Luftverschmutzung bekämpfen
Öko-App macht umweltbewussten Briten Beine
publiziert: Montag, 23. Nov 2015 / 09:36 Uhr / aktualisiert: Montag, 23. Nov 2015 / 11:34 Uhr
Die App hilft, dass zukünftig mehr Briten das Auto zu Hause stehen lassen.
Die App hilft, dass zukünftig mehr Briten das Auto zu Hause stehen lassen.

Die App «CleanSpace» gibt Nutzern einen zusätzlichen Anreiz, um das Auto stehen zu lassen - gratis Kaffee, Gutscheine und Rabatte warten auf die braven Briten.

Vordefinierte Meilensteine müssen erreicht werden, um die Belohnungen abzusahnen - je nachdem, auf welchem Level man sich befindet (von Bronze bis Platin), werden die Preise fürs Zu-Fuss-Gehen, Radfahren oder Laufen attraktiver.

Gezielte Anreize fördern Aktivität

«Wir glauben, dass jeder die Macht hat, die Luft, die wir atmen, zu verbessern. Es ist eine Bewegung in jedem Sinn», heisst es auf der Webseite von CleanSpace. Dass viele Menschen dafür aber erst einen Anreiz brauchen, ist dem Unternehmen auch bewusst: Für nur eine Meile gibt es schon den ersten kostenlosen Kaffee; 5-Pfund-Gutscheine gibt es ab 15 Meilen. Wer es bis zum Silberstatus geschafft hat, bekommt vom Lieferservice Abel & Cole  zu seiner Lieferung kostenlos Prosecco und Pralinen, ab dem Goldstatus eine Box mit Früchten und Gemüse.

Die App, die bereits von rund 35.700 Menschen verwendet wird, wurde vom ehemaligen britischen Wissenschaftsminister Paul Drayson entwickelt. Sie kann kostenlos über iTunes und Android-App-Stores heruntergeladen werden. Wer zusätzlich wissen möchte, wie sauber die Luft ist, in der er sich bewegt, kann für 75 Pfund (rund 107 Euro) einen sogenannten «CleanSpace Tag» für sein Smartphone kaufen. Dabei handelt es sich um einen tragbaren Sensor, der die Luftqualität in Echtzeit misst.

(pte)

Ein männliches und ein weibliches Tier wurden bereits im vergangenen Jahr in dieser Gegend registriert.
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden ...
Abschuss noch kein Thema  Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. mehr lesen 
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der Ständerat ist am Dienstag auf die Linie des Nationalrats eingeschwenkt. mehr lesen  
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. mehr lesen  
Diesel-Abgaswerte  Frankfurt - Daimler setzt nach eigenen Angaben als erster Autohersteller auf Partikelfilter bei ... mehr lesen  
Daimler stockt auf.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem ... mehr lesen
Publinews Uhrenmuseum Beyer  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich und ist durch das Ladenlokal ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF