Nach der Kälte kommen Schnee und Regen
Nach zwei Wochen Eiseskälte erste Temperaturen über Null
publiziert: Dienstag, 14. Feb 2012 / 17:06 Uhr
Für Mittwoch ist kräftiger Schneefall angekündigt.
Für Mittwoch ist kräftiger Schneefall angekündigt.

Bern - Am Dienstag sind die Temperaturen erstmals seit dem 31. Januar wieder über die Nullgradgrenze geklettert. In Basel und Genf war es am Mittag 2 Grad warm, in Bern und Zürich 1 Grad. Am wärmsten war es laut MeteoNews in Lugano TI mit 4 Grad. Die letzte Kältewelle dieser Art erlebte die Schweiz 1987.

5 Meldungen im Zusammenhang
Mit dem Ende der Kältewelle setzen auch wieder Niederschläge ein, wie SF Meteo mitteilte. Am Mittwoch dürfte es teilweise kräftig schneien, und später ist unterhalb von 400 bis 600 Metern zum Teil mit Schneeregen, Regen und lokal auch mit gefrierendem Regen zu rechnen.

Für die Zentral- und Ostschweiz sind in höheren Lagen zwischen 20 und 50 Zentimeter Schnee angekündigt. Zudem sorgt dort der Westwind für Schneeverwehungen.

Bis am Donnerstagmorgen müsse daher vielerorts mit Problemen im Verkehr gerechnet werden - sei es wegen Schnee, Pflotsch oder Glatteis.

Letzte vergleichbare Kältewelle 1987

Kältewellen wie die aktuelle sind relativ selten. Laut SF Meteo gab es die letzte Welle von vergleichbarer Länge und Intensität vor 25 Jahren - im Januar 1987.

Daniel Cattani von MeteoSchweiz sagte auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda: «Seit den 1950er-Jahren gab es nur viermal eine Kältewelle dieser Art, immer im Januar oder Februar.»

Der Rekord geht dem Meteorologen zufolge auf das Jahr 1963 zurück: Zwischen Mitte Januar und Mitte Februar blieben die Temperaturen in Bern während 28 Tagen am Stück unter dem Gefrierpunkt. In Genf waren es 27 Tage.

 

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Nüssler und vor allem der Lauch haben unter der sibirischen Kälte ... mehr lesen
Der auf freiem Feld angebaute Lauch und der Nüsslisalat wurden etwas teurer.
Rauhautfledermaus.
Genf - Wegen der anhaltenden Kälte erwachen viele Fledermäuse aus dem Winterschlaf, da sie sonst erfrieren würden. Sie flüchten in warme Schlafzimmer oder bleiben geschwächt am ... mehr lesen
Bern - Die grosse Kälte ist bald vorbei. In der ersten Hälfte der neuen Woche ... mehr lesen
Der zugefrorene Untere Katzensee bei Regensdorf.
In Rom schneite es seit Freitagnachmittag fast ununterbrochen.
Rom - Die Kältewelle, die Italien seit ... mehr lesen
Etschmayer Es ist ein Phänomen, dass genauer ... mehr lesen 7
Pine Island Glacier: 900km2 Millionen Jahre altes Eis am Abbrechen.
CBD Öl wird aus der Cannabispflanze gewonnen.
CBD Öl wird aus der Cannabispflanze gewonnen.
Publinews Menschen sind von Natur aus misstrauisch. Selbstverständlich gibt es auch Menschen, die gegenüber neuen Dingen offener sind. Gerade Produkte mit dem neuen Wirkstoff CBD wird noch immer sehr viel Skepsis gegenüber gebracht. mehr lesen  
Ein Naturspektakel, das häufig in der Schweiz auftritt  Eine Wasserhose ist genau genommen nichts anderes als ein schwacher Tornado über einer Wasserfläche, ist aber meist bei Weitem nicht so gefährlich wie herkömmliche Tornados, die ... mehr lesen  
Wasserhose auf dem Meer
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
250 Personen waren für einen Tag vom Rest des Tals abgeschnitten.
Alarmbereitschaft in Bleniotal  Bern - Mit Unwetterschäden neigt sich in der Schweiz ein zu nasser und zu kühler Mai dem Ende zu. Die ... mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF