Malen für Anfänger
publiziert: Dienstag, 18. Jun 2019 / 14:11 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 19. Jun 2019 / 14:55 Uhr
Das Malen ist eine Sache des Kopfes.
Das Malen ist eine Sache des Kopfes.

Eigentlich ist das Bilder malen sehr einfach. Man muss nur wissen, wie man am besten anfängt. Kinder können am besten malen. Dabei denken diese nicht so viel nach, sondern verlassen sich einfach auf ihre Gefühle und Instinkte und malen dann etwas, was sie schön finden. Erwachsene aber denken beim Malen viel komplizierter, womit die Kreativität verlorengehen kann. Je älter man wird, desto schwerer ist es einfach drauflos zu malen.

Warum ist das aber so? Das Malen ist eine Sache des Kopfes. Viele Menschen, die zum ersten Mal malen, sind der Meinung, dass ihre Hand nicht das macht was sie beabsichtigen. Das Malen ist vielmehr eine Angelegenheit des Kopfes. Wenn man malen lernen möchte, muss man auch die richtige Einstellung besitzen.

Malen ist einfach

Es ist wirklich ganz einfach. Man nehme einfach ein Blatt Papier und einen Stift. Dann fängt man mit dem Malen an. Zum Anfang kann man ein paar Zickzack-Linien malen, oder einen Bogen oder Kreis. Schlecht ist es bestimmt nicht, wenn man versucht wie ein Kind zu malen. Dabei sollte man den Stift oder Pinsel einfach laufen lassen. Ohne Vorgaben macht das Malen einen viel grösseren Spass. Darüber hinaus sollte man die Einstellung haben, beim Malen nicht so realistisch zu sein.

Nicht zu hohe Erwartungen haben

Auch sollte man nicht beim Malen nicht zu viel vornehmen. Oft scheitert man nämlich an den eigenen Erwartungen, womit man das Malen sehr schnell aufgibt. Am besten ist es, wenn man den Farben einfach freien Lauf lässt. Auf diese Weise kann die Kreativität auch mehr in Erscheinung treten. Wenn man sich gerade am Anfang unter zu hohen Druck setzt, wird man beim Malen sehr schnell scheitern.

Wie soll man mit dem Malen beginnen?

Wenn man mit dem Malen anfangen möchte, braucht man entsprechendes Malzubehör. Dieses bekommt man in einem gut sortierten Onlineshop. Anfänger sollten am besten einen einfachen Tuschkasten kaufen. Wenn man diesen gekauft hat, stellt man drei Gläser mit Wasser auf. Ein Glas Wasser ist zum Wachsen des Pinsels. Das zweite Glas ist für das Beseitigen von Farbspuren und das dritte Glas ist mit klarem Wasser gefüllt.

(ps/pd)

Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem ... mehr lesen
Ausstellung KunstWerke 2019
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Die Sonderausstellung «KunstWerke» im Uhrenmuseum Beyer präsentiert Meisterwerke von sechs unabhängigen Ausnahmekönnern: Dominique Buser, Cyrano Devanthey, Felix ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF