Klare Nacht führte örtlich zu Bodenfrost
In der Schweiz fröstelt es
publiziert: Dienstag, 4. Jun 2013 / 09:25 Uhr
Bodenfrost in Teilen der Schweiz. (Archivbild)
Bodenfrost in Teilen der Schweiz. (Archivbild)

Bern - Der grosse Regen in der Schweiz ist Vergangenheit, dafür fröstelt es nun. In tiefen Lagen lagen die Temperaturen in der Nacht auf Dienstag teilweise nahe null Grad und örtlich sogar darunter.

4 Meldungen im Zusammenhang
Ebnat-Kappel SG (620 m) und Einsiedeln SZ (910 m) meldeten mit -1,1 respektive -0,8 Grad Bodenfrost. «Dies ist für Anfang Juni aussergewöhnlich», schrieb MeteoNews in einer Mitteilung. In Aarau (387 m) und St. Gallen (779 m) sank das Quecksilber bis auf 0,1 Grad.

Laut dem Wetterdienst dürfte sich der sehr kühle Morgen in den kommenden Tagen nicht wiederholen. Die Luftmasse werde etwas milder, sodass die Temperaturen nicht mehr so tief sein würden. Ab Mittwoch werden im Flachland Maximaltemperaturen von 20 Grad und mehr erwartet.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Freitag hat der kälte- und nässegebeutelten Schweiz weitherum Erleichterung gebracht. Im Wallis gab ... mehr lesen
Die Sonne zeigt sich nach langer Zeit wieder. (Archivbild)
Die Schneefallgrenze bewegte sich zwischen 1000 und 1500 Metern. (Symbolbild)
Bern - Die für die Jahreszeit viel zu tiefen Temperaturen haben am Wochenende hartnäckig angehalten: Am Samstagmorgen verzeichneten einige Wetterstationen im Flachland sogar leichten ... mehr lesen
Bern - Die für die Jahreszeit viel zu tiefen Temperaturen halten an: Am Samstagmorgen ist an einigen Wetterstationen im ... mehr lesen
Gemäss SRF Meteo sind derartige Wintereinbrüche im Mai gar nicht so selten: «Kaltluftausbrüche gehören zum Frühling.»
Auch im Zürcher Oberland schneite es.
Bern - Von Frühlingserwachen keine ... mehr lesen
Hygiene-Vorschriften ernst nehmen.
Hygiene-Vorschriften ernst nehmen.
Publinews Events in Corona Zeiten  Man kann durchaus behaupten, dass wir derzeit in herausfordernden Zeiten leben. Durch die Corona Pandemie haben sich sämtliche Lebensbereiche für Menschen verändert. mehr lesen  
Publinews Sind Haare tatsächlich empfindlich gegenüber dem Wetter? Ja, auch Haare können frieren und auch die Kopfhaut bleibt von ... mehr lesen  
Frierende Haare.
Imposante Bergpanoramen.
Publinews Schon gewusst? Aufgrund der herausragend schönen Landschaften der Schweiz wurde dort der Massentourismus quasi geboren. Denn ... mehr lesen  
Publinews Um richtig arbeiten, lernen und sich auf Prüfungen vorbereiten zu können, ist der passende Arbeitsplatz notwendig. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
   
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF