Kälte in der ganzen Schweiz - Erste Seen frieren zu
publiziert: Montag, 5. Jan 2009 / 16:22 Uhr / aktualisiert: Montag, 5. Jan 2009 / 18:03 Uhr

Bern - Die Schweiz friert, und auch in den nächsten Tagen hält die eisige Kälte im ganzen Land an. Erste Seen sind bereits zugefroren und für Schlittschuhfans geöffnet. Die Chancen, dass weitere dazukommen, stehen gut.

Erste Seen sind bereits zugefroren und für Schlittschuhfans geöffnet.
Erste Seen sind bereits zugefroren und für Schlittschuhfans geöffnet.
8 Meldungen im Zusammenhang
Insbesondere in höheren Lagen finden Schlittschuhläuferinnen und -läufer bereits einige Gelegenheiten, um ihrem Hobby zu frönen, wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur SDA ergab. Zum Beispiel wurde ein Teil des Sihlsees bei Einsiedeln SZ am 25. Dezember freigegeben.

Darüber hinaus sind in der Innerschweiz auch mehrere Bergseen zugefroren. In höherer Lage befindet sich auch der Lac de Joux im Kanton Waadt. Er ist seit Samstagnachmittag geöffnet. Am Wochenende tummelten sich mehrere hundert Personen auf dem Eis.

Auch der Schwarzsee im Kanton Freiburg war am Wochenende Treffpunkt zahlreicher Schlittschuhfans, wie Schwarzsee Tourismus mitteilte. Zugefroren ist zudem der Etang de la Gruère in den jurassischen Freibergen.

Auch nächste Woche noch kalt

Doch auch im Flachland sind einige Seen oder Teile davon bereits mit tragfähigem Eis bedeckt: Dazu gehören etwa am Bodensee einige Flachwasserbereiche am Untersee, auf denen am Wochenende erste Schlittschuhläuferinnen und -läufer gesichtet wurden.

Voraussichtlich am Mittwochnachmittag wird der kleine Bubenweiher in St. Gallen zum Schlittschuhlaufen freigegeben. Zugefroren sind auch der Egelsee in der Stadt Bern sowie der Moossee und der Gerzensee in der näheren Umgebung der Hauptstadt. Alle drei dürfen jedoch nicht betreten werden.

Kein einziger See ist dagegen bis jetzt im Kanton Zürich zugefroren. Gut stehen dagegen die Chancen, dass die vier Oberengadiner Seen zufrieren. Vorläufig sind sie noch nicht völlig mit einer Eisschicht bedeckt.

Bei MeteoSchweiz etwa rechnet man damit, dass es im Flachland auch nächste Woche noch kalt bleibt. Am Montag stieg die Temperatur ausser im Tessin nirgends über den Gefrierpunkt.

(smw/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Euthal SZ - Auf dem gefrorenen Sihlsee bei Einsiedeln ist die Schlittschuhsaison ... mehr lesen
Spaziergänger auf dem Sihlsee.
Bern - Die seit Tagen anhaltende Kälte ... mehr lesen
Die Kälte treibt viele Menschen ohne Obdach in Notschlafstellen.
Hamburg/Warschau/Rom - Unfälle auf ... mehr lesen
Die Kälte forderte in Italien mehrere Tote.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Auf der Glattalp wurden -30,3 Grad gemessen.
Bern - Die Schweiz gleicht derzeit einer Tiefkühltruhe. MeteoNews registrierte in der Nacht auf der Glattalp SZ -30,3 Grad. In Samedan mass SF Meteo am Morgen -26,6 Grad. mehr lesen
«Der beste Tag der Saison.» (Archivbild)
Bern - Während das Mittelland unter ... mehr lesen
CBD Öl wird aus der Cannabispflanze gewonnen.
CBD Öl wird aus der Cannabispflanze gewonnen.
Publinews Menschen sind von Natur aus misstrauisch. Selbstverständlich gibt es auch Menschen, die gegenüber neuen Dingen offener sind. Gerade Produkte mit dem neuen Wirkstoff CBD wird noch immer sehr viel Skepsis gegenüber gebracht. mehr lesen  
Ein Naturspektakel, das häufig in der Schweiz auftritt  Eine Wasserhose ist genau genommen nichts anderes als ein schwacher Tornado über einer Wasserfläche, ist aber meist bei Weitem nicht so gefährlich wie herkömmliche Tornados, die ... mehr lesen  
Wasserhose auf dem Meer
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist ... mehr lesen  
Alarmbereitschaft in Bleniotal  Bern - Mit Unwetterschäden neigt sich in der Schweiz ein zu nasser und zu kühler Mai dem Ende zu. Die Temperaturen lagen landesweit rund ein halbes Grad unter dem Mittel der Jahre 1981 - 2010. An einigen Orten regnete es so viel wie noch nie seit Messbeginn. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF