Hurrikan Isabel schwächt sich leicht ab
publiziert: Samstag, 13. Sep 2003 / 15:15 Uhr

Washington - Der Hurrikan Isabel hat sich im Atlantik leicht abgeschwächt. Wie das nationale Hurrikan-Zentrum im US-Bundesstaat Florida mitteilte, stellt der Sturm aber weiter eine Bedrohung dar.

Er erreiche immer noch Windgeschwindigkeiten von bis zu 240 Kilometern pro Stunde. Am frühen Morgen (Ortszeit) war er noch 700 Kilometer von Puerto Rico entfernt.

Das US-Aussenministerium hatte am Freitag amerikanische Bürger vor Reisen auf die Bahamas, südlich von Florida, gewarnt. Allen amerikanischen Regierungs- und Behördenmitarbeitern wurde gleichzeitig freigestellt, die Bahamas zu verlassen.

Isabel war bis Freitag als Hurrikan der Stärke fünf eingestuft, wurde aber nach Medienberichten vom Samstag auf vier abgestuft. Mit einer Stärke fünf wäre er der stärkste Atlantik-Sturm seit fünf Jahren.

Der letzte vergleichbare Hurrikan, Mitch, war 1998 über Mittelamerika und Florida gezogen. Dabei starben nach US-Medienberichten in Mittelamerika 9000 Menschen durch Überflutungen und Schlammlawinen.

(tr/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
In Süddeutschland beginnt das Aufräumen.
Während im Süden aufgeräumt wird trifft es die nächste Region  Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. mehr lesen 
Schlamm und Schutt  Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland ... mehr lesen  
Sinabung wieder aktiv  Jakarta - Bei einem Vulkanausbruch in Indonesien sind mindestens sechs Menschen ums Leben ... mehr lesen  
Der Vulkan Sinabung in Indonesien ist einer der aktivsten Vulkane in Südostasien. (Archivbild)
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
       
Schneehase. Ausstellung «Leben mit der Winterkälte» bis am 17. Februar 2019 im Naturmuseum Thurgau.
Publinews Bis 17. Februar 2019  Frauenfeld - Die Schneedecke mag als Folge der Erderwärmung vielerorts nicht mehr so mächtig sein wie früher. Die Wintermonate bedeuten für ... mehr lesen
Balthus vom 2.9.2018 - 1.1.2019 in der Fondation Beyeler in Riehen/Basel
Publinews Fondation Beyeler: 2. September 2018 - 1. Januar 2019  Basel - Mit Balthus (1908 - 2001) präsentiert die Fondation Beyeler einen der letzten grossen Meister der Kunst des 20. Jahrhunderts und zugleich einen der ... mehr lesen
Publinews FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim Bahnhof Enge im Herzen von Zürich gelegen, ist der Treffpunkt für alle Fussball- und Sportfans. 3000 ... mehr lesen
Landesmuseum Zürich
Publinews Landesmuseum Zürich  Das meistbesuchte kulturhistorische Museum der Schweiz präsentiert Geschichte von den Anfängen bis heute. Zusätzliche Eindrücke bieten die ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF