Über 30 Grad in Lugano
Erster Hitzetag des Jahres
publiziert: Freitag, 8. Apr 2011 / 15:51 Uhr / aktualisiert: Freitag, 8. Apr 2011 / 16:12 Uhr
Sonne in Lugano.
Sonne in Lugano.

Bern - Nachdem am Donnerstag an diversen Orten in der Schweiz der erste Sommertag der Saison registriert wurde, gab es nun am Freitag den ersten Hitzetag des Jahres 2011. In Lugano im Tessin wurde am frühen Nachmittag die 30-Grad-Marke überschritten.

7 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
BadetuchBadetuch
Damit geht der 8. April als frühester Hitzetag überhaupt in die Wetterstatistik ein, wie SF Meteo mitteilte. Gemäss Klimadaten des Bundesamtes für Meteorologie und Klimatologie war es im April seit Messbeginn nie so heiss. Die bisher höchste Apriltemperatur von Lugano stammt vom 20. April 1949 mit 28,9 Grad.

Auf der Alpennordseite war es gemäss meteomedia am Freitag mit Bise trotz Sonnenschein durchschnittlich 5 Grad weniger warm als noch am Donnerstag. Immerhin herrschten überall angenehme Temperaturen von über 20 Grad.

Kaum halb so viel Regen wie normal

Die oft hochdruckbestimmte Witterung seit Jahresbeginn hat zu einer ausgeprägten Trockenheit geführt. Nach Angaben von MeteoSchweiz vom Freitag brachte das Jahr 2011 bis in die ersten Apriltage im gesamtschweizerischen Mittel nur rund 45 Prozent der üblichen Niederschlagsmengen.

Seit mehreren Wochen hat es in vielen Orten nicht mehr ausgiebig geregnet. Ähnlich trocken war es in der Schweiz für die Periode vom Januar bis in die ersten Apriltage letztmals in den Jahren 1993 und 1976. An den Messstandorten Engelberg und Segl-Maria handelt es sich um die dritttrockenste Periode seit Messbeginn 1864.

In den letzten Wochen sind in vielen Wäldern die Böden und die Vegetationsschicht stark ausgetrocknet, vor allem in südexponierten Lagen. Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) rief deshalb am Freitag zu grosser Vorsicht beim Feuern im Freien auf. Es habe vielerorts trockene Gräser und Stauden, die leicht in Brand geraten könnten.

Erste Waldbrände

Und bereits tobten erste Waldbrände. Im Wald oberhalb von Brissago TI war am Freitag ein Helikopter im Einsatz, um Flammen zu löschen. In Altendorf SZ brannte in der Nacht auf Freitag ein Waldstück von der Grösse eines Eisfeldes ab. Ein Abräumfeuer dürfte ausser Kontrolle geraten sein und den Brand verursacht haben.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Doha - 2012 gehört schon jetzt zu den neun heissesten Jahren seit Beginn der modernen Wettererfassung im Jahr 1850. Das ... mehr lesen
Der Sommer war im Süden und Südosten des Kontinents überdurchschnittlich warm. (Symbolbild)
Badeplausch im Rhein: Eine willkommene Abkühlung.
Bern - Die Hitze ist jetzt auch auf ... mehr lesen
Bern - Die Wetterlage in der Schweiz ... mehr lesen
Grillieren am offenen Feuer.
Eine Velofahrerin geniesst die Sonne.
Bern - Ein Wetterrekord jagt derzeit den anderen: Nachdem der Freitag als frühester Hitzetag im Jahr überhaupt in die Wetterstatistik eingegangen war, stieg die Temperatur am Samstag ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
In der ganzen Schweiz zieht das sommerliche Wetter die Leute nach draussen.
Bern - So früh hat der Sommer die Schweiz schon lange nicht mehr beehrt: Am Samstag registrierten die Meteorologen in Chur den frühesten Sommertag seit über 30 Jahren. In der Bündner ... mehr lesen
Bern - Der März lässt träumen - und ... mehr lesen
Angestellte geniessen die ersten warmen Sonnenstrahlen über Mittag.
Wasserhose auf dem Meer
Wasserhose auf dem Meer
Ein Naturspektakel, das häufig in der Schweiz auftritt  Eine Wasserhose ist genau genommen nichts anderes als ein schwacher Tornado über einer Wasserfläche, ist aber meist bei Weitem nicht so gefährlich wie herkömmliche Tornados, die mit ihrer zerstörerischen Kraft oft ganze Gebiete dem Boden gleich machen. mehr lesen 
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist ... mehr lesen  
Reifen für Autos
Alarmbereitschaft in Bleniotal  Bern - Mit Unwetterschäden neigt sich in der Schweiz ein zu nasser und zu kühler Mai dem Ende zu. Die Temperaturen lagen landesweit rund ein halbes Grad unter dem Mittel der Jahre 1981 - 2010. An einigen Orten regnete es so viel wie noch nie seit Messbeginn. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem ... mehr lesen
Ausstellung KunstWerke 2019
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Die Sonderausstellung «KunstWerke» im Uhrenmuseum Beyer präsentiert Meisterwerke von sechs unabhängigen Ausnahmekönnern: Dominique Buser, Cyrano Devanthey, Felix ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF