Viele Brände durch Herdplatten und Bratöl
Herdplatten und überhitztes Bratöl häufigste Brandursachen
publiziert: Mittwoch, 29. Feb 2012 / 12:29 Uhr
Der Brand war meist in der Küche zurückzuführen.
Der Brand war meist in der Küche zurückzuführen.

Bern - Ein Moment der Unaufmerksamkeit, und schon ist es geschehen: In der Küche kam es 2011 in Schweizer Haushalten am häufigsten zu Bränden. Das geht aus der aktuellen Brandstatistik der Beratungsstelle für Brandverhütung (BfB) hervor.

2 Meldungen im Zusammenhang
Brandursachen waren häufig heisse Herdplatten oder überhitztes Bratöl. «Die meisten Brände ereignen sich aus Unachtsamkeit», sagte René Stüdle von der BfB gemäss einer Medienmitteilung vom Mittwoch.

«An der Haustüre klingelt es, und schon geht die Bratpfanne mit dem heissen Öl darin vergessen», erklärt der Brandschutzexperte. Zu einem Brandausbruch mit Stichflamme könne es innert Sekunden kommen.

Stüdle empfiehlt, den Kochherd immer auszuschalten und Pfannen auf die Seite zu stellen, wenn man die Küche verlässt. Entflamme sich überhitztes Bratöl, würden ein Deckel, ein nasses Handtuch oder eine Löschdecke helfen. Auf keinen Fall dürfe mit Wasser gelöscht werden.

Nicht nur in der Küche entstanden Brände

Der zweithäufigste Grund für Feuer in Haushalten waren im vergangenen Jahr Kerzen - besonders wenn sie am Weihnachtsbaum hingen. An dritter Stelle stehen Brände durch elektrische Geräte und Installationen.

Die BfB weist darauf hin, es liege in der Verantwortung jedes Einzelnen, defekte Geräte und Installationen umgehend zu reparieren oder zu ersetzen. Zudem sollten elektrische Geräte nicht im Standby-Betrieb gelassen, sondern ganz ausgeschaltet werden.

Rund 20'000 Brände ereignen sich gemäss der Brandschutzstelle in Schweizer Privathaushalten jährlich. Die Schadenkosten belaufen sich auf mehrere hundert Millionen Franken.

(laz/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Honduras: Ein Häftling wird begnadigt, weil er zahlreiche Gefängnisinsassen aus brennenden Zellen befreite.
Tegucigalpa - Der verheerende Gefängnisbrand in Honduras mit 360 Toten ist durch einen Unfall verursacht worden. Das geht aus einer Untersuchung der US-Bundespolizeibehörde (ATF) hervor. mehr lesen
Das ganze Städtchen wurde Anfang Mai komplett evakuiert.
Das ganze Städtchen wurde Anfang Mai ...
Nach Waldbrand  Montréal - Nach dem Abebben der verheerenden Waldbrände in Kanada können die meisten Bewohner von Fort McMurray ab Mittwoch in ihre Häuser zurückkehren. Lediglich die rund 9000 Bewohner der drei am schlimmsten betroffenen Stadtteile müssten noch warten. mehr lesen 
Ausgelöst durch explodierendes Fernsehgerät?  Kiew - Bei einem Brand in einem privaten Altersheim in der Ukraine sind am Sonntag 17 Insassen ... mehr lesen  
Zu dem Zeitpunkt als das Feuer ausbrach, hielten sich 35 Personen in dem Altersheim auf. (Symbolbild)
Als die Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr eintrafen, stellten sie im 4. Stock der Liegenschaft eine starke Rauchentwicklung aus einem Zimmer fest. (Symbolbild)
Feuer in Pension in der Altstadt von Olten  Olten - In einem Pensionszimmer in der Oltner Altstadt hat es in der Nacht auf Sonntag gebrannt. Der ... mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF