EU-Staaten einigen sich auf Klimapaket
publiziert: Freitag, 12. Dez 2008 / 14:10 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 16. Dez 2008 / 20:13 Uhr

Brüssel - Der EU-Gipfel hat sich auf das konkrete Massnahmenpaket zur Erreichung der EU-Klimaziele geeinigt. Der französische EU-Ratspräsident Nicolas Sarkozy sprach nach den Beratungen in Brüssel von einem «historischen Entscheid».

7 Meldungen im Zusammenhang
Dieser Gipfel «wird in die Geschichte der Union eingehen», betonte Sarkozy. Bereits im Vorfeld war klar, dass die Europäische Union am Ziel, den Treibhausgas-Ausstoss bis 2020 um 20 Prozent zu senken, festhalten würde.

Allerdings gestaltete sich die Lastenverteilung schwiering - insbesondere bei den Modalitäten zum Handel mit Verschmutzungsrechten.

Polen bekam schliesslich Zugeständnisse, konkret mehr Gratis-Emissionszertifikate für seine Kohlekraftwerke. Bedenken wegen drohender Abwanderung von energieintensiven Industrien, insbesondere aus Deutschland und Italien, wurde ebenfalls mit Ausnahmeklauseln Rechnung getragen.

Weiter einigte sich der EU-Gipfel auf ein Konjunkturprogramm, das rund 1,5 Prozent des EU-Bruttoinlandprodukts umfassen soll. Gefordert sind dabei primär die EU-Staaten. Mehrere, darunter insbesondere die Schwergewichte Frankreich und Grossbritannien, haben bereits umfassende Pakete präsentiert.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Auf die Politiker, die im kommenden ... mehr lesen
Die neuesten Klima-Ergebnisse werden zusammengefasst.
Posen - Der Hilfsfonds, der ... mehr lesen
In Posen wurde das Regelwerk für den Fond ausgearbeitet.
Die Weltklimakonferenz ist in der Frage nach mehr Geld für ärmere Länder gescheitert.
Posen - Die internationalen Klimaverhandlungen sind für die Schweiz nach dem Abschluss der UNO-Weltklimakonferenz in Posen auf Kurs. Das Ergebnis wird als nötiger Zwischenschritt auf dem ... mehr lesen
Posen - Der UNO-Klimagipfel in ... mehr lesen 1
Obama sei zum Handeln bereit, sagte Ex-US-Vizepräsident Al Gore.
Weitere Artikel im Zusammenhang
«Es muss eine Einigung geben, wir haben keine andere Wahl», unterstrich Nicolas Sarkozy.
Brüssel - Die Iren werden kommenden Herbst ein zweites Mal über den EU-Reformvertrag abstimmen. Der EU-Gipfel stimmte im Grundsatz Zugeständnissen an Irland zu - unter anderem ... mehr lesen
Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriffsystem der Welt.
Das Great Barrier Reef ist das grösste ...
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. mehr lesen 
UNO-Bericht  Sydney - Aus einem UNO-Bericht über Klimaschäden an wichtigen Tourismuszielen sind auf Druck aus Canberra alle Verweise auf Orte in Australien gestrichen worden. Wissenschaftler und Aktivisten bezeichneten die Manipulation am Freitag als «extrem verstörend». mehr lesen  
Experten schlagen Alarm  Berlin - Dürren, Überschwemmungen und andere Wetterextreme schlagen weltweit Millionen Menschen in die Flucht - und die Lage wird sich Experten zufolge deutlich zuspitzen. mehr lesen  
Seen würden Wassermangel lindern  Birmensdorf - Stauseen könnten in Zukunft den Wassermangel lindern, der angesichts schwindender ... mehr lesen  
Der Griessee im Kanton Wallis wird vom Griesgletscher gespeist.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem ... mehr lesen
Ausstellung KunstWerke 2019
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Die Sonderausstellung «KunstWerke» im Uhrenmuseum Beyer präsentiert Meisterwerke von sechs unabhängigen Ausnahmekönnern: Dominique Buser, Cyrano Devanthey, Felix ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF