«Das Galterntal ist unberechenbar»
Felssturz zerstört Haus im Galterntal
publiziert: Montag, 25. Apr 2016 / 18:38 Uhr
Rund 2500 Kubikmeter Fels stürzten in die Tiefe. (Archivbild)
Rund 2500 Kubikmeter Fels stürzten in die Tiefe. (Archivbild)

Tafers FR - Ein Felssturz hat in der Nacht auf Montag im Galterntal bei Freiburg ein Wohnhaus zerstört. Verletzt wurde niemand - wegen der Felssturzgefahr wohnte schon seit vergangenem Oktober niemand mehr im gefährdeten Gebäude.

Auf dem Areal des früheren Hauses sehe es nun aus wie auf einer Schuttwüste, sagte Angelo Lauper am Montagmittag im Regionaljournal Bern Freiburg Wallis von Schweizer Radio SRF. Lauper ist Bauverwalter der Gemeinde Tafers FR, auf deren Gebiet das Haus stand.

Man könne gar nicht mehr sagen, wo das Haus gestanden sei, sagte Lauper im Radio weiter. So gross sei die Zerstörung. Rund 2500 Kubikmeter Fels stürzten ihm zufolge in die Tiefe; rund 1000 Kubikmeter gelangten in den Galternbach, der durchs Tal fliesst.

Die Steine und die umgerissenen Bäume stauten diesen Bach zu einem See, der eine Länge von 40 Metern und eine Tiefe von bis zu zwei Metern erreichte, wie Lauper am Nachmittag der Nachrichtenagentur sda auf Anfrage sagte. Gefahr für die Stadt Freiburg am Ende des Galterntals gebe es aber nicht, sagte Lauper weiter. Das Wasser könne durch den Damm hindurch abfliessen.

Das Galterntal weist nur wenige Häuser auf, doch durch ihn führt ein beliebter Wanderweg. Dieser Weg ist wegen der Felssturzgefahr schon seit Mitte März geschlossen. Er musste in den vergangenen Jahren wegen Felsstürzen immer wieder zeitweise gesperrt werden. «Das Galterntal ist unberechenbar», sagte Lauper.

Betretungsverbot erlassen

Genau vor einem Jahr hatten die Behörden wegen des sich bewegenden Felsens oberhalb des nunmehr zerstörten Hauses ein Messsystem eingerichtet und im Oktober 2015 die Bewohner aufgefordert, dieses zu verlassen. In der vergangenen Woche erliessen sie wegen der immer akuter gewordenen Gefahr auch noch ein formelles Betretungsverbot.

Sie fassten in der vergangenen Woche zur Rettung des Hauses auch eine kontrollierte Teilsprengung des Felsens ins Auge, wie das Regionaljournal und die «Freiburger Nachrichten» am Montag berichteten.

Lauper glaubt, es sei richtig gewesen, die Sprengung nicht auszuführen. «Wenn ich sehe, wie schnell der Fels sich nun gelöst hat, hätten wir wahrscheinlich nur die Sprengmeister in Gefahr gebracht».

 

(fest/sda)

Die Strasse zwischen Madra und Dandrio ist wegen eines Erdrutsches blockiert. (Symbolbild)
Die Strasse zwischen Madra und Dandrio ist wegen ...
Überflutung und Stromausfälle in Teilen der Schweiz  Bern - Heftige Gewitter haben in der Nacht auf Sonntag in Teilen der Schweiz zu Überflutungen und Stromausfällen geführt. Im Tessin mussten nach heftigen Gewittern am Samstagabend Strassen wegen Erdrutschen gesperrt werden. mehr lesen 
Schon der zweite in diesem Monat  Rangun - Bei einem erneuten Erdrutsch in einer Jade-Mine in Myanmar sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. mehr lesen  
Effizient und kostengünstig  Davos GR - Die Schneehöhe zu kennen ... mehr lesen
Güterzug entgleist  Schmilka - Nach einem heftigen Erdrutsch nahe dem sächsischen Schmilka ist die Bahnstrecke zwischen Dresden und Prag gesperrt. «Ein Güterzug rollte am Montagabend in die Geröllmassen und entgleiste im vorderen Bereich der Lok», sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Dienstag. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: Smithsonian American Art Museum / Rechteinhaber: (c) Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich - Gift of the Sara Roby Foundation
Publinews Fondation Beyeler: 26.01. - 17.05.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Hopper ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Beyer Uhrenmuseum
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich an der Bahnhofstrasse 31 und ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF