Hurrikan «Jimena» wird immer gefährlicher
publiziert: Dienstag, 1. Sep 2009 / 07:15 Uhr

Mexiko-Stadt - Der Wirbelsturm «Jimena» hat sich im Ostpazifik weiter verstärkt und könnte und die höchste Gefahrenstufe erreichen. Er raste mit Windstärken von 250 Kilometern pro Stunde auf den Süden der mexikanischen Halbinsel Baja California zu.

Schwere Regenfälle überschwemmen die Strassen.
Schwere Regenfälle überschwemmen die Strassen.
3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
HurrikanHurrikan
Das US-Hurrikanzentrum in Miami schloss am Abend nicht aus, dass der Wirbelsturm zu einem Hurrikan der Stufe 5 werden könnte. Nach Berechnungen der Wetterdienste wird «Jimena» die über 1000 Kilometer lange Halbinsel von Süden nach Norden durchqueren.

In der Nacht war der Wirbelsturm rund 450 Kilometer entfernt von Cabo San Lucas im Süden von Baja California. Er bewegte sich mit nur 15 Kilometern pro Stunde nach Norden.

Schutzmassnahmen

Dort setzten am Montag schwere Regenfälle ein, die etwa in der Stadt La Paz viele Strassen überschwemmten. Die Behörden intensivierten ihre Hurrikanwarnungen für den Süden der Halbinsel und trafen Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung.

Bewohner gefährdeter Gebiete vor allem in Küstennähe wurden aufgefordert, sich auf eine Übersiedlung in vorbereitete Notquartiere vorzubereiten.

Es wird damit gerechnet, dass mit dem Herannahen des Hurrikans zwei Tage lang über vier Meter hohe Wellen gegen die Küsten branden werden. Auch in den Bundesstaaten Sinaloa und Nayarit auf der östlichen Seite des Golfs von Kalifornien gingen schwere Regenfälle nieder.

«Jimena» hatte sich am Wochenende über dem Meer gebildet. Er bescherte dem Süden und dem Zentrum Mexikos den ersehnten Regen nach der langen Trockenzeit. Auch im Mexiko-Stadt, wo bereits Wasserknappheit herrscht, regnete es ausgiebig.

(sl/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - An der mexikanischen ... mehr lesen
Der Hurrikan Rick, gestern am 17. Oktober, vor Mexiko.
«Jimena» soll sich noch abschwächen.
Mexiko-Stadt - Nach dem Aufprall des Hurrikans «Jimena» auf die mexikanische Halbinsel Baja California sind dort mehrere mehrere Ortschaften von der Aussenwelt abgeschnitten. Hohe ... mehr lesen
Miami - Der erste Hurrikan des Jahres ... mehr lesen
Die Karte des National Hurricane Center zeigt Hurrikan «Bill» auf seinem Weg über den Atlantik.

Hurrikan

Produkte rund um das Thema
DVD - Tiere
WILDE KARIBIK [2 DVDS] - DVD - Tiere
Genre/Thema: Tiere; Reise; Lebensräume; Fluss, See & Meer; Dschungel & ...
22.-
DVD - Grenzwissenschaften
WELTUNTERGANG IM JAHR 2012 - DVD - Grenzwissenschaften
Genre/Thema: Grenzwissenschaften - Weltuntergang im Jahr 2012 In den ...
17.-
Nach weiteren Produkten zu "Hurrikan" suchen
In Süddeutschland beginnt das Aufräumen.
Während im Süden aufgeräumt wird trifft es die nächste Region  Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. mehr lesen 
Schlamm und Schutt  Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland vier Menschen ums Leben gekommen. In Schwäbisch Gmünd wurden am Montag zwei Männer tot geborgen, sie ... mehr lesen
Region westlich von Houston besonders betroffen  Washington - Bei schweren Unwettern im US-Bundesstaat Texas sind mindestens sechs Menschen getötet worden. Besonders betroffen war die Region westlich der Millionenstadt Houston, wie die Behörden am Montag mitteilten. mehr lesen  
Wasserstand steigt weiter  Heilbronn - Bei den schweren Unwettern und Überschwemmungen im deutschen Bundesland Baden-Württemberg ist die Opferzahl auf vier gestiegen. Am Sonntagabend starb ein 13 Jahre altes Mädchen an einer Bahnstrecke, wie die Polizei in Aalen am Montag meldete. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem ... mehr lesen
Ausstellung KunstWerke 2019
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Die Sonderausstellung «KunstWerke» im Uhrenmuseum Beyer präsentiert Meisterwerke von sechs unabhängigen Ausnahmekönnern: Dominique Buser, Cyrano Devanthey, Felix ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF