U-Bahn bedroht
Fluten im Zentrum Bangkoks angekommen
publiziert: Freitag, 4. Nov 2011 / 07:02 Uhr / aktualisiert: Freitag, 4. Nov 2011 / 15:21 Uhr
Überflutete Strassen.
Überflutete Strassen.

Bangkok - Das Hochwasser in Thailand hat den nördlichen Rand des Zentrums von Bangkok erreicht. Ein Fünftel des Stadtgebiets stand unter Wasser. Anwohner in acht Bezirken der Hauptstadt wurden bereits zur Räumung aufgefordert.

6 Meldungen im Zusammenhang
Da im Hochwasser Müll, Tierkadaver und Industrieabfälle schwimmen, wuchs die Sorge vor Krankheiten in der dicht bevölkerten Metropole mit zwölf Millionen Einwohnern.

Am Freitag wurde eine Strassenkreuzung eines Stadtteils überflutet, in dem sich Bürotürme, Eigentumswohnungen und ein grosses Einkaufszentrum befinden. Ganz in der Nähe ist der auch bei Touristen beliebte Wochenendmarkt Chatuchak. Das Wasser stand dort laut Medien 40 Zentimeter hoch.

Drei U-Bahnstationen drohten überschwemmt zu werden, wie ein Sprecher der Verkehrsbetriebe mitteilte. Mitarbeiter überwachten die Lage, hiess es. Steigt der Wasserpegel weiter, müssten die Stationen geschlossen werden.

Autoproduktion bleibt gestoppt

Zahlreiche Produktionsbetriebe im betroffenen Gebiet stehen weiter still. Dadurch kommt es zu Lieferengpässen in der Autoindustrie und bei Computerteilen. Toyota und Nissan rechneten am Freitag damit, dass die Schwierigkeiten noch länger anhalten werden.

Toyota erklärte, die Engpässe würden statt bis zum 5. wohl bis zum 12. November dauern. Die entgangene Produktion belaufe sich auf 69'000 Fahrzeuge in Thailand und 22'000 in Japan. Bei Nissan sind es nach eigenen Angaben 40'000 Fahrzeuge, allerdings sei nur die Produktion in Thailand betroffen.

Die schweren Überschwemmungen in Thailand waren durch ungewöhnlich heftigen Monsunregen ausgelöst worden. Mehr als 440 Menschen kamen bereits durch das Hochwasser ums Leben.

Krokodil-Alarm

Die Wassermassen überfluteten auch zahlreiche Krokodil-Farmen, so dass viele der Tiere entkamen. In Bangkok wurde ein Mann von einer der Riesenechsen gebissen und schwer verletzt, wie örtliche Behörden mitteilten.

Der 29 Jahre alte Arhtit Pansudae sei vom Tier angegriffen worden, als er im Bezirk Lak Si durch das brusthohe Wasser watete, hiess es. Die Wunde musste mit 100 Stichen genäht werden. «Der Zustand des Mannes ist aber stabil», sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bangkok - Bangkok hat zusätzlich zu ... mehr lesen
Bangkok soll jährlich um ein bis drei Zentimeter sinken.
Das Hochwassser ist das schwerste seit über 50 Jahren.
Bangkok - In Thailand ist die Zahl der Toten durch das Hochwasser auf über 500 gestiegen. Und eine baldige Besserung der Lage ist nicht in Sicht. In der Hauptstadt Bangkok müssen die Behörden ... mehr lesen
Bangkok - Thailands Ministerpräsidentin hat sich zuversichtlich gezeigt, dass das ... mehr lesen
Bangkok, Thailand
Die Aussenbezirke fühlen sich nachteilig behandelt.
Bangkok - Verärgerte Bewohner ... mehr lesen
Bangkok - Angesichts der Proteste ... mehr lesen
Mehrere Bezirke im Norden Bangkoks stehen seit Tagen unter Wasser.
In Süddeutschland beginnt das Aufräumen.
Während im Süden aufgeräumt wird trifft es die nächste Region  Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. mehr lesen 
Region westlich von Houston besonders betroffen  Washington - Bei schweren Unwettern im US-Bundesstaat Texas sind mindestens sechs Menschen getötet worden. Besonders betroffen war die Region westlich der Millionenstadt Houston, wie ... mehr lesen
Wasserstand steigt weiter  Heilbronn - Bei den schweren Unwettern und Überschwemmungen im deutschen Bundesland Baden-Württemberg ist die Opferzahl auf vier gestiegen. Am Sonntagabend starb ein 13 Jahre altes Mädchen an einer Bahnstrecke, wie die Polizei in Aalen am Montag meldete. mehr lesen  
Die Strasse zwischen Madra und Dandrio ist wegen eines Erdrutsches blockiert. (Symbolbild)
Überflutung und Stromausfälle in Teilen der Schweiz  Bern - Heftige Gewitter haben in der Nacht auf Sonntag in Teilen der Schweiz zu Überflutungen und Stromausfällen geführt. Im Tessin mussten ... mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
       
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
Beyer Uhrenmuseum
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich an der Bahnhofstrasse 31 und ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF