Gewitter und Hagel in der Schweiz
publiziert: Donnerstag, 8. Jul 2004 / 20:19 Uhr / aktualisiert: Freitag, 9. Jul 2004 / 10:29 Uhr

Bern - Vom Genfer- bis zum Bodensee hat es heftige Gewitter mit Hagel gegeben. Etliche Keller wurden überschwemmt. Im Kanton Bern verursachten umstürzende Bäume einen Stromausfall. Der Hagelschaden beträgt mehrere Millionen Franken.

Im Kanton Zürich gingen am Nachmittag Hagelkörner in Baumnussgrösse nieder.
Im Kanton Zürich gingen am Nachmittag Hagelkörner in Baumnussgrösse nieder.
3 Meldungen im Zusammenhang
Ein 240 Kilometer langer Hagelzug sei über die Schweiz gezogen, sagte Urs Braun, Präsident der Schweizerischen Hagelversicherungsgesellschaft, gegenüber Schweizer Radio DRS. Die Gesellschaft rechne aufgrund der Anrufe mit rund 1700 Schadenmeldungen. Das entspreche Entschädigungen von etwa 6 Millionen Franken.

Hagelkörner in Baumnussgrösse

Der Hagel prasselte zuerst über der Westschweiz nieder und später in der Deutschschweiz. Die Genfer Polizei schickte vorsorglich Patrouillen an den See. Im Kanton Zürich gingen am Nachmittag Hagelkörner in Baumnussgrösse nieder.

Basel und Süddeutschland waren ebenfalls betroffen, wie Meteosuisse mitteilte. Im Kanton Aargau drang Wasser in vier Keller ein, die Feuerwehr konnte den Schaden aber rasch beheben.

Keller überschwemmt

Auch im Kanton Bern wurden einige Keller überschwemmt. In den Gemeinden Zimmerwald und Niedermuhlern auf dem Längenberg waren wegen starker Winde Bäume auf die Stromleitung gestürzt, was zu einem vorübergehenden Stromunterbruch führte.

(pt/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Schäden in der Höhe von 6 ... mehr lesen
Die Hagelkörner zerstörten viel Wein und Gemüse. (Archiv)
Wenn das Wetter schlecht ist, nutzt die beste Konjunktur nichts.
Bern - Eigentlich dürfte sich der Schweizer Tourismus auf eine gute Saison freuen: Der Wirtschaftsmotor läuft, die Konsumfreudigkeit wächst. Doch das Schicksal der Ferienregionen liegt ... mehr lesen
Bern - In mehreren Kantonen hat es ... mehr lesen
Im Kanton Bern wurden einige Keller überschwemmt.
In Süddeutschland beginnt das Aufräumen.
Während im Süden aufgeräumt wird trifft es die nächste Region  Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. mehr lesen 
Schlamm und Schutt  Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland vier Menschen ums Leben gekommen. In Schwäbisch Gmünd wurden am Montag zwei Männer tot geborgen, sie ... mehr lesen
Region westlich von Houston besonders betroffen  Washington - Bei schweren Unwettern im US-Bundesstaat Texas sind mindestens sechs Menschen getötet worden. Besonders betroffen war die Region westlich der Millionenstadt Houston, wie ... mehr lesen  
Wasserstand steigt weiter  Heilbronn - Bei den schweren Unwettern und Überschwemmungen im deutschen Bundesland Baden-Württemberg ist die Opferzahl auf vier gestiegen. Am Sonntagabend starb ein 13 Jahre altes Mädchen an einer Bahnstrecke, wie die Polizei in Aalen am Montag meldete. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
Skulpturen von Auguste Rodin (1840-1917) und Hans Arp (1886-1966).
Fondation Beyeler: 13. Dezember 2020 - 16. Mai 2021  Erstmals in einer Museumsausstellung trifft im Dialog zwischen Auguste Rodin (1840-1917) und Hans Arp (1886-1966) das bahnbrechende Schaffen des grossen Erneuerers der Bildhauerei ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF