Europa im Bann der Hitze
publiziert: Mittwoch, 6. Aug 2003 / 21:04 Uhr

Bern - Europa ist fest in der Hand der anhaltenden Hitzewelle. In Genf wurde mit 36,6 Grad der höchste Augustwert seit dem Messbeginn im Jahr 1864 verzeichnet. Dieselbe Temperatur wurden auch im Bleniotal gemessen. In Piotta - auf 1007 Metern über Meer - kletterte das Thermometer bis auf 32,5 Grad.

1 Meldung im Zusammenhang
In der Schweiz bewegten sich die Temperaturen im selben Rahmen wie am Dienstag. In Bern wurden 35 Grad gemessen, in Basel und Buchs AG je 35,7 und in Chur 34,8 Grad. In Sitten waren es trotz Gewittern in der Nacht auf Mittwoch immer noch 34,3 Grad.

Derweil die Schweizerinnen und Schweizer schwitzen, streiten sich die Meteorologen darüber, ob der absolute Hitzerekord gebrochen wurde oder nicht. Dieser stammt vom Juli 1921; damals wurden in Basel 38,3 Grad gemessen. Meteomedia mass jedoch am Dienstag in Möhlin AG 40,3 Grad, bestätigte deren Chef Jörg Kachelmann einen Bericht der Zeitung "Blick" vom Mittwoch.

< Diesem Wert stehen die Wissenschaftler von MeteoSchweiz kritisch gegenüber stehen. Sie massen im nahen Rheinfelden "nur" 37 Grad. Ganz Europa stöhnt unter der Hitze.

In Mailand wurden nach Angaben des italienischen Fernsehens schon vor Mittag 42 Grad im Schatten gemessen - so heiss sei es seit 200 Jahren nicht mehr gewesen. In weiten Teilen Italiens herrschen Temperaturen von fast 40 Grad.

< Auch in Frankreich bricht die Hitzewelle lang zurückliegende Rekorde. Im südfranzösischen Montélimar stieg die Temperatur zuletzt auf 41 Grad an und brachte der Stadt damit den heissesten Tag seit 83 Jahren. Im Süden Spaniens wurden weit mehr als 40 Grad Celsius gemessen.

Bei Backofentemperaturen schmelzen in England die Wachsfiguren. In einem Wachsfigurenkabinett bei London machen die Doppelgänger berühmter Persönlichkeiten einen zunehmend aufgelösten Eindruck, wie es heisst. "Es ist verdammt heiss", sagte auch Prinz Charles.

(tr/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Doha - 2012 gehört schon jetzt zu den neun heissesten Jahren seit Beginn der modernen Wettererfassung im Jahr 1850. Das ... mehr lesen
Der Sommer war im Süden und Südosten des Kontinents überdurchschnittlich warm. (Symbolbild)
Wasserhose auf dem Meer
Wasserhose auf dem Meer
Ein Naturspektakel, das häufig in der Schweiz auftritt  Eine Wasserhose ist genau genommen nichts anderes als ein schwacher Tornado über einer Wasserfläche, ist aber meist bei Weitem nicht so gefährlich wie herkömmliche Tornados, die mit ihrer zerstörerischen Kraft oft ganze Gebiete dem Boden gleich machen. mehr lesen 
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist ... mehr lesen  
Reifen für Autos
250 Personen waren für einen Tag vom Rest des Tals abgeschnitten.
Alarmbereitschaft in Bleniotal  Bern - Mit Unwetterschäden neigt sich in der Schweiz ein zu nasser und zu kühler Mai dem Ende zu. Die ... mehr lesen  
Unwetter im Raum Bern und dem Tessin  Bern - Ein heftiges Gewitter ist am Samstagabend über Teile der Schweiz gezogen. Im Kanton Bern ... mehr lesen  
MeteoSchweiz sowie private Wetterdienste hatten für weite Teile des Mittellands und der Westschweiz vor heftigen Gewittern sowie vor Hagel und starken Winden gewarnt. (Archivbild)
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
       
Schneehase. Ausstellung «Leben mit der Winterkälte» bis am 17. Februar 2019 im Naturmuseum Thurgau.
Publinews Bis 17. Februar 2019  Frauenfeld - Die Schneedecke mag als Folge der Erderwärmung vielerorts nicht mehr so mächtig sein wie früher. Die Wintermonate bedeuten für ... mehr lesen
Balthus vom 2.9.2018 - 1.1.2019 in der Fondation Beyeler in Riehen/Basel
Publinews Fondation Beyeler: 2. September 2018 - 1. Januar 2019  Basel - Mit Balthus (1908 - 2001) präsentiert die Fondation Beyeler einen der letzten grossen Meister der Kunst des 20. Jahrhunderts und zugleich einen der ... mehr lesen
Publinews FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim Bahnhof Enge im Herzen von Zürich gelegen, ist der Treffpunkt für alle Fussball- und Sportfans. 3000 ... mehr lesen
Landesmuseum Zürich
Publinews Landesmuseum Zürich  Das meistbesuchte kulturhistorische Museum der Schweiz präsentiert Geschichte von den Anfängen bis heute. Zusätzliche Eindrücke bieten die ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF