Heftiger Eisregen
Flüchtlinge in Gaza und Libanon leiden besonders unter Wintersturm
publiziert: Donnerstag, 8. Jan 2015 / 14:31 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 8. Jan 2015 / 14:55 Uhr

Gaza - Ein schwerer Wintersturm, der in dieser Woche die Region östlich des Mittelmeers heimsucht, macht insbesondere den Kriegsflüchtlingen im Gazastreifen und den syrischen Flüchtlingen im Libanon schwer zu schaffen.

3 Meldungen im Zusammenhang
In ihren schlecht beheizten Zelten und Notunterkünften litten sie besonders unter der Kälte, berichteten am Donnerstag das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) und die Flüchtlingshelfer der UNO.

Im Gazastreifen, wo seit dem Krieg radikaler Palästinensergruppen mit den israelischen Streitkräften weiter mehr als 100'000 Menschen nicht in ihre durch Bombardements zerstörten oder beschädigten Wohnungen zurückkehren konnten, ging am Mittwoch und Donnerstag heftiger Eisregen nieder. Sturmböen und Hagelschauer peitschten um die Notunterkünfte.

Bei Kerzenschein und Holzfeuer

Weil das einzige Kraftwerk in dem Küstenstreifen aus Brennstoffmangel nur sechs Stunden pro Tag Strom liefert, sitzen die Menschen bei Kerzenschein und mit Holzfeuern in ihren Zelten und provisorischen Hütten, die sie mit Sandsäcken gegen eindringendes Wasser schützen. Nur etwas komfortabler haben es die 17'000 Flüchtlinge, die weiter in UNO-Schulräumen leben.

Linksgerichtete Palästinensergruppen kritisierten angesichts des Elends die radikalislamische Hamas, die faktisch weiter die Kontrolle über den Gazastreifen ausübt, aber auch die in Ramallah ansässige Palästinensische Autonomiebehörde, weil die Beseitigung der Kriegsschäden nur schleppend angelaufen sei. Sie machen dafür vor allem deren mangelnden Willen zur Zusammenarbeit verantwortlich.

Mann und Junge erfroren gefunden

In Libanon leiden unter den Winterstürmen vor allem 80'000 besonders bedürftige Flüchtlingsfamilien aus dem angrenzenden Bürgerkriegsland Syrien. Ein Mann und ein sechsjähriger Junge, die aus Syrien über das Grenzgebirge in den Südlibanon flüchteten, wurden dort am Mittwoch erfroren aufgefunden, wie das IKRK berichtete.

Flüchtlingshelfer der UNO verteilten an die Menschen in den Zeltlagern Hilfsgelder und Bezugsscheine für Brennstoffe. Die Temperaturen lagen bei starkem Schneefall um null Grad.

(jbo/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wadi as Salka - Das IKRK verteilt diese Woche tausende Mandelbäume an Bauern ... mehr lesen
IKRK-Mitarbeiter Sow habe im Vorfeld mit den israelischen Streitkräften gesprochen. (Symbolbild)
Die UNO kann Reparaturen nicht mehr finanzieren.
Gaza - Der UNO geht das Geld für ... mehr lesen
Beirut - Ein Wintersturm mit heftigem ... mehr lesen
Schnee blockiere viele Strassen in höher gelegenen Regionen. (Symbolbild)
Die Strasse zwischen Madra und Dandrio ist wegen eines Erdrutsches blockiert. (Symbolbild)
Die Strasse zwischen Madra und Dandrio ist wegen ...
Überflutung und Stromausfälle in Teilen der Schweiz  Bern - Heftige Gewitter haben in der Nacht auf Sonntag in Teilen der Schweiz zu Überflutungen und Stromausfällen geführt. Im Tessin mussten nach heftigen Gewittern am Samstagabend Strassen wegen Erdrutschen gesperrt werden. mehr lesen 
Schon der zweite in diesem Monat  Rangun - Bei einem erneuten Erdrutsch in einer Jade-Mine in Myanmar sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. mehr lesen  
Effizient und kostengünstig  Davos GR - Die Schneehöhe zu kennen hilft der Lawinenforschung und erlaubt zum Beispiel, Hochwasserwarnungen zu verbessern. Forscher des ... mehr lesen  
Geröll rutschte 150 Meter breit auf die Schienen. (Symbolbild)
Güterzug entgleist  Schmilka - Nach einem heftigen Erdrutsch nahe dem sächsischen Schmilka ist die ... mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Resonating Spaces
Publinews Fondation Beyeler: 6.10.2019 ? 26.1.2020  Leonor Antunes, Silvia Bächli, Toba Khedoori, Susan Philipsz, Rachel Whiteread - Die Herbstausstellung der Fondation Beyeler ist fünf zeitgenössischen Künstlerinnen ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Beyer Uhrenmuseum
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich an der Bahnhofstrasse 31 und ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF