr lesen  
CBD Öl wird aus der Cannabispflanze gewonnen.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: Smithsonian American Art Museum / Rechteinhaber: (c) Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich - Gift of the Sara Roby Foundation
Publinews Fondation Beyeler: Ausstellung verlängert bis 26.7.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Hopper ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF