Benzin weiter knapp
Immer noch über 600'000 Menschen in den USA ohne Strom
publiziert: Freitag, 9. Nov 2012 / 10:07 Uhr / aktualisiert: Samstag, 10. Nov 2012 / 00:22 Uhr
Mehr als 600'000 Haushalte müssen weiter ohne Strom auskommen. (Symbolbild)
Mehr als 600'000 Haushalte müssen weiter ohne Strom auskommen. (Symbolbild)

New York - Nach zwei Stürmen in weniger als zwei Wochen kämpfen die Menschen an der Ostküste der USA weiter mit den Folgen der Unwetter. Mehr als 600'000 Haushalte sind nach dem verheerenden Wirbelsturm «Sandy» und einem darauffolgenden Schneesturm weiter ohne Strom.

10 Meldungen im Zusammenhang
Betroffen sind vor allem die Bundesstaaten New York und New Jersey, wie der Nachrichtensender CNN in der Nacht zum Freitag berichtete.

Der Schneesturm kappte Zehntausenden Menschen, die nach «Sandy» tagelang keinen Strom gehabt hatten und gerade erst wieder ans Netz angeschlossen worden waren, erneut die Stromverbindungen. Bei vielerorts einstelligen Temperaturen mussten Tausende Menschen in kalten Wohnungen ohne Licht und Wasser ausharren.

Benzin weiter knapp

Zudem ist das Benzin weiter knapp. Seit Freitagmorgen früh ist der Treibstoff in der Millionenmetropole New York deshalb erstmals seit den 1970er Jahren wieder rationiert. Bis auf weiteres dürfen auf Anordnung von Bürgermeister Michael Bloomberg im täglichen Wechsel nur Autos mit einer geraden beziehungsweise ungeraden Zahl am Ende des Nummernschilds tanken.

Nur ein Viertel der Tankstellen der Stadt hat aber überhaupt geöffnet, weil entweder kein Nachschub kommt oder der Strom fehlt, um die Zapfsäulen zu bedienen. Kilometerlange Schlangen und Wartezeiten von bis zu sieben Stunden und mehr sind daher keine Seltenheit. Der Wirbelsturm hatte Raffinerien sowie das Vertriebsnetz beschädigt.

Freiheitsstatue nicht verschont

Auch die gerade erst wieder für Touristen geöffnete Freiheitsstatue hat «Sandy» nicht verschont: Die Statue selbst sei zwar relativ glimpflich davongekommen, aber die Insel, auf der sie steht, sei verwüstest worden, sagte ein Sprecher des National Park Service.

Touristen dürften deswegen zunächst auf unbestimmte Zeit nicht auf die Insel fahren. Und auch ab wann die Fackel der berühmten Statue nachts wieder leuchten wird, sei unklar.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Chicago - Heftige Winterstürme mit ... mehr lesen
Neun Menschen sterben in den USA durch Winderstürme (Symbolbild)
Viele Haushalte im Mittleren Westen und Süden der USA hatten über Weihnachten keinen Strom. (Symbolbild)
Washington - Schwere Stürme mit einzelnen Tornados haben über Weihnachten in den USA zu drei Todesopfern geführt. Zudem kam es zu massiven Stromausfällen und Behinderungen des Flugverkehrs. mehr lesen
New York - Nach gut zwei Wochen wird die Rationierung des Benzins in New ... mehr lesen
New York: Inzwischen sind mehr als 85 Prozent der Tankstellen wieder in Betrieb.
Die Ostküste der USA ist noch nicht bereit für einen weiteren Sturm.
New York - Nur rund eine Woche ... mehr lesen
New York - Auch eine Woche nach Wirbelsturm «Sandy» leben die Menschen in ... mehr lesen
Die Abgabe von Benzin war häufig auf 30 Dollar (28 Franken) beschränkt. (Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Schäden seien deutlich höher, als von einem Sturm der Kategorie 1 zu erwarten gewesen sei.
New York - Die Schäden durch ... mehr lesen
New York - Zwei Tage nach dem Wirbelsturm «Sandy» sind nach wie vor sechs Millionen Amerikaner ohne Strom. Zwei Drittel der Geschädigten leben in den Staaten New York und New Jersey. mehr lesen 
Washington - Der Wirbelsturm ... mehr lesen
In Manhattan sorgte das Unwetter für Hochwasser und Stromausfälle.
«Sandy» hat Atlantic City erreicht.
New York - Hurrikan «Sandy» hat bereits vor seinem Aufprall auf das US-Festland in Teilen der Ostküste Überflutungen und massive Stromausfälle ausgelöst. Der Wirbelsturm steuerte am ... mehr lesen
Rot markierte Häuser sind zerstört, grüne intakt.
Rot markierte Häuser sind zerstört, grüne intakt.
Steht unser Haus noch? Diese Frage stellen sich Menschen auf der ganzen Welt, die Opfer von Waldbränden wurden. Dies festzustellen war nicht einfach, doch nun können - sobald sich der Rauch für Luftaufnahmen verzogen hat, Gebäudeschäden innerhalb Minuten erkannt werden. mehr lesen 
Überflutung und Stromausfälle in Teilen der Schweiz  Bern - Heftige Gewitter haben in der Nacht auf Sonntag in Teilen der Schweiz zu Überflutungen und Stromausfällen geführt. Im Tessin mussten ... mehr lesen  
Die Strasse zwischen Madra und Dandrio ist wegen eines Erdrutsches blockiert. (Symbolbild)
Das südostasiatische Land ist der grösste Jade-Produzent weltweit.
Schon der zweite in diesem Monat  Rangun - Bei einem erneuten Erdrutsch in einer Jade-Mine in Myanmar sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. mehr lesen  
Effizient und kostengünstig  Davos GR - Die Schneehöhe zu kennen hilft der Lawinenforschung und erlaubt zum Beispiel, Hochwasserwarnungen zu verbessern. Forscher des ... mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Lotte Laserstein, «Selbstporträt mit weissem Kragen», um 1923, Öl auf Pappe; 32 x 24 cm, Privatbesitz Deutschland, Ausschnitt.
Publinews Porträts und Selbstporträts der Moderne in der Foundation Beyeler  Die Ausstellung «CLOSE-UP» in der Foundation Beyeler zeigt ab dem 19. September bis zum 2. Januar nächsten Jahres Werke von ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Die Besucher strömen zur SOM.
Publinews Ein Expo-Festival der besonderen Art  «Als wir vor zehn Jahren mit der SOM begonnen haben, war das noch eine Idee, ein kleines Pflänzchen. Nach zehn Jahren ist sie DER ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF