Hochwasser Desaster für US-Landwirtschaft
publiziert: Freitag, 20. Jun 2008 / 23:35 Uhr

Chicago - Die Wassermassen des Mississippi durchbrechen im Mittleren Westen der USA immer mehr Dämme. Abertausende Hektar Farmland wurden bereits überflutet. Der Höhepunkt des Hochwassers steht jedoch erst noch bevor.

40'000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen.
40'000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen.
1 Meldung im Zusammenhang
Schon jetzt geht der Schaden durch die schwersten Überschwemmungen seit 15 Jahren in Iowa, Illinois, Wisconsin, Indiana und Missouri in die Milliarden. Befürchtete Ernteausfälle haben am Weltmarkt den Preis etwa für Mais kräftig nach oben getrieben.

Die Felder an den Ufern der wichtigsten Wasserstrasse der USA glichen vielerorts einer ausgedehnten Seenlandschaft. Tausende Freiwillige und hunderte Nationalgardisten versuchen verzweifelt, die Dämme mit Millionen von Sandsäcken zu sichern.

23 Deiche sind bereits gebrochen oder überschwemmt und bei 25 weiteren besteht laut dem Katastrophenschutz dieses Risiko noch, bevor der Scheitel der Flutwelle am Sonntag bei St. Louis mit seinen 350'000 Einwohnern erwartet wird.

Weiterer Regen vorhergesagt

Zwar ist an einigen Stellen der Wasserstand im grössten Fluss Nordamerikas zuletzt gesunken. Für Samstag und Sonntag ist in einigen Regionen aber erneut Regen vorhergesagt.

Dort, wo die Fluten wieder abgezogen sind - etwa im Farmerstaat Iowa - wird nach und nach das ganze Ausmass der Zerstörung sichtbar. Ganze Ernten sind vernichtet, Strassen und Brücken weggespült, die Arbeit in den Fabriken ruht, und Anlagen der Wasser- und Stromversorger sind beschädigt.

24 Menschen sind seit Beginn der Unwetter und Überflutungen ums Leben gekommen, 40'000 mussten ihre Häuser verlassen. Die US-Katastrophenschutzbehörde FEMA rief die Einwohner in den Überschwemmungsgebieten auf, sich kostenlos gegen Tetanus impfen zu lassen. 700 FEMA-Mitarbeiter verteilten in den besonders betroffenen Gemeinden Lebensmittel und Wasser.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Chicago - Viele tausend Freiwillige, ... mehr lesen
In St. Louist mündet der Fluss Missouri in den Mississippi.
In Süddeutschland beginnt das Aufräumen.
Während im Süden aufgeräumt wird trifft es die nächste Region  Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. mehr lesen 
Schlamm und Schutt  Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland vier Menschen ums Leben gekommen. In Schwäbisch Gmünd wurden am Montag zwei Männer tot geborgen, sie ... mehr lesen
Region westlich von Houston besonders betroffen  Washington - Bei schweren Unwettern im US-Bundesstaat Texas sind mindestens sechs Menschen ... mehr lesen  
Wasserstand steigt weiter  Heilbronn - Bei den schweren Unwettern und Überschwemmungen im deutschen Bundesland Baden-Württemberg ist die Opferzahl auf vier gestiegen. Am Sonntagabend starb ein 13 Jahre altes Mädchen an einer Bahnstrecke, wie die Polizei in Aalen am Montag meldete. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Der junge Picasso - Blaue und Rosa Perode 3. Februar - 26. Mai 2019 in der Fondation Beyeler in Riehen/Basel
Publinews Fondation Beyeler: 3. Februar - 26. Mai 2019  Als Kulturhöhepunkt des Jahres 2019 präsentiert die Fondation Beyeler Pablo Picassos frühe Meisterwerke der sogenannten Blauen und Rosa Periode in ... mehr lesen
Publinews Uhrenmuseum Beyer  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich und ist durch das Ladenlokal ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF