VCS publiziert Auto-Umweltliste
Elektroauto kein Wundermittel gegen Klimaerwärmung
publiziert: Donnerstag, 24. Feb 2011 / 11:39 Uhr
Besser als reine Elektromobile schneiden gemäss VCS die Hybridfahrzeuge ab.
Besser als reine Elektromobile schneiden gemäss VCS die Hybridfahrzeuge ab.

Bern - Elektroautos sind aus Sicht des Verkehrs-Club der Schweiz (VCS) vorläufig kein Wundermittel gegen die Klimaerwärmung. Nach wie vor werde ein grosser Teil des Stroms nach wie vor mit Kohle oder Atomkraft produziert.

5 Meldungen im Zusammenhang
Deshalb mache es keinen Sinn, Elektromobile undifferenziert zu subventionieren. Diese Fahrzeuge könnten zwar unter bestimmten Umständen einen Beitrag leisten, den Verkehr ökologischer zu gestalten, schreibt der VCS in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Das Wundermittel, als das sie mancherorts angepriesen würden, seien sie aber nicht. Besser als reine Elektromobile schneiden gemäss VCS die Hybridfahrzeuge ab. Sie würden deutlich weniger Benzin verbrauchen als konventionelle Autos und entsprechend weniger CO2 ausstossen.

Hybridantrieb und Erdgasauto auf Platz eins

Auf der Auto-Umweltliste 2011, der VCS-Rangliste der umweltfreundlichsten Autos, die am Donnerstag präsentiert wurde, finden sich denn auch keine reinen Elektromobile auf den Podestplätzen.

Den ersten Rang teilen sich der Lexus CT 200h, ein Hybridfahrzeug mit einem kombinierten Benzin- und Elektroantrieb, und der Fiat 500 erdgas turbo MTA, der mit Erdgas betrieben wird.

Unter den umweltfreundlichsten zehn Autos finden sich weitere vier mit Gasantrieb. Dies, weil Erdgas bei der Verbrennung weniger CO2-Emissionen verursacht als Erdgas oder Diesel. Dem Schweizer Gas wird zudem rund 20 Prozent Biogas aus der Abfallverwertung beigemischt, was den Ausstoss an fossilem CO2 weiter reduziert.

(bg/sda)

Machen Sie auch mit! Diese wetter.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Lexus CT 200h Hybrid ist ... mehr lesen
Zum zweiten mal in Folge ist der Lexus CT 200h Hybrid Anführer der Auto-Umweltliste.
Das Schweizer Elektromobil Kamoo 500 Elektra.
Green Investment Das Image der Elektroautos steht am Spiel, wenn für ihren Betrieb Atom- und ... mehr lesen
Die Kühlerfigur des «Phantom 102EX».
Genf/Westhampnett - Als erster ... mehr lesen
untaugliche Technik
Wer weiterhin von sauberen Elektro-Autos träumt, sollte mal den Artikel "Bloss Emotionen, keine Argumente" im Das Magazin No 3 vom 28.01.2011 lesen oder sich direkt bei ETH-Professor Lino Guzzella erkundigen.
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden bereits im vergangenen Jahr in dieser Gegend registriert.
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden ...
Abschuss noch kein Thema  Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. mehr lesen 
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der ... mehr lesen
Finanzhilfen für bestehende Grosswasserkraftwerke waren im ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie ursprünglich nicht vorgesehen.
Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriffsystem der Welt.
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der ... mehr lesen  
Diesel-Abgaswerte  Frankfurt - Daimler setzt nach eigenen Angaben als erster Autohersteller auf Partikelfilter bei Benzinmotoren. Das Vorhaben ist Teil einer Investition in Höhe von drei Milliarden Euro in umweltfreundlichere Motoren. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem ... mehr lesen
Ausstellung KunstWerke 2019
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Die Sonderausstellung «KunstWerke» im Uhrenmuseum Beyer präsentiert Meisterwerke von sechs unabhängigen Ausnahmekönnern: Dominique Buser, Cyrano Devanthey, Felix ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF