Indonesien gedenkt der Tsunami-Opfer
publiziert: Sonntag, 26. Jun 2005 / 15:37 Uhr

Banda Aceh/Colombo - Sechs Monate nach der Tsunami-Katastrophe im Indischen Ozean haben die Menschen in der am stärksten betroffenen indonesischen Provinz Aceh der Opfer gedacht.

Durch die Hilfe konnten viele Menschen wieder eine kleine Existenz aufbauen.
Durch die Hilfe konnten viele Menschen wieder eine kleine Existenz aufbauen.
1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
TsunamiTsunami
In einer Zeremonie mit Politikern, Vertretern von Hilfsorganisationen und Anwohnern nahe der Regionalhauptstadt Banda Aceh dankte ein indonesischer Regierungsvertreter am Samstag den zahlreichen Helfern und Spendern aus aller Welt. Zugleich kündigte er den Bau von 30 000 neuen Häusern bis zum Jahresende an.

In einem am Samstag veröffentlichten Bericht der Weltbank wurden die Kosten für den Wiederaufbau in Aceh mit drei Mrd. Dollar beziffert; davon würden allein 1,4 Mrd. für Infrastruktur und Häuser ausgegeben; 900 Millionen gingen in soziale Bereiche.

'Nur' Zerstörtes wiederaufbauen

Mit den Projekten könne lediglich das Zerstörte wiederaufgebaut werden, aber nichts darüberhinaus entstehen, sagte der Autor des Berichts, Wolfgang Fengler. Es gebe Finanzierungslücken beim Strassen- und Häuserbau sowie im Umweltbereich.

Für Aceh und die Insel Nias gingen bislang 500 Mio. Dollar an staatlichen Geldern bei der Weltbank ein, wie die indonesische Nachrichtenagentur Antara unter Berufung auf einen Weltbank-Vertreter meldete.

Hilfe nicht immer gut verteilt

Nach Einschätzung der britischen Hilfsorganisation Oxfam kam die Hilfe für die Opfer der Tsunami-Katastrophe nicht immer bei denen an, die sie am nötigsten gebraucht hätten. Die Hilfsleistungen hätten sich in manchen Fällen "auf Landbesitzer, Geschäftsleute und andere wichtige Leute konzentriert, statt den Armen zugute zu kommen".

Durch die Katastrophe im Indischen Ozean am 26. Dezember und die folgenden Flutwellen kamen allein in der Provinz Aceh über 131 000 Menschen ums Leben, rund 30 000 werden noch vermisst. 450 000 Menschen wurden obdachlos. Nias wurde im März noch einmal von einem schweren Erdbeben erschüttert; 900 Menschen starben.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Banda Aceh - Neun Monate nach ... mehr lesen
Allein in Aceh kamen durch die Flutwelle rund 170 000 Menschen ums Leben.

Tsunami

Produkte rund um das Thema
Seite 1 von 2
DVD - Erde & Universum
NATURKATASTROPHEN - DVD - Erde & Universum
Genre/Thema: Erde & Universum; Unsere Erde; Naturgewalten - Naturkatas ...
23.-
DVD - Erde & Universum
NATURAL DISASTER OF THE 21ST CENTURY - DVD - Erde & Universum
Regisseur: Bob Shami - Genre/Thema: Erde & Universum; Naturgewalten; U ...
23.-
DVD - Erde & Universum
METEOR - EXPEDITION M66 - DVD - Erde & Universum
Genre/Thema: Erde & Universum; Evolution; Wissenschaft; Expeditionen; ...
28.-
DVD - Grenzwissenschaften
WELTUNTERGANG IM JAHR 2012 - DVD - Grenzwissenschaften
Genre/Thema: Grenzwissenschaften - Weltuntergang im Jahr 2012 In den ...
17.-
DVD - Erde & Universum
DIE SCHLIMMSTEN KATASTROPHEN DER MENSCHHEIT - DVD - Erde & Universum
Regisseur: Frederick Forell - Genre/Thema: Erde & Universum; Naturgewa ...
17.-
Nach weiteren Produkten zu "Tsunami" suchen
In Süddeutschland beginnt das Aufräumen.
Während im Süden aufgeräumt wird trifft es die nächste Region  Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. mehr lesen 
Region westlich von Houston besonders betroffen  Washington - Bei schweren Unwettern im US-Bundesstaat Texas sind mindestens sechs Menschen ... mehr lesen  
Wasserstand steigt weiter  Heilbronn - Bei den schweren Unwettern und Überschwemmungen im deutschen Bundesland Baden-Württemberg ist die Opferzahl auf vier gestiegen. Am Sonntagabend starb ein 13 Jahre altes Mädchen an einer Bahnstrecke, wie die Polizei in Aalen am Montag meldete. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Der junge Picasso - Blaue und Rosa Perode 3. Februar - 26. Mai 2019 in der Fondation Beyeler in Riehen/Basel
Publinews Fondation Beyeler: 3. Februar - 26. Mai 2019  Als Kulturhöhepunkt des Jahres 2019 präsentiert die Fondation Beyeler Pablo Picassos frühe Meisterwerke der sogenannten Blauen und Rosa Periode in ... mehr lesen
Publinews Uhrenmuseum Beyer  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich und ist durch das Ladenlokal ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF