Erde erwärmt sich bis 2099 um sechs Grad
publiziert: Sonntag, 14. Okt 2007 / 12:14 Uhr / aktualisiert: Montag, 15. Okt 2007 / 10:48 Uhr

Berlin - Der UNO-Weltklimarat (IPCC) verschärft seine Warnungen vor der globalen Erwärmung. Laut einem Entwurf für die Zusammenfassung und politische Bewertung des jüngsten Weltklimaberichts droht bis 2099 eine Erderwärmung um sechs Grad.

Dass sich die Erde erwärmt, ist nicht mehr abzuwenden.
Dass sich die Erde erwärmt, ist nicht mehr abzuwenden.
21 Meldungen im Zusammenhang
Die Erde trete in eine neue Klimaepoche ein, zitiert die «Welt am Sonntag» aus dem Papier.

Demnach wird ein Temperaturanstieg um sechs Grad noch in diesem Jahrhundert befürchtet. Als gerade noch verkraftbar gilt ein Anstieg nur um zwei Grad.

Die Wissenschaftler halten einen Anstieg des Meeresspiegels sowie das Abschmelzen ganzjähriger Eis- und Schneeflächen für nicht mehr vermeidbar. Lediglich das Ausmass könne noch beeinflusst werden.

Mehr Hitzetote

In Europa würden durch die Erwärmung deutlich mehr Menschen durch Hitze sterben; mit einer weiteren Ausbreitung ansteckender Krankheiten müsse gerechnet werden, heisst es laut der «Welt am Sonntag» in dem Bericht weiter.

Niederschlagsverschiebungen führten künftig vor allem in den heissen Regionen der Welt zu dramatischen Problemen in der Landwirtschaft. Viele Tierarten würden aussterben.

Selbst wenn ab sofort überhaupt keine Treibhausgase mehr emittiert würden, stiege die Temperatur bis Ende des Jahrhunderts noch um bis zu 0,9 Grad Celsius.

Gleichwohl sei all dies kein Grund zur Resignation, da inzwischen «eine globale Verantwortung für den Klimawandel» erkennbar sei.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Göttingen/Hannover - Die globale ... mehr lesen
Der Permafrost ist nicht permanent.
Die Ringelrobbe ist das Symboltier des finnischen Naturschutzes.
Stralsund - In der Ostsee ... mehr lesen
Valencia - Im spanischen Valencia hat ... mehr lesen
Am Klimahimmel ziehen düstere Wolken auf.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Eduardo-Frei-Station - UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Staatengemeinschaft nach einem Besuch in der Antarktis zu einem entschiedeneren Vorgehen gegen den Klimawandel aufgefordert. Vor allem die Industrieländer seien zum Handeln aufgerufen. mehr lesen 
Gemäss der UNEP sind 60 Prozent aller Ökosysteme geschädigt oder übernutzt.
Berlin - Weiten Teilen der Erde droht ... mehr lesen
Bern - Der Präsident des UNO-Klimarats IPCC, Rajendra Pachauri, hat die Schweiz ... mehr lesen
«Wir haben alle das gleiche Schicksal», betonte Pachauri.
Die Folgen des Klimawandels sind überall ersichtlich. (Bild: Morteratschgletscher)
Bern - Die globale Erderwärmung ist ... mehr lesen
Nuku'Alofa/Georgetown - Die ... mehr lesen
Young Vivian: «Niemand hört uns zu.»
Umweltschützer kritisierten die Klimapolitik des Präsidenten.
Washington - US-Präsident George ... mehr lesen
Washington - US-Aussenministerin ... mehr lesen
Die USA bevorzugte individuelle Lösungen, so Rice.
Wegschauen hilft nichts: Die Eisbären sind vom Aussterben bedroht.
Genf - Die Eisbären werden bis 2050 ... mehr lesen
Frankfurt am Main/Heiligendamm - Wenn die Vorzeichen stimmen, wird ... mehr lesen
George W. Bush lässt sich ein Hybrid-Auto vorführen.
Laut Bericht müssten die Emissionen bis Mitte des Jahrhunderts um 50 bis 80 Prozent reduziert werden.
Bangkok - Der Menschheit bleibt ... mehr lesen
Genf - In Europa wird vor allem der ... mehr lesen
Die Wasserreserven des Südens sind stark gefärdet.
In tieferen Lagen könnte es zu einer Versteppung kommen.
Basel - Der Temperaturanstieg in der Schweiz verläuft nicht parallel zur globalen Erwärmung. Erwärmt sich das Klima global um zwei Grad, beträgt der Temperaturanstieg in der Schweiz gar ... mehr lesen
Brüssel/Bern - Pflanzen, Tiere und ... mehr lesen
Gemäss dem UNO-Bericht dürften sich grosse Seen in Gletschergebieten bilden. (Archivbild)
Die USA und China beanstandeten den Bericht.
Brüssel - Der Weltklimarat der UNO ... mehr lesen
Die Bahn ist die nachhaltige Alternative zum Flug.
Die Bahn ist die nachhaltige Alternative zum Flug.
Menschen, die viel unterwegs sind, haben verschiedene Möglichkeiten: Auto, Bahn und Flugzeug zählen zu den beliebtesten Fortbewegungsmitteln. Allerdings haben diese Transportmöglichkeiten ihren Preis - zumindest für die Umwelt. mehr lesen 
Publinews Steigendes Umweltbewusstsein und eine strengere Gesetzgebung befördern die Nachfrage nach kreativen Ideen zum Recycling von ... mehr lesen  
Die Umwelt wird weniger verschmutzt.
Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriffsystem der Welt.
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der ... mehr lesen  
UNO-Bericht  Sydney - Aus einem UNO-Bericht über Klimaschäden an wichtigen Tourismuszielen sind auf Druck aus Canberra alle Verweise auf Orte in Australien gestrichen worden. Wissenschaftler und ... mehr lesen
«Sie wollen den Australiern Sand in die Augen streuen ...» klagte Greenpeace-Aktivistin Shani Tager.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Lotte Laserstein, «Selbstporträt mit weissem Kragen», um 1923, Öl auf Pappe; 32 x 24 cm, Privatbesitz Deutschland, Ausschnitt.
Publinews Porträts und Selbstporträts der Moderne in der Foundation Beyeler  Die Ausstellung «CLOSE-UP» in der Foundation Beyeler zeigt ab dem 19. September bis zum 2. Januar nächsten Jahres Werke von ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Die Besucher strömen zur SOM.
Publinews Ein Expo-Festival der besonderen Art  «Als wir vor zehn Jahren mit der SOM begonnen haben, war das noch eine Idee, ein kleines Pflänzchen. Nach zehn Jahren ist sie DER ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF