Heftige Diskussion um Energie-Offensive
publiziert: Dienstag, 16. Okt 2007 / 10:26 Uhr

Bern - Bundesrat Leuenbergers Energie-Offensive wird in der Anhörung von Parteien und Verbänden grundsätzlich zwar nicht verworfen. Doch während die Wirtschaft fordert, bei der Realität zu bleiben, verlangen die Umweltverbände schärfere Massnahmen.

Moritz Leuenberger hat 26 konkrete Massnahmen ausgearbeitet.
Moritz Leuenberger hat 26 konkrete Massnahmen ausgearbeitet.
8 Meldungen im Zusammenhang
Mit 26 Massnahmen will Moritz Leuenberger den Stromverbrauch stabilisieren, die erneuerbaren Energien fördern und den Verbrauch fossiler Energien eindämmen.

Der Bundesrat will noch 2007 über die Aktionspläne Energieeffizienz und erneuerbare Energien entscheiden. Für die Massnahmen sollen total 54 Mio. Franken eingesetzt werden.

Die Umweltorganisationen Greenpeace, Pro Natura, Verkehrs-Club der Schweiz (VCS), WWF Schweiz, Schweizer Vogelschutz und Schweizerische Energie-Stiftung (SES) wollen mehr: Weder die Ziele noch die vorgeschlagenen Massnahmen genügten, um das «enorme Potenzial» der Schweiz auszuschöpfen.

«Allzu bescheidene Ziele»

Sie fordern, bis 2020 die Treibhausgas-Emissionen statt um 20 um mindestens 30 Prozent zu reduzieren.

Der Stromverbrauch müsse von 2006 bis 2020 um mindestens 10 Prozent sinken.

Die vorgeschlagene Stabilisierung auf dem Niveau von 2006 genüge nicht. Und die Ausbauziele für erneuerbare Energien seien «allzu bescheiden».

Wirtschaft will freiwillige Massnahmen

Der Wirtschaftsdachverband economiesuisse fordert den Bundesrat auf, sich «vom im Bericht vorherrschenden Alarmismus» und «von der Verniedlichung der negativen Auswirkungen der Massnahmen» nicht in die Irre führen zu lassen. Nach wie vor sei nicht erwiesen, dass freiwillige Massnahmen nicht auch zum Ziel führten.

Economiesuisse und die Aktion für eine vernünftige Energiepolitik Schweiz (AVES) finden, der kommenden Stromlücke könne allein mit Alternativenergien nicht begegnet werden.

AVES will den Ersatz der Kernkraftwerke nicht auf die lange Bank schieben.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Wenn weltweit alle Staaten an ... mehr lesen
Zur Zeit werde viel geredet und wenig gehandelt.
Bundesrat Moritz Leuenberger erhält Verstärkung aus dem Parlament.
Bern - Bundesrat Moritz Leuenberger erhält bei seiner Energie- und Klimaoffensive Sukkurs aus dem Parlament. Mit Motionen fordert eine Ständeratskommission Verbrauchsvorschriften auf ... mehr lesen
Bern - Umweltminister Moritz Leuenberger erwartet vom neuen Parlament keine grossen Abstriche in der Umwelt- und Klimapolitik. Die SP-Verluste würden wohl eher auf die Sozialpolitik durchschlagen, vermutet der SP-Vertreter im Bundesrat. mehr lesen 
Green Investment Zürich - Die Agentur für erneuerbare Energien (AEE) hält die Deckung des Bedarfs ... mehr lesen
Windkraftanlage auf einem Landwirtschaftsbetrieb im Entlebuch.
Die Folgen des Klimawandels sind überall ersichtlich. (Bild: Morteratschgletscher)
Bern - Die globale Erderwärmung ist ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriffsystem der Welt.
Das Great Barrier Reef ist das grösste ...
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. mehr lesen 
UNO-Bericht  Sydney - Aus einem UNO-Bericht über Klimaschäden an wichtigen Tourismuszielen sind auf ... mehr lesen  
«Sie wollen den Australiern Sand in die Augen streuen ...» klagte Greenpeace-Aktivistin Shani Tager.
Seen würden Wassermangel lindern  Birmensdorf - Stauseen könnten in Zukunft den Wassermangel lindern, der angesichts schwindender ... mehr lesen  
Der Griessee im Kanton Wallis wird vom Griesgletscher gespeist.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: Smithsonian American Art Museum / Rechteinhaber: (c) Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich - Gift of the Sara Roby Foundation
Publinews Fondation Beyeler: Ausstellung verlängert bis 26.7.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Hopper ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF