Eingeschränkter Flugverkehr
Erste Sturmschäden in der Schweiz
publiziert: Freitag, 16. Dez 2011 / 11:00 Uhr / aktualisiert: Freitag, 16. Dez 2011 / 12:38 Uhr
Stürmisches Wetter. (Symbolbild)
Stürmisches Wetter. (Symbolbild)

Bern - Der Sturm «Joachim» ist in der Nacht und am Morgen über den Jura gefegt, hat Dächer abgerissen und Bäume entwurzelt. Bei einer Zugsentgleisung zwischen Tavannes und Tramelan im Berner Jura wurden vier Personen leicht verletzt.

4 Meldungen im Zusammenhang
Um 10.30 Uhr blockierte ein weiterer entwurzelter Baum die SBB-Strecke zwischen Moutier und Sonceboz. Und zwischen Delle (F) und Pruntrut JU behinderte eine blockierte Barriere den Bahnbetrieb.

Spitze im Jura erreicht

In Pruntrut musste die Eisbahn geschlossen werden, nachdem die Winde Plexiglas von den Mauern riss. Verletzt wurde bei diesem Vorfall, wie auch bei den anderen, niemand. Gemäss Kantonspolizei ist die Lage im Kanton Jura sehr angespannt. Zahlreiche Strassen seien wegen entwurzelter Bäume gesperrt.

Im Jura und in den Alpen haben die Winde jedoch ihre Spitzen erreicht, wie Roland Mühlebach von MeteoSchweiz auf Anfrage erklärte. Sie blieben aber bis am Abend stark und nähmen erst in der Nacht auf Samstag ab. Über den Chasseral wehten Böen von 151 Kilometern pro Stunde.

Hingegen sei der Sturm im Flachland noch nicht angekommen. Insbesondere für das zentrale und östliche Mittelland erwartet Mühlebach noch stärkere Winde. Immerhin wurden in Plaffeien im freiburgischen Sensebezirk 126 km/h und in Basel bereits 103 km/h gemessen.

Bei der Polizei Baselland sind denn auch Dutzende von Schadensmeldungen eingegangen. Betroffen waren vor allem das Laufental und das Oberbaselbiet. Fast alle Feuerwehren im Kanton stünden im Einsatz, teilte die Polizei gegen Mittag mit.

Flüge annulliert

Auf den Flugbetrieb in Bern-Belp hat sich der Sturm bislang noch nicht ausgewirkt, wie Flughafensprecher Daniel Steffen auf Anfrage sagte. In Zürich hingegen mussten bis zum Freitagmittag insgesamt 22 Flüge annulliert werden.

Allein auf dem Flugplan der Schweizer Fluggesellschaft Swiss mussten 10 Starts und 11 Landungen gestrichen werden, wie Flughafen-Sprecherin Sonja Zöchling auf Anfrage der sda sagte. Grund dafür sei das Wetter an den Ziel- oder Startdestinationen.

Zahlreiche Bergbahnen und exponierte Stationen haben wegen des Sturms dicht gemacht. So wurde die Station Rochers-de-Naye im Waadtland bis Betriebsschluss geschlossen. Die Zahnradbahn ist noch von Montreux bis Haut-de-Caux in Betrieb.

Reagiert auf die Sturm-Prognosen haben auch die Bergbahnen Titlis Rotair in Engelberg OW. Alle Anlagen und Pisten bleiben am Freitag gesperrt. Auch die Gornergratbahn in Zermatt und die Pilatusbahnen im Kanton Luzern stellten den Betrieb zumindest teilweise ein.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Wintersturm «Joachim» ist ... mehr lesen
Laut MeteoSchweiz fielen im Lötschental 60 bis 100 Zentimeter Schnee.
Paris - Der unter Malta-Flagge fahrende Frachter «TK Bremen» ist im Sturm «Joachim» vor der Küste der französischen Bretagne gestrandet. Wegen austretenden Öls lösten die Behörden nach Angaben vom Freitag Umweltalarm aus und setzten den Rettungsplan «Polmar» in Kraft. mehr lesen 
Der Unfall ereignete sich Bern kurz vor 6.30 Uhr zwischen Tavannes BE und Tramelan BE.
Bern - In einem Wald bei Tramelan ... mehr lesen
Bern - Der Sturm «Joachim» nähert sich der Schweiz. In der Nacht auf Freitag ... mehr lesen
Es bahnt sich was an.
In Süddeutschland beginnt das Aufräumen.
Während im Süden aufgeräumt wird trifft es die nächste Region  Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. mehr lesen 
Schlamm und Schutt  Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland vier Menschen ums Leben gekommen. In Schwäbisch Gmünd wurden am Montag zwei Männer tot geborgen, sie ... mehr lesen
Region westlich von Houston besonders betroffen  Washington - Bei schweren Unwettern im US-Bundesstaat Texas sind mindestens sechs Menschen getötet worden. Besonders betroffen war die Region westlich der Millionenstadt Houston, wie ... mehr lesen  
Wasserstand steigt weiter  Heilbronn - Bei den schweren Unwettern und Überschwemmungen im deutschen Bundesland Baden-Württemberg ist die Opferzahl auf vier gestiegen. Am Sonntagabend starb ein 13 Jahre altes Mädchen an einer Bahnstrecke, wie die Polizei in Aalen am Montag meldete. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Resonating Spaces
Publinews Fondation Beyeler: 6.10.2019 ? 26.1.2020  Leonor Antunes, Silvia Bächli, Toba Khedoori, Susan Philipsz, Rachel Whiteread - Die Herbstausstellung der Fondation Beyeler ist fünf zeitgenössischen Künstlerinnen ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Beyer Uhrenmuseum
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich an der Bahnhofstrasse 31 und ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF