CO2 einsparen
Klimastiftung verteilt knapp neun Millionen Franken
publiziert: Mittwoch, 21. Aug 2013 / 18:03 Uhr
Unternehmen sollen umweltfreundlicher werden.
Unternehmen sollen umweltfreundlicher werden.

Zürich - Seit ihrer Gründung vor fünf Jahren hat die Klimastiftung Schweiz insgesamt knapp neun Millionen Franken für die Umsetzung klimafreundlicher Massnahmen oder Produkte bereitgestellt. Die Beiträge gingen allesamt an kleinere und mittlere Unternehmen (KMU).

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
KlimawandelKlimawandel
Bis heute konnten 500 Firmen von den Zuschüssen profitieren, wie die Stiftung am Mittwoch mitteilte. Zusammen sparen sie mit ihren Projekten in den nächsten zehn Jahren rund 300'000 Tonnen CO2 ein. Genau gleich viel könnten die Einwohner der Stadt Bern sparen, falls sie ein Jahr lang auf die Heizung verzichten würden, schreibt die Klimastiftung.

Vertreter von Wirtschaft, Politik und Wissenschaft haben am Mittwochabend in Rüschlikon das fünfjährige Bestehen der Klimastiftung gefeiert. Anlässlich des Jubiläums stellten zudem 14 der unterstützten KMU in einer Ausstellung ihre innovativen Projekte vor.

Reaktion auf die CO2-Abgabe

Die gemeinnützige Klimastiftung Schweiz wurde nach der Einführung der CO2-Lenkungsabgabe ins Leben gerufen. Diese wird auf Brennstoffe erhoben und soll Betrieben einen finanziellen Anreiz geben, umweltfreundlicher zu werden. Ein Teil dieser Abgaben fliesst an die Wirtschaft zurück.

Weil sie selbst wenig Energie verbrauchen, erhalten Dienstleistungsunternehmen aus der Rückvergütung der CO2-Abgabe mehr zurück, als sie bezahlt haben. Die Partnerfirmen der Klimastiftung haben sich bereit erklärt, diese Rückvergütung vollumfänglich für Klimaschutzmassnahmen von Schweizer und Liechtensteiner KMU einzusetzen.

Nach Ansicht der Klimastiftung haben vor allem grosse Firmen Experten und Geld, um sich auf die veränderten Rahmenbedingungen einzustellen. Für KMU sehe es dagegen anders aus, die meisten seien mit dem eigenen Geschäft mehr als ausgelastet. Oft fehle das Geld für Investitionen oder auch das Wissen, wo Energie gespart werden kann.

An der Stiftungsgründung im Sommer 2008 waren elf Dienstleistungsunternehmen beteiligt, darunter die Banken Sarasin, Vontobel und Raiffeisen sowie die Versicherungen Swiss Life und Swiss Re. Zwischenzeitlich ist die Zahl der Partnerunternehmen auf 25 angewachsen.

Wirtschaft für Wirtschaft

Die Klimastiftung verfolgt einen doppelten Zweck: «Klima schützen» und «KMU stärken». Unterstützt werden Unternehmen, die Energie sparen, klimafreundliche Produkte entwickeln oder mit der Energie-Agentur der Wirtschaft eine freiwillige Zielvereinbarung zum Energiesparen treffen. Die KMU dürfen nicht mehr als 250 Mitarbeitende haben.

Pro eingesparter Tonne CO2 erhalten die KMU 30 Franken, pro gesparter Megawattstunde Strom sind es zehn Franken. Dadurch werde die positive Wirkung der Lenkungsabgabe verstärkt, schreibt die Klimastiftung.

Unterstützt werden beispielsweise Hotels, die eine Holzschnitzelheizung einbauen, Büros, die auf stromsparende Beleuchtung setzen oder Industriebetriebe, die ihre Produktionshallen isolieren. Laut der Stiftung gehen derzeit besonders viele Gesuche von Gärtnereien, Schreinereien, Druckereien und Gastrobetrieben ein.

Da der Bund die CO2-Lenkungsabgabe 2014 von 36 auf 60 Franken erhöhe, werde es für KMU noch wichtiger, möglichst umweltfreundlich zu arbeiten. Die Klimastiftung werde als Partner zur Verfügung stehen, solange die Abgabe bestehe. Dies sei voraussichtlich bis im Jahr 2020 der Fall.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Erneuerung und Optimierung von Strassenbeleuchtungen gehört auch zu den Themen der Projekte.(Symbolbild)
Bern - Mit 22 Millionen Franken unterstützt der Bund im laufenden Jahr Projekte und Programme zum Stromsparen. Ziel der ausgewählten 61 Projekte und 21 Programme ist es, den ... mehr lesen 1
Zürich - Elf Unternehmen haben die ... mehr lesen
Die Klimastiftung plant, Projekte aus verschiedenen Bereichen mit jährlich 1,5 Millionen Franken zu unterstützten.

Klimawandel

Produkte passend zum Thema
DVD - Erde & Universum
WETTERKÜCHE ALPEN - DVD - Erde & Universum
Regisseur: Kurt Mayer - Genre/Thema: Erde & Universum; Klima & Wetter; ...
17.-
Nach weiteren Produkten zu "Klimawandel" suchen
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden bereits im vergangenen Jahr in dieser Gegend registriert.
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden ...
Abschuss noch kein Thema  Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. mehr lesen 
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen ... mehr lesen  
Finanzhilfen für bestehende Grosswasserkraftwerke waren im ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie ursprünglich nicht vorgesehen.
Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriffsystem der Welt.
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende ... mehr lesen  
Diesel-Abgaswerte  Frankfurt - Daimler setzt nach eigenen Angaben als erster Autohersteller auf Partikelfilter bei ... mehr lesen  
Daimler stockt auf.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: Smithsonian American Art Museum / Rechteinhaber: (c) Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich - Gift of the Sara Roby Foundation
Publinews Fondation Beyeler: 26.01. - 17.05.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Hopper ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Beyer Uhrenmuseum
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich an der Bahnhofstrasse 31 und ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF