Abenteuer und Naturerlebnis mitten in der Hauptstadt
ROPETECH Seilpark Bern
publiziert: Donnerstag, 16. Jun 2016 / 10:58 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 5. Sep 2017 / 13:54 Uhr

Der Seilpark Bern liegt nur 10 Minuten vom Bahnhof Bern entfernt. Er zählt mit seinen 7 Selbstsicherungsparcours und den 3 Kinderparcours zu den grössten der Schweiz und hat für jeden etwas zu bieten.

Der Seilpark Bern befindet sich im Dählhölzliwald am Thunplatz nur 10 Minuten vom Hauptbahnhof Bern entfernt. Mit seinen sieben verschiedenen Parcours zählt er zu den grössten Seilparks der Schweiz und bietet durch die unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen für Gross und Klein ein passendes Angebot. Die insgesamt über 3 km lange Kletterstrecke führt mit verschiedensten Hindernissen und in bis zu 23 Metern Höhe durch die Baumwipfel.

Kinderparcours für die Kleinsten ab 4 Jahren

Für die jüngsten Besucher von 4 bis 9 Jahren gibt es drei verschiedene Kinderparcours (A, B und C) mit einem durchgehenden Sicherungssystem. Die Kinder klettern selbstständig auf einer Höhe von bis zu 5 Metern, wobei eine erwachsene Begleitperson am Boden mitgeht.

Selbstsicherungsparcours 1 bis 7

Die Parcours 1 bis 7 sind mit einem Selbstsicherungssystem ausgestattet, was bedeutet dass die Besucher sich selbstständig mit ihren Karabinern und Seilrollen sichern. Ab 8 Jahren können die Parcours 1 und 2 absolviert werden. Ab 10 Jahren sind alle Parcours zugänglich, wobei es 2 anspruchsvollere Parcours gibt, die erst ab einem Alter von 14 Jahren empfohlen werden. Auf den Selbstsicherungsparcours muss man aus Sicherheitsgründen immer mindestens zu zweit unterwegs sein. Kinder unter 14 Jahren müssen zudem immer in Begleitung einer erwachsenen Person klettern. Eine erwachsene Person darf maximal 4 Kinder begleiten.

Adrenalin Pur - 30 Meter freier Fall

Der Powerfan sorgt mit dem freien Fall aus 30 Metern für einen extra Nervenkitzel. Das Gerät ist separat und nicht in einem der Parcours eingebaut. Er kann für 5.- zusätzlich zum Parkeintritt gelöst werden. Bequem zieht einem der Powerfan auf 30m, wo man anschliessend seinen freien Fall selber auslösen kann. Schau dir jetzt das Youtube Video an!

Das wichtigste in Kürze

  • Planen Sie für Ihren Seilparkbesuch mindestens 3 Stunden ein.
  • Die Parcours 1 bis 7 müssen immer mindestens zu zweit begangen werden.
  • Kinder unter 14 Jahren müssen in erwachsener Begleitung klettern.
  • Kinder unter 18 Jahren müssen eine schriftliche Einwilligung eines Erziehungsberechtigten mitbringen.
  • Für die Begehung der Selbstsicherungsparcours 1 bis 7 müssen einmal pro Saison der Theorietest und der Übungsparcours absolviert werden. Den Theorietest können Sie auch online zu Hause ausfüllen.
  • Beim 2. Besuch in derselben Saison gibt es 5.- Rabatt auf den Eintrittspreis.
  • Tragen Sie wetterfeste Kleidung und geschlossene Schuhe.
  • Wir haben spezielle Preise für Familien und Gruppen. Mehr Infos finden Sie auf unserer Webseite.
  • Das Maximalgewicht beträgt 120 kg.


Verpflegungsangebot

Bei uns am Kiosk gibt es Snacks, Glaces und Getränke zu kaufen. Für selber mitgebrachtes Picknick stehen überdeckte Tische und Bänke sowie eine Brätlistelle zur Verfügung.

Preise

Kinder unter 16 Jahre: CHF 28.00
Erwachsene: CHF 38.00
Studi/AHV: CHF 33.00
Powerfan Kombi mit Parkeintritt: CHF 5.00
Powerfansprung separat: CHF 10.00

Weitere Preise für Familien, Gruppen, Pfadis und Schulklassen finden sie auf unserer Webseite.

Öffnungszeiten

Ende März bis Ende September: täglich 10.00 - 19.00 Uhr
Im Oktober: täglich 10.00 - 18.00 Uhr
Wichtig: Besucher ohne Theorietest können bis spätestens 16.30 bzw. im Oktober bis 15.30 starten. Planen Sie ausserdem mind. 3 Stunden für ihren Parkbesuch ein.

Anfahrt

Es wird empfohlen mit den ÖV anzureisen, aufgrund begrenzter Parkplätze. Eine detaillierte Anfahrtsbeschreibung finden Sie auf unserer Webseite.

Kontakt

Online über das Kontaktformular oder telefonisch immer werktags von 11.00 bis 15.00 Uhr unter +41 31 351 09 11

(pd)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen 
Schweizer Kindermuseum  Sie betreten eine Villa und entdecken ... mehr lesen
Das Kindermuseum befindet sich in einer altehrwürdigen Villa aus dem Jahr 1896.
Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende ... mehr lesen  
Publinews Laut einer aktuellen Umfrage von Parship leben 36 Prozent der Schweizer und Schweizerinnen als Single. In den Regionen Graubünden, ... mehr lesen  
Bei der Partnersuche sollten Singles natürlich bleiben - trotzdem kann es nicht schaden, sich einige Flirt-Fertigkeiten anzueignen.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, chris@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
Lotte Reimann, aus Bis morgen im Nassen , 2013
Hobbys, Fotografie und Hobby-Fotografie  Was passiert, wenn Fotograf_innen und Künstler_innen Hobbys zum Gegenstand ihrer Arbeit machen, um etablierte künstlerische Praktiken und ... mehr lesen
 
News
         
Publinews Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne ... mehr lesen
Luftaufnahme Stiftsbezirk
Publinews Besuchen Sie die Region St.Gallen-Bodensee  Eine Wanderung mit Sicht auf den Bodensee, eine rasante Velofahrt über Stock und Stein oder ein gemütlicher Spaziergang entlang mediterraner ... mehr lesen
Affengott Hanuman versucht, die Sonne zu verschlingen. (Gemälde aus Bali)
Publinews Museum der Kulturen Basel  Sonnenanbeterinnen und Mondsüchtige kommen in der Ausstellung «Sonne, Mond und Sterne» auf ihre Kosten. Greifen Sie nach den Sternen und entdecken Sie den Hasen im ... mehr lesen
Das Kindermuseum befindet sich in einer altehrwürdigen Villa aus dem Jahr 1896.
Publinews Schweizer Kindermuseum  Sie betreten eine Villa und entdecken darin Spuren Ihrer Vorfahren: den Schulsack Ihrer Mutter, ein Spielzeug Ihres Vaters, die Puppe der Urgrossmutter. Das ... mehr lesen
Seilpark Gantrisch AG
Publinews Seilpark Gantrisch... gigantrisch  Seilpark Gantrisch; der sympathische Seilpark mit den höchsten Plattformen in der Schweiz. mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim Bahnhof Enge im Herzen von Zürich gelegen, ist der Treffpunkt für alle Fussball- und Sportfans. 3000 ... mehr lesen
Landesmuseum Zürich
Publinews Landesmuseum Zürich  Das meistbesuchte kulturhistorische Museum der Schweiz präsentiert Geschichte von den Anfängen bis heute. Zusätzliche Eindrücke bieten die ... mehr lesen
Neben den Hauptwerken werden in der Ausstellung nur selten ausgestellte Arbeiten gezeigt.
Publinews 1. Oktober 2017 - 21. Januar 2018  Paul Klee zählt zu den eigenständigsten und einflussreichsten Malern der europäischen Moderne. Zum ersten Mal überhaupt widmet sich eine gesamte Ausstellung ... mehr lesen
Publinews Mehr Wissen - Grosses bewegen  Die WKS KV Bildung ist mit rund 5900 Absolventinnen und Absolventen in der Grund- und Weiterbildung das grösste Bildungsunternehmen im ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF