Pegel sinken - Gefahr noch nicht gebannt
publiziert: Mittwoch, 24. Aug 2005 / 21:31 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 24. Aug 2005 / 23:50 Uhr

Bern - Während in vielen Hochwassergebieten die Pegelstände sinken, ist in der Innerschweiz und im Bernischen die Gefahr noch nicht gebannt. In der Stadt Bern wurde das Mattequartier zwangsgeräumt. In Brienz und Küblis blieben zwei Frauen vermisst.

In der Stadt Bern wurde das Mattequartier zwangsgeräumt.
In der Stadt Bern wurde das Mattequartier zwangsgeräumt.
7 Meldungen im Zusammenhang
Am prekärsten blieb die Hochwasserlage im Laufe des Tages in der Innerschweiz sowie in Bern und im Berner Oberland. Durch das Berner Mattequartier floss weiterhin die Aare. Am Abend beschloss der Regierungsstatthalter, sämtliche Bewohnerinnen und Bewohner aus ihren Häusern zu holen.

Die Zwangsevakuation wurde beschlossen, weil ein Einsturz der Altstadthäuser nicht ausgeschlossen werden konnte. Wegen der starken Strömung mussten Helikopter die Menschen bergen.

Im übrigen Kanton Bern entspannte sich die Lage ein wenig. Fieberhaft wurde in allen Überschwemmungsgebieten an der Wiedereröffnung von Verkehrswegen gearbeitet.

Von der Umwelt isoliert

Von der Umwelt abgeschnitten blieben aber das Diemtigtal, das Oberhasli und Brienz im Berner Oberland. In der Innerschweiz waren das Melchtal, Engelberg OW, Bauen und Isenthal UR isoliert. Vielerorts muss das Trinkwasser abgekocht werden.

Riskant war die Lage auch in Lungern OW: Dort konnte ein Murgang zwar unter Kontrolle gebracht werden, ein über 300 Kubikmeter grosser Felsblock gefährdete die Gemeinde aber. Er wurde am Nachmittag gesprengt. 100 Evakuierte konnten darauf wieder in ihre Häuser zurückkehren.

Im nidwaldnerischen Ennetbürgen stieg der Vierwaldstättersee erneut. Die seenah wohnende Bevölkerung wurde aufgefordert, in den Häusern zu bleiben. Auch Brunnen SZ war, wie andere Anrainergemeinden des Sees, überschwemmt.

Arbeit durch Gaffer behindert

In Luzern standen weite Teile der Innenstadt unter Wasser. Gaffer behinderten die Arbeit der Einsatzkräfte. Deshalb wurde ein Steg über die Reuss gesperrt. Nur noch zwei Brücken sind uneingeschränkt offen. Im Keller des Verkehrshauses wurden unersetzbare Fahrzeuge und Archivmaterialien zerstört.

Im Kanton Schwyz blieb die Lage in etwa gleich, in Zug trat eine Entspannung auf. Im Kanton Uri soll die Autobahn A2 am Wochenende wieder geöffnet werden.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - In der Berner Matte sind die ... mehr lesen
Die Ingenieure und Statiker der Stadt müssen jede einzelne Liegenschaft bezüglich Statik prüfen.
Frachtschiffe können wieder alle vier Häfen beider Basel anlaufen.
Basel - Die Schiffe können von ... mehr lesen
Bern - In den Hochwasser-Gebieten ... mehr lesen
Der Schlamm hat vierlorts zu einer Verschmutzung des Trinkwassers geführt.
Das Streckennetz ist nur zum Teil wieder befahrbar.
Bern - Die Lage auf dem Schweizer ... mehr lesen
Bern - Der Bundesrat zeigt sich in ... mehr lesen
Gemeinden um den Brienzersee wurden besonders schwer getroffen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die «Schlammstrasse» von Brienz. Das Dorf wurde von den Überschwemmungen verwüstet.
Luzern - In der Zentralschweiz ... mehr lesen
Thun - Der Thunersee überläuft. Obwohl es nicht mehr regnet, steigt der Pegel weiter. Die Schäden sind immens. mehr lesen
In den Quartierstrassen treibt sehr viel Schwemmholz.
In Süddeutschland beginnt das Aufräumen.
Während im Süden aufgeräumt wird trifft es die nächste Region  Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. mehr lesen 
Schlamm und Schutt  Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland ... mehr lesen  
Region westlich von Houston besonders betroffen  Washington - Bei schweren Unwettern im US-Bundesstaat Texas sind mindestens sechs Menschen getötet worden. Besonders betroffen war die Region westlich der Millionenstadt Houston, wie die Behörden am Montag mitteilten. mehr lesen  
Wasserstand steigt weiter  Heilbronn - Bei den schweren Unwettern und Überschwemmungen im deutschen Bundesland Baden-Württemberg ist die Opferzahl auf vier gestiegen. Am Sonntagabend starb ein 13 Jahre altes Mädchen an einer Bahnstrecke, wie die Polizei in Aalen am Montag meldete. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF