Kanaren: Massenflucht wegen Bränden
publiziert: Dienstag, 31. Jul 2007 / 12:56 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 31. Jul 2007 / 19:00 Uhr

Las Palmas - Die Lage für die Menschen auf den Kanarischen Inseln wird immer gefährlicher. Bis am Abend flüchteten auf Gran Canaria und Teneriffa fast 14 000 Einwohner und Touristen vor den Waldbränden.

In Teneriffa waren vermutlich Brandstifter am Werk.
In Teneriffa waren vermutlich Brandstifter am Werk.
1 Meldung im Zusammenhang
Touristen mussten unter anderem aus Hotelanlagen im Innern der Inseln evakuiert worden. Die grossen Ferienzentren an den Küsten blieben dagegen bislang verschont. Dem Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) lagen am Abend keine Angaben über allenfalls betroffene Schweizer vor.

Die Grossfeuer erreichten auf den beiden Inseln einen Umfang von mehr als 300 Quadratkilometern. Vor allem Pinienwälder fielen den Flammen zum Opfer. Rund 80 Häuser brannten nieder. Dutzende Menschen erlitten Rauchvergiftungen und Nervenzusammenbrüche.

Dramatische Lage

Der kanarische Regierungschef Paulino Rivero bezeichnete die Lage als «dramatisch». Die spanische Regierung wollte weitere 150 Soldaten zur Brandbekämpfung auf die Inseln entsenden. Umweltschützer kritisierten, die Behörden hätten viel zu spät Hilfe vom Festland angefordert.

In der Bevölkerung von Gran Canaria wuchs zudem die Wut auf einen 37-jährigen Forstarbeiter, der nach eigenen Angaben das Feuer aus Frustration über seine bevorstehende Entlassung legte. Ihm drohen bis zu zehn Jahre Haft.

Während Gran Canaria bereits seit dem Wochenende gegen die Feuersbrünste kämpft, war Teneriffa am Montagabend von einem grossen Waldbrand erfasst worden.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das ganze Städtchen wurde Anfang Mai komplett evakuiert.
Das ganze Städtchen wurde Anfang Mai ...
Nach Waldbrand  Montréal - Nach dem Abebben der verheerenden Waldbrände in Kanada können die meisten Bewohner von Fort McMurray ab Mittwoch in ihre Häuser zurückkehren. Lediglich die rund 9000 Bewohner der drei am schlimmsten betroffenen Stadtteile müssten noch warten. mehr lesen 
Ausgelöst durch explodierendes Fernsehgerät?  Kiew - Bei einem Brand in einem privaten Altersheim in der Ukraine sind am Sonntag 17 Insassen ums Leben gekommen. 18 Personen wurden nach Angaben des Katastrophenschutzes aus dem brennenden Gebäude gerettet, fünf von ihnen mussten im Spital behandelt werden. mehr lesen  
Feuer in Pension in der Altstadt von Olten  Olten - In einem Pensionszimmer in der Oltner Altstadt hat es in der Nacht auf Sonntag gebrannt. Der ... mehr lesen  
Als die Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr eintrafen, stellten sie im 4. Stock der Liegenschaft eine starke Rauchentwicklung aus einem Zimmer fest. (Symbolbild)
Die verrusste Sauna nach dem Brand.
Brandursache wird ermittelt  In San Bernardino ist es am Donnerstagnachmittag in einem Appartementhaus zu einem Brand in einer Sauna gekommen. Es entstand beträchtlicher ... mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
       
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
Beyer Uhrenmuseum
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich an der Bahnhofstrasse 31 und ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF