Merkel und Bush geben sich optimistisch
publiziert: Mittwoch, 6. Jun 2007 / 21:20 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 6. Jun 2007 / 22:10 Uhr

Heiligendamm - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat US-Präsident George W. Bush vor der Eröffnung des G-8-Gipfels in Heiligendamm unter vier Augen getroffen. Beide äusserten sich optimistisch über Fortschritte, die Treibhausgase zu verringern.

Angela Merkel und George W. Bush trafen sich zu einem Gespräch unter vier Augen.
Angela Merkel und George W. Bush trafen sich zu einem Gespräch unter vier Augen.
8 Meldungen im Zusammenhang
Bush bekannte sich nach dem Gespräch mit Merkel sowohl zu einer Nachfolgeregelung für das im UNO-Rahmen vereinbarte Kyoto-Protokoll als auch zu einer Reduktion der Treibhausgase. Merkel räumte weiteren Gesprächsbedarf ein. Sie nannte als zentrales Gipfelthema auch den Kampf gegen Armut und Krankheit in Afrika.

Ungeachtet der harten Haltung der USA äusserte Merkel nach dem Treffen mit Bush am Mittag die Hoffnung auf eine Einigung zum Klimaschutz. Insgesamt sei «ein hohes Mass an Übereinstimmung festgestellt» worden. Vom Gipfel in Heiligendamm müsse «ein starkes gemeinsame Signal» ausgehen, hob die Kanzlerin hervor.

Auf die im Vorfeld des Gipfels zwischen der deutschen G-8-Präsidentschaft und den USA umstrittene Frage einer Festlegung konkreter Klimaziele gingen Bush und Merkel nicht näher ein. Bushs Klimaberater Jim Connaughton hatte am Morgen aber hervorgehoben, die USA würden solche Festlegungen nicht akzeptieren.

Blair und Sarkozy wollen Bush überreden

Auch die japanische Delegation machte klar, dass es keine Festlegungen auf konkrete Ziele geben werde. Unterstützung erhielt Merkel vom scheidenden britischen Premierminister Tony Blair. Er und auch der neue französische Präsident Nicolas Sarkozy wollen Bush zu einem Klimaabkommen bewegen, liessen beide am Abend verlauten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Ehemann Joachim Sauer empfingen die Staats- und Regierungschefs der G-8 und ihre Ehefrauen auf dem Gut Hohen Luckow rund 25 Kilometer landeinwärts von Heiligendamm. Das gemeinsame Abendessen wurde im stuckverzierten Rittersaal des Herrenhauses serviert.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach von einer moralischen Pflicht Afrika eine faire und echte Chance zu geben.
Berlin - Angesichts des anhaltenden ... mehr lesen
Heiligendamm - Mit Blockaden, dem ... mehr lesen
Die Sicherheitsmassnahmen mit einem der grössten Polizeieinsätze der deutschen Geschichte waren offensichtlich lückenhaft.
Die Polizei kündigte an, das Versammlungsverbot bei Bedarf durchzusetzen.
Heiligendamm - Tausende G-8-Gegner sind trotz des strikten Demonstrationsverbots zum Sperrzaun um Heiligendamm vorgedrungen. Polizisten gingen mit Gummiknüppeln und Wasserwerfern gegen ... mehr lesen
Heiligendamm - Der erste prominente ... mehr lesen
Der amerikanische Präsident George W. Bush und seine Frau Laura bei der Ankunft in Rostock.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Wladimir Putin hat bislang alle US-Angebote zur Kooperation zurückgewiesen.
Prag - US-Präsident George W. Bush ... mehr lesen
Etschmayer Eigentlich war es ja klar: In Rostock würde es wieder richtig knallen. Deeskalation hin, friedliche Demo her. Und die Taktik der netten Jungs vom schw ... mehr lesen 
Berlin - Die deutsche ... mehr lesen
Tony Blair und Angela Merkel halten in der Klimafrage zusammen. (Archivbild)
Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriffsystem der Welt.
Das Great Barrier Reef ist das grösste ...
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. mehr lesen 
UNO-Bericht  Sydney - Aus einem UNO-Bericht über Klimaschäden an wichtigen Tourismuszielen sind auf Druck aus Canberra alle Verweise auf Orte in Australien gestrichen worden. Wissenschaftler und ... mehr lesen
«Sie wollen den Australiern Sand in die Augen streuen ...» klagte Greenpeace-Aktivistin Shani Tager.
Experten schlagen Alarm  Berlin - Dürren, Überschwemmungen und andere Wetterextreme schlagen weltweit Millionen Menschen in die Flucht - und die Lage wird sich Experten zufolge deutlich zuspitzen. mehr lesen  
Der Griessee im Kanton Wallis wird vom Griesgletscher gespeist.
Seen würden Wassermangel lindern  Birmensdorf - Stauseen könnten in Zukunft den Wassermangel lindern, der angesichts schwindender Gletscher im Sommer zu erwarten ist. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem ... mehr lesen
Ausstellung KunstWerke 2019
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Die Sonderausstellung «KunstWerke» im Uhrenmuseum Beyer präsentiert Meisterwerke von sechs unabhängigen Ausnahmekönnern: Dominique Buser, Cyrano Devanthey, Felix ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF