Bund steuert 170 Mio. Franken bei
Sanierung der Kölliker Deponie kostet mehr
publiziert: Freitag, 11. Mrz 2011 / 09:49 Uhr
Der Rückbau der Sondermülldeponie Kölliken wird teurer als geplant.
Der Rückbau der Sondermülldeponie Kölliken wird teurer als geplant.

Aarau - Die Gesamtsanierung der Sondermülldeponie Kölliken (SMDK) im Kanton Aargau kostet bis zu 770 Millionen Franken. Damit wird der Rückbau der grössten Altlast der Schweiz um rund die Hälfte teurer als vor sieben Jahren geplant.

4 Meldungen im Zusammenhang
Das SMDK-Konsortium, das vor allem aus den Kantonen Aargau und Zürich besteht, muss für Mehrkosten von 120 Millionen Franken aufkommen, wie der Aargauer Landammann Peter C. Beyeler am Freitag vor den Medien in Aarau mitteilte.

Mehrmengen an eingelagerten Abfällen, eine längere Rückbauzeit als erwartet sowie verstärkte Sicherheitsvorkehrungen führen zur Kostensteigerung. Der Rückbau der ersten öffentlichen Sondermülldeponie der Schweiz gilt als «Pionierprojekt». Erfahrungen mit einer ähnlich grossen Deponie fehlen.

Der im Herbst 2007 gestartete Rückbau wird voraussichtlich 770 Millionen Franken kosten. Das Konsortium, das die Deponie von 1978 bis 1985 betrieben hatte, sprach ursprünglich von 445 Millionen Franken.

Zusammen mit den weiterhin bestehenden Projektrisiken sowie der Mehrwertsteuer rechnet das Konsortium nun mit eigenen Aufwendungen in der Höhe von 600 Millionen Franken.

Bund bezahlt mit

Der Bund wird aus dem Altlastenfonds weitere 170 Millionen Franken beisteuern. Er überweist die Gelder gemäss Verordnung über die Abgabe zur Sanierung von Altlasten.

Dem Konsortium gehören die Kantone Aargau und Zürich (je 41,6 Prozent) sowie die Stadt Zürich und die Basler Chemie (je 8,3 Prozent) an. Als ehemalige Betreiber der Deponie müssen diese vier Partner gemäss ihren Beteiligungen den grössten Teil der Sanierungskosten tragen.

Das Konsortium kann die Aufwendungen nicht abwälzen. Es musste wegen eines Beweisnotstands auf rechtliche Schritte gegen die Lieferanten aus der Schweiz und Deutschland verzichten.

Ein Viertel der Deponie zurückgebaut

Aus der 1978 eröffneten SMDK müssen 608'000 Tonnen Einlagerungen abgebaut werden - 82'000 Tonnen mehr als zu Beginn der Arbeiten geschätzt. Die Deponie war 1985 nach massiven Umweltproblemen und Bürgerprotesten geschlossen worden.

In der ersten, abgeschlossenen Etappe wurde ein Viertel der Deponie zurückgebaut. Der Giftmüll wurde fachgerecht entsorgt. Der Rückbau fand unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen in einer riesigen Manipulationshalle statt.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Aarau - Der Bund zahlt deutlich mehr ... mehr lesen
Die Sondermülldeponie Kölliken wird saniert.
Aarau - Die Sanierung der grössten Schweizer Altlast, der Sondermülldeponie Kölliken (SMDK), kommt nochmals teurer zu stehen und wird erst im 2016 abgeschlossen sein. Die zweite Etappe der Sanierung wird in Angriff genommen, sobald die Mehrkosten verhandelt sind. mehr lesen 
E-Bikes werden immer beliebter.
E-Bikes werden immer beliebter.
Publinews Ein Firmenwagen stellt oft ein lukratives Angebot für Arbeitnehmer dar und wird daher auch von zahlreichen Firmen angeboten, um das Unternehmen für potenzielle Mitarbeiter attraktiv zu machen. mehr lesen  
Neue Eiswürfel mit grossem Potenzial bei Kühlung und Versand von Lebensmitteln  Forscher der Universität von Kalifornien in Davis haben eine neue Art von Kühlwürfeln entwickelt, die die Kühlung und den Versand von ... mehr lesen  
Xiao Su, Professor für Chemie- und Biomolekulartechnik an der Universität Illinois.
Verbrauchte Lithium-Ionen-Batterien enthalten wertvolle Metalle, die sich beim Recycling nur schwer voneinander trennen lassen. Altbatterien stellen eine nachhaltige ... mehr lesen  
Studie zeigt fehlende Daten bei Scope-3-Treibhausgasen  Unternehmen der Digitaltechnologie-Branche geben die Treibhausgas-Emissionen, die entlang der Wertschöpfungskette ihrer Produkte entstehen, deutlich zu niedrig an. 56 grosse ... mehr lesen
Die Techbranche verschleiert ihren CO2-Fussabdruck so gut es geht.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Lotte Laserstein, «Selbstporträt mit weissem Kragen», um 1923, Öl auf Pappe; 32 x 24 cm, Privatbesitz Deutschland, Ausschnitt.
Publinews Porträts und Selbstporträts der Moderne in der Foundation Beyeler  Die Ausstellung «CLOSE-UP» in der Foundation Beyeler zeigt ab dem 19. September bis zum 2. Januar nächsten Jahres Werke von ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Die Besucher strömen zur SOM.
Publinews Ein Expo-Festival der besonderen Art  «Als wir vor zehn Jahren mit der SOM begonnen haben, war das noch eine Idee, ein kleines Pflänzchen. Nach zehn Jahren ist sie DER ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF