Metropolen gemeinsam gegen Klimawandel
publiziert: Donnerstag, 17. Mai 2007 / 17:50 Uhr

New York - Die weltweit grössten Städte wollen mit einem Energiespar-Programm gemeinsam gegen den Klimawandel vorgehen. Die Bürgermeister der Metropolen unterzeichneten am Mittwoch (Ortszeit) in New York einen Aktionsplan.

Grossstädte werden für drei Viertel des weltweiten Energieverbrauchs verantwortlich gemacht.
Grossstädte werden für drei Viertel des weltweiten Energieverbrauchs verantwortlich gemacht.
6 Meldungen im Zusammenhang
Unterstützt wird das Vorhaben zudem von vier Energieunternehmen und fünf Grossbanken, darunter die UBS, die Deutsche Bank und der Siemens-Konzern.

Das Treffen stand unter der Schirmherrschaft des früheren US-Päsidenten Bill Clinton und des New Yorker Bürgermeisters Michael Bloomberg. «Der Klimawandel ist ein globales Problem, das lokales Handeln erfordert», sagte Clinton laut Pressemitteilung.

Zu den Teilnehmern der Initiative zählen unter anderen New York, London, Mexiko-Stadt, Rom, Bombay, Sao Paulo und Berlin. Insgesamt waren die Bürgermeister von 46 Städten zu ihrem zweiten Klimagipfel, dem so genannten C-40-Treffen, zusammengekommen.

Grossstädte werden für drei Viertel des weltweiten Energieverbrauchs und auch für drei Viertel der Treibhausgas-Emissionen verantwortlich gemacht. Durch die geplante Sanierung liessen sich laut Clinton bis zu 50 Prozent der Energiekosten einsparen.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriffsystem der Welt.
Das Great Barrier Reef ist das grösste ...
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. mehr lesen 
UNO-Bericht  Sydney - Aus einem UNO-Bericht über Klimaschäden an wichtigen Tourismuszielen sind auf ... mehr lesen  
«Sie wollen den Australiern Sand in die Augen streuen ...» klagte Greenpeace-Aktivistin Shani Tager.
Seen würden Wassermangel lindern  Birmensdorf - Stauseen könnten in Zukunft den Wassermangel lindern, der angesichts schwindender ... mehr lesen  
Der Griessee im Kanton Wallis wird vom Griesgletscher gespeist.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
       
Schneehase. Ausstellung «Leben mit der Winterkälte» bis am 17. Februar 2019 im Naturmuseum Thurgau.
Publinews Bis 17. Februar 2019  Frauenfeld - Die Schneedecke mag als Folge der Erderwärmung vielerorts nicht mehr so mächtig sein wie früher. Die Wintermonate bedeuten für ... mehr lesen
Balthus vom 2.9.2018 - 1.1.2019 in der Fondation Beyeler in Riehen/Basel
Publinews Fondation Beyeler: 2. September 2018 - 1. Januar 2019  Basel - Mit Balthus (1908 - 2001) präsentiert die Fondation Beyeler einen der letzten grossen Meister der Kunst des 20. Jahrhunderts und zugleich einen der ... mehr lesen
Publinews FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim Bahnhof Enge im Herzen von Zürich gelegen, ist der Treffpunkt für alle Fussball- und Sportfans. 3000 ... mehr lesen
Landesmuseum Zürich
Publinews Landesmuseum Zürich  Das meistbesuchte kulturhistorische Museum der Schweiz präsentiert Geschichte von den Anfängen bis heute. Zusätzliche Eindrücke bieten die ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF