Wald- und Torfbrände wüten in Russland
Russland kämpft weiter gegen schwere Waldbrände
publiziert: Sonntag, 29. Jul 2012 / 15:54 Uhr
Schwere Waldbrände lassen in der Region dichten Smog aufkommen, der sogar für Behinderungen am Flughafen sorgte. (Symbolbild)
Schwere Waldbrände lassen in der Region dichten Smog aufkommen, der sogar für Behinderungen am Flughafen sorgte. (Symbolbild)

Moskau - Mit Löschflugzeugen und tausenden Feuerwehrleuten kämpft Russland weiter gegen schwere Wald- und Torfbrände in Sibirien. Im von extremen Smog betroffenen Gebiet Tomsk sei die Lage unter Kontrolle, sagte Zivilschutzminister Wladimir Putschkow der Agentur Interfax zufolge.

2 Meldungen im Zusammenhang
Demnach lichtete sich dort der Dunst mit dem brenzligen Geruch, der bei vielen Menschen Atembeschwerden verursachte. Die Stadt Omsk dagegen meldete am Sonntag dichten Smog, der zu Behinderungen am dortigen Flughafen führte.

Auf dem wegen schlechter Sicht durch den Qualm tagelang gesperrten Flughafen in Tomsk landeten indes erstmals wieder Flugzeuge, wie Medien berichteten. Allerdings stünden in den sibirischen Regionen wegen Hitze und Trockenheit immer noch zehntausende Hektar Waldfläche in Flammen.

Feuer breiten sich aus

Allein im Gebiet Tomsk, rund 3500 Kilometer östlich von Moskau, brannten demnach bei insgesamt 34 Einzelfeuern rund 100 Quadratkilometer Fläche - das entspricht etwa der Grösse von Paris. Das sei eine Zunahme von rund 15 Prozent im Vergleich zum Samstag, teilte das örtliche Zivilschutzministerium mit. Es bestehe allerdings keine Gefahr für bewohnte Orte, hiess es.

Russland erlebte 2010 die bislang schwersten Wald- und Torfbrände seiner Geschichte. Die Regierung hatte die neuerlichen Waldbrände in Sibirien als ernst bezeichnet und auch von Toten gesprochen, nannte aber keine Details.

Kein Brandschutzkonzept

Umweltschützer warfen der Führung in Moskau vor, über kein wirksames Brandschutzkonzept zu verfügen. Der Kreml habe nichts aus der Katastrophe vor zwei Jahren gelernt, kritisierte die Umweltschutzorganisation Greenpeace.

2010 verloren viele Menschen durch die Feuerwalze ihre Wohnungen, Dutzende kamen in den Flammen ums Leben. Auch das Zentrum der russischen Hauptstadt Moskau versank damals wochenlang in einem dichten Smog durch die im Umland brennenden Torffelder.

(asu/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schon 2010 gab es in Russland eine wochenlange Rekordhitze mit rund 40° Celsius und ohne Regen.
Moskau - Die Waldbrände in Sibirien breiten sich rasend schnell aus. Wie das Zivilschutzministerium am Sonntag mitteilte, stehen bereits rund 1000 Quadratkilometer Wald in Flammen. ... mehr lesen
Das ganze Städtchen wurde Anfang Mai komplett evakuiert.
Das ganze Städtchen wurde Anfang Mai ...
Nach Waldbrand  Montréal - Nach dem Abebben der verheerenden Waldbrände in Kanada können die meisten Bewohner von Fort McMurray ab Mittwoch in ihre Häuser zurückkehren. Lediglich die rund 9000 Bewohner der drei am schlimmsten betroffenen Stadtteile müssten noch warten. mehr lesen 
Ausgelöst durch explodierendes Fernsehgerät?  Kiew - Bei einem Brand in einem privaten Altersheim in der Ukraine sind am Sonntag 17 Insassen ... mehr lesen  
Zu dem Zeitpunkt als das Feuer ausbrach, hielten sich 35 Personen in dem Altersheim auf. (Symbolbild)
Als die Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr eintrafen, stellten sie im 4. Stock der Liegenschaft eine starke Rauchentwicklung aus einem Zimmer fest. (Symbolbild)
Feuer in Pension in der Altstadt von Olten  Olten - In einem Pensionszimmer in der Oltner Altstadt hat es in der Nacht auf Sonntag gebrannt. Der ... mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Resonating Spaces
Publinews Fondation Beyeler: 6.10.2019 ? 26.1.2020  Leonor Antunes, Silvia Bächli, Toba Khedoori, Susan Philipsz, Rachel Whiteread - Die Herbstausstellung der Fondation Beyeler ist fünf zeitgenössischen Künstlerinnen ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Beyer Uhrenmuseum
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich an der Bahnhofstrasse 31 und ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF