Brasilien lehnt Moratorium für Biotreibstoffe ab
publiziert: Mittwoch, 31. Okt 2007 / 18:09 Uhr

Genf - Brasilien lehnt ein Moratiorium für die Produktion von Biotreibstoffen ab. Aussenminister Celso Amorim erteilte dem Vorschlag des UNO-Sonderberichterstatters für das Recht auf Nahrung, Jean Ziegler, eine Abfuhr.

Jean Ziegler befürchtet eine Verschwendung von Lebensmitteln.
Jean Ziegler befürchtet eine Verschwendung von Lebensmitteln.
8 Meldungen im Zusammenhang
Es wäre gut, wenn Ziegler erneut nach Brasilien reisen würde, sagte Amorin vor den Medien in Genf.

Lediglich 0,4 Prozent der Fläche Brasiliens werde für die Produktion von Biotreibstoffen verwendet. Diese Produktion habe keinen Einfluss auf die Lebensmittelpreise.

Zudem habe die Zahl der unterernährten Menschen in Brasilien in den letzten Jahren abgenommen obwohl die Biotreibstoff-Produktion gesteigert worden sei, betonte Amorin.

Mehr Hunger in der Welt

In seinem Bericht zu Handen der UNO-Vollversammlung hatte Ziegler ein fünfjähriges Biotreibstoff-Moratorium gefordert. Innert dieser Frist könnten die Auswirkungen auf die Agrarmärkte, die Ernährung der Ärmsten analisiert und neue Technologien entwickelt werden.

Ziegler moniert, für Biotreibstoffe würden landwirtschaftliche Flächen verwendet, die eigentlich für den Anbau von Nahrungsmitteln vorgesehen seien. So werde mehr Hunger über die Welt gebracht.

Der Sonderberichterstatter nannte Brasilien als konkretes Beispiel dafür. Brasilien ist einer der wichtigsten Produzenten von Biotreibstoff aus Zuckerrohr.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die «Jatropha Sustainable ... mehr lesen 1
Jatropha-Anbau bei Luxor in Ägypten.
Die Förderpolitik in den USA und Kanada wird negativ beurteilt.
Green Investment Paris/Berlin - Die Organisation für ... mehr lesen
Green Investment Wien - Die Rohstoffverfügbarkeit für ... mehr lesen
In Frage kommt derzeit nur Zuckerrohr und Getreide.
Genf - Jedes Jahr sterben fünf Millionen Kinder unter fünf Jahren an ... mehr lesen
Nach Schätzungen der WHO leiden derzeit mehr als 20 Millionen kleine Kinder an Mangelernährung.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Etschmayer Auch an dieser Stelle wurde aus Nahrungsmitteln hergestellter Biodiesel, schon kritisiert. Der Schnellschuss, aus schon vorhandenen Agrarprodukten Tre ... mehr lesen 
Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriffsystem der Welt.
Das Great Barrier Reef ist das grösste ...
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. mehr lesen 
UNO-Bericht  Sydney - Aus einem UNO-Bericht über Klimaschäden an wichtigen Tourismuszielen sind auf Druck aus Canberra alle Verweise auf Orte in Australien gestrichen worden. Wissenschaftler und ... mehr lesen
«Sie wollen den Australiern Sand in die Augen streuen ...» klagte Greenpeace-Aktivistin Shani Tager.
Seen würden Wassermangel lindern  Birmensdorf - Stauseen könnten in Zukunft den Wassermangel lindern, der angesichts schwindender ... mehr lesen  
Der Griessee im Kanton Wallis wird vom Griesgletscher gespeist.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem ... mehr lesen
Ausstellung KunstWerke 2019
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Die Sonderausstellung «KunstWerke» im Uhrenmuseum Beyer präsentiert Meisterwerke von sechs unabhängigen Ausnahmekönnern: Dominique Buser, Cyrano Devanthey, Felix ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF