Forderungen
EU-Parlament will Europas Klimaschutz verschärfen
publiziert: Mittwoch, 5. Feb 2014 / 15:04 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 5. Feb 2014 / 15:39 Uhr
Die Abgeordneten des EU-Parlament wollen vom Staat einen Ausbau von Ökoenergien erzwingen.
Die Abgeordneten des EU-Parlament wollen vom Staat einen Ausbau von Ökoenergien erzwingen.

Strassburg - Das EU-Parlament will Europas Klimaschutz verschärfen. Die Volksvertretung forderte am Mittwoch in Strassburg, dass sich die EU zum Stromsparen verpflichten soll.

7 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
KlimawandelKlimawandel
Bis zum Jahr 2030 müsse Europa 40 Prozent seines Energieverbrauchs einsparen. Ausserdem pochen die Abgeordneten darauf, die Staaten zum Ausbau von Ökoenergien zu zwingen.

Wie eine Abstimmung im Plenum ergab, ist das Parlament damit beim Klimaschutz ehrgeiziger als die EU-Kommission, die auf solche Verpflichtungen verzichten will. Einigkeit besteht nur darin, den Ausstoss des Treibhausgases CO2 um 40 Prozent zu senken.

Mit dem unverbindlichen Bericht legt das Parlament seine Position in der Klimadebatte fest. Die Staats- und Regierungschefs der EU-Länder werden sich voraussichtlich bei ihrem Gipfeltreffen Ende März mit dem klima- und energiepolitischen Rahmen für den Zeitraum bis 2030 befassen.

(ww/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel. (Archivbild)
Brüssel - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die EU-Staats- und Regierungschefs zu ehrgeizigen Klimaschutz-Zielen aufgefordert. «Ich möchte, dass wir ein anspruchsvolles ... mehr lesen
Brüssel - UNO-Generalsekretär Ban ... mehr lesen
Ban Ki Moon.
Begrüssungsrede von Bundespräsident Didier Burkhalter.
Davos - Bundespräsident Didier Burkhalter hat zur Eröffnung des 44. Weltwirtschaftsforums WEF in Davos die vermittelnde Rolle der Schweiz in internationalen Konflikten betont. ... mehr lesen 1
ETH-Zukunftsblog Die Kluft zwischen den Standpunkten ... mehr lesen
Andreas Fischlin ist Professor für Systemökologie an der ETH Zürich.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Doris Leuthard fodert die reichen Staaten zum Handeln auf. (Archivbild)
Bundesrätin Doris Leuthard hat an der Klimakonferenz in Warschau die reichen Staaten zu zusätzlichen Anstrengungen aufgerufen. Die Industrieländer stünden gegenüber den ... mehr lesen
Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriffsystem der Welt.
Das Great Barrier Reef ist das grösste ...
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. mehr lesen 
UNO-Bericht  Sydney - Aus einem UNO-Bericht über Klimaschäden an wichtigen Tourismuszielen sind auf Druck aus Canberra alle Verweise auf Orte in Australien gestrichen worden. Wissenschaftler und ... mehr lesen
«Sie wollen den Australiern Sand in die Augen streuen ...» klagte Greenpeace-Aktivistin Shani Tager.
Seen würden Wassermangel lindern  Birmensdorf - Stauseen könnten in Zukunft den Wassermangel lindern, der angesichts schwindender ... mehr lesen  
Der Griessee im Kanton Wallis wird vom Griesgletscher gespeist.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
       
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
Beyer Uhrenmuseum
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich an der Bahnhofstrasse 31 und ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF