Ölpest breitet sich nach Frankreich aus
publiziert: Donnerstag, 5. Dez 2002 / 18:10 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 5. Dez 2002 / 18:37 Uhr

La Coruna/Paris - Die Ölpest an der spanischen Atlantikküste breitet sich schneller nach Osten aus als erwartet. Öl aus dem gesunkenen Tanker Prestige könnte schon Anfang der nächsten Woche französische Biskaya-Strände verschmutzen.

AN der französischen Atlantikküste droht Katastrophe.
AN der französischen Atlantikküste droht Katastrophe.
Ungefähr 250 Kilometer vor der französischen Atlantikküste trieben etwa 150 kleinere Ölteppiche, wie die französische Umweltministerin Roselyne Bachelot mitteilte. Noch sei aber unklar, ob die Verseuchung grössere Ausmasse annehmen werde.

Vor der Küste des Baskenlandes entdeckte die Polizei von einem Helikopter aus 200 Ölflecken im Golf von Biskaya. In Nordspanien wurden in den Regionen Asturien und Kantabrien bereits mehrere Strände mit Ölschlamm verseucht. Teilweise erreichten die Flecken bereits Strände nördlich von Bilbao.

In Galicien wurden grosse Mengen Öl in den Nationalpark der Atlantischen Inseln getrieben. Für den Park ist dies eine Katastrophe, sagte der Direktor der spanischen Nationalparks, Basilio Rada.

Das vor der Westküste gelegene Reservat war erst im Sommer ausgewiesen worden. Dazu gehören Inseln wie Sálvora, Ons oder das Vogelschutzgebiet des Cíes-Archipels. In der Inselwelt trieb eine Vielzahl kleiner Ölteppiche. Bei manchen Eilanden wurden bis zu 85 Prozent der Küste mit Öl beschmutzt.

Spaniens Verteidigungsminister Federico Trillo kommandierte 500 Marinesoldaten dazu ab, galicische Strände vom Öl zu säubern. Er sagte den Unterricht an der Marine-Akademie bis auf weiteres ab und schickte Schüler und Lehrer an die Ölfront.

Portugal blieb bisher entgegen den Prognosen von der Ölflut verschont. Kleinere Ölteppiche, die 20 Kilometer vor der Küste trieben, näherten sich dem Festland nicht weiter. Trotzdem wurden in Höhe des Flussdeltas des Minho nahe der spanischen Grenze vier Ölsperren von jeweils 200 Metern Länge eingerichtet.

(bsk/sda)

In Süddeutschland beginnt das Aufräumen.
Während im Süden aufgeräumt wird trifft es die nächste Region  Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. mehr lesen 
Schlamm und Schutt  Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland vier Menschen ums Leben gekommen. In Schwäbisch Gmünd wurden am Montag zwei Männer tot geborgen, sie ... mehr lesen
Sinabung wieder aktiv  Jakarta - Bei einem Vulkanausbruch in Indonesien sind mindestens sechs Menschen ums Leben ... mehr lesen  
Der Vulkan Sinabung in Indonesien ist einer der aktivsten Vulkane in Südostasien. (Archivbild)
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF