Lage in Bayern bleibt ernst
publiziert: Samstag, 11. Feb 2006 / 17:31 Uhr

Passau - Obwohl die Schneefälle inzwischen nachgelassen haben, bleibt die Lage in den bayerischen Krisengebieten wegen der grossen Schneemengen ernst.

Ungewöhnlich grosse Schneemengen liegen zurzeit in Bayern.
Ungewöhnlich grosse Schneemengen liegen zurzeit in Bayern.
4 Meldungen im Zusammenhang
Rund 6000 Helfer waren in Bayern im Einsatz, um einsturzgefährdete Dächer von der Schneelast zu befreien oder zugeschneite Strassen zu räumen.

«Es gibt eine leichte Entspannung, die Kräfte werden mit Sicherheit noch übers Wochenende gebunden sein», sagte ein Sprecher des Krisenstabes in Passau. In sechs Landkreisen herrschte noch Katastrophenalarm. In Sachsen mussten laut Polizei einige Strassen wegen Schneeverwehungen gesperrt werden.

Evakuationen

Im Landkreis Regen wurden am Freitagabend rund 30 Menschen aus Wohnungen und einem Hotel vorübergehend evakuiert. Rund 300 Dächer mussten geräumt werden. Der Schnee lag bis zu 2,50 Meter hoch.

Im Landkreis Deggendorf waren einige höher gelegene Ortsteile zunächst noch von der Aussenwelt abgeschnitten. Die Wege sollten im Laufe des Tages mit schwerem Gerät freigeräumt werden.

Bisher fünf Todesfälle

Im Landkreis Straubing-Bogen bestand keine akute Einsturzgefahr mehr bei Gebäuden. Die Räumarbeiten konzentrierten sich vor allem auf knapp 80 Privathäuser und kleinere landwirtschaftliche Gebäude.

In den vergangenen Tagen waren fünf Menschen bei starken Schneefällen ums Leben gekommen. Allein am Freitag war in manchen Gegenden Bayerns bis zu einem halben Meter Neuschnee gefallen.

(lg/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schnee soweit das Auge reicht.
Zwiesel/Linz - In den vom ... mehr lesen
Bis Samstag sei mit weiteren 30 bis 70 Zentimetern Neuschnee zu rechnen.
Bern - Heftige Schneefälle haben in ... mehr lesen
Die Strasse zwischen Madra und Dandrio ist wegen eines Erdrutsches blockiert. (Symbolbild)
Die Strasse zwischen Madra und Dandrio ist wegen ...
Überflutung und Stromausfälle in Teilen der Schweiz  Bern - Heftige Gewitter haben in der Nacht auf Sonntag in Teilen der Schweiz zu Überflutungen und Stromausfällen geführt. Im Tessin mussten nach heftigen Gewittern am Samstagabend Strassen wegen Erdrutschen gesperrt werden. mehr lesen 
Schon der zweite in diesem Monat  Rangun - Bei einem erneuten Erdrutsch in einer Jade-Mine in Myanmar sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. mehr lesen  
Effizient und kostengünstig  Davos GR - Die Schneehöhe zu kennen hilft der Lawinenforschung und erlaubt zum Beispiel, Hochwasserwarnungen zu verbessern. Forscher des ... mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Der junge Picasso - Blaue und Rosa Perode 3. Februar - 26. Mai 2019 in der Fondation Beyeler in Riehen/Basel
Publinews Fondation Beyeler: 3. Februar - 26. Mai 2019  Als Kulturhöhepunkt des Jahres 2019 präsentiert die Fondation Beyeler Pablo Picassos frühe Meisterwerke der sogenannten Blauen und Rosa Periode in ... mehr lesen
Publinews Uhrenmuseum Beyer  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich und ist durch das Ladenlokal ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF