Hitzewarnung für das Tessin ausgegeben
Juni verabschiedet sich mit Hitzewarnung für das Tessin
publiziert: Donnerstag, 28. Jun 2012 / 18:26 Uhr
In der Sonnenstube der Schweiz müssen sich Mensch und Tier auf Temperaturen zwischen 30 und 33 Grad gefasst machen.
In der Sonnenstube der Schweiz müssen sich Mensch und Tier auf Temperaturen zwischen 30 und 33 Grad gefasst machen.

Bern - Im Tessin ist es heiss. Darum hat MeteoSchweiz am Donnerstag eine Hitzewarnung ausgegeben. Die Meteorologen riefen die Warnstufe drei aus, welche auf eine erhebliche Hitzegefahr deutet. Damit legt ein zu warmer, zu sonniger und zu nasser Juni noch einen drauf.

5 Meldungen im Zusammenhang
Hitze- und ähnliche Warnungen gibt MeteoSchweiz aus, wenn ein ungewöhnliches Wetterphänomen länger als drei Tage anhält. Auch auf der Alpennordseite erwarten die Wetterkundigen Hitze. Da diese aber nur am Freitag und Samstag herrschen soll, verzichtet MeteoSchweiz auf die Warnung. Bereits am Sonntag soll es wieder kühler werden.

Im Tessin müssen sich Mensch und Tier bis Sonntag auf Temperaturen zwischen 30 und 33 Grad gefasst machen. Bei derartigen Temperaturen rät das Bundesamt für Gesundheit von körperlichen Anstrengungen ab. Wohnung und Körper sollten möglichst kühl gehalten werden. Zudem ist viel Trinken angesagt, mindestens 1,5 Liter im Tag. Optimal sind Wasser, Tee oder verdünnte Fruchtsäfte.

Kühle und erfrischende Speisen sind ebenfalls zu empfehlen. Nach Sport muss der Salzverlust ausgeglichen werden. Hitze kann das Befinden von Kranken, Betagten und Kleinkindern rasch negativ beeinflussen, wie das Bundesamt warnt.

Kühler Junibeginn - heisses Monatsende

Der zu Ende gehende Juni wird als Tausendsassa in die Geschichte eingehen. Wie die Wetterdienste Meteomedia und MeteoSchweiz mitteilten, ist er bisher zu nass, zu warm und dennoch überdurchschnittlich sonnig.

Nach einem nasskalten Start mit Schnee bis in mittlere Lagen hinunter wetzen die jüngsten Sommertage mit Temperaturen von bis zu 33 Grad die Scharte aus. Zudem setzte zur Monatsmitte plötzlich Hitze ein, wie MeteoSchweiz schreibt. Der Wärmeüberschuss beläuft sich damit auf zwei Grad im Norden und drei im Süden.

Zum astronomischen Sommerbeginn am 21. Juni zogen heftige Gewitter übers Land. Im Baselbiet fielen Hagelkörner in der Grösse von Tischtennisbällen. Zudem windete es heftig, eine Böe auf dem Zürichberg erreichte 132 Stundenkilometer.

Vor allem in der Zentral- und Ostschweiz war der Juni sehr feucht. Im Alpsteingebiet fielen seit Monatsanfang 400 Liter Regen pro Quadratmeter, wie Meteomedia berichtet. Nur der Juni 1971 war am Säntis noch verregneter. Einzig im Oberwallis war es zu trocken. In Visp fielen bisher nur 32 Liter Regen statt der normalen 45.

Trotz des vielen Regens schliesst der Juni mit einem Sonnenüberschuss. Nur in den zentralen und östlichen Alpen bleibt der Monat zu trüb.

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Das Juliwetter ist dieses Jahr ... mehr lesen
Der Juli 2012 kann bisher mit den vergangenen heissen Sommern nicht mithalten.
Nach Angaben von Meteoschweiz zogen die «recht kräftigen Gewitterzellen» mit Windböen von 60 bis 90 km/h über verschiedene Gebiete unseres Landes.
Bern - Zuerst Rekordhitze, dann Gewitter: Auf die hohen Temperaturen folgten der Nacht auf Sonntag Gewitter mit sintflutartigem Regen und teils Hagel. Dabei wurden mehrere Menschen ... mehr lesen
Bern - Am Freitagnachmittag hat die ... mehr lesen
Mit leichter Föhnunterstützung wurden in Bad Ragaz SG 34,6 und in Sitten VS 34,3 Grad gemessen. (Symbolbild)
Es wird laut der Bauernregel ein heisser Sommer.
Bern - Am morgigen Mittwoch ist Siebenschläfertag und die alte Bauernregel besagt: «So wie das Wetter am Siebenschläfertag, so es sieben Wochen bleiben mag.» Glaubt man an die Bauernregel, ... mehr lesen
Bern - In einigen Regionen der ... mehr lesen
Luft aus den Subtropen bescherte der Schweiz eine warme Nacht. (Archivbild)
CBD Öl wird aus der Cannabispflanze gewonnen.
CBD Öl wird aus der Cannabispflanze gewonnen.
Publinews Menschen sind von Natur aus misstrauisch. Selbstverständlich gibt es auch Menschen, die gegenüber neuen Dingen offener sind. Gerade Produkte mit dem neuen Wirkstoff CBD wird noch immer sehr viel Skepsis gegenüber gebracht. mehr lesen  
Ein Naturspektakel, das häufig in der Schweiz auftritt  Eine Wasserhose ist genau genommen nichts anderes als ein schwacher Tornado über einer Wasserfläche, ist aber meist bei Weitem nicht so gefährlich wie herkömmliche Tornados, die ... mehr lesen  
Wasserhose auf dem Meer
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist ... mehr lesen  
Alarmbereitschaft in Bleniotal  Bern - Mit Unwetterschäden neigt sich in der Schweiz ein zu nasser und zu kühler Mai dem Ende zu. Die ... mehr lesen  
250 Personen waren für einen Tag vom Rest des Tals abgeschnitten.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: Smithsonian American Art Museum / Rechteinhaber: (c) Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich - Gift of the Sara Roby Foundation
Publinews Fondation Beyeler: Ausstellung verlängert bis 26.7.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Hopper ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF