Savognin sagt überraschend Ja zum Parc Ela
publiziert: Dienstag, 26. Okt 2010 / 13:43 Uhr
Der Parc Ela umfasst 600 Quadratkilometer, 150 davon sind besondere Lebensräume, 200 sind weitgehend unberührte Landschaften.
Der Parc Ela umfasst 600 Quadratkilometer, 150 davon sind besondere Lebensräume, 200 sind weitgehend unberührte Landschaften.

Savognin GR - Die Gemeindeversammlung der Mittelbündner Gemeinde Savognin hat am Montagabend überraschend Ja gesagt zum grössten Naturpark der Schweiz. Die Versammlung genehmigte den Vertrag über den Parc Ela mit 117 zu 70 Stimmen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Überraschend ist das Resultat, weil der Gemeindevorstand den Vertrag zur Ablehnung empfohlen hatte. Begründet wurde der Antrag vom Vorstand damit, dass das Skigebiet der Ferienregion nicht in den Parkperimeter gehöre. Auch die Bergbahnen lehnten den Vertrag ab.

Er sei sehr froh über die Zustimmung der Gemeindeversammlung zum Parkvertrag, sagte Dieter Müller, Geschäftsführer des Vereins Parc Ela, am Dienstag der Nachrichtenagentur SDA auf Anfrage. Savognin galt als Schlüsselgemeinde. Bei einem Nein hätte die Gefahr bestanden, dass das Parkgebiet in zwei Teile zerschnitten worden wäre.

Von den 21 Parkgemeinden haben nunmehr sechs den Vertrag genehmigt

Einzig Riom-Parsonz, auf dessen Territorium das Skigebiet von Savognin liegt, verweigerte die Zustimmung. Der Parkvertrag kommt zustande, wenn ihm mindestens 15 der 21 Gemeinden zustimmen.

Danach kann beim Bund das Gesuch für den Parkbetrieb und das Label gestellt werden. Wird der Parc Ela als Naturpark anerkannt, unterstützt der Bund den Betrieb mit durchschnittlich 300'000 Franken jährlich. Vom Kanton Graubünden kann der Verein 220'000 Franken pro Jahr erwarten.

Mit über 600 Quadratkilometern Fläche ist der Parc Ela um den 3338 Meter hohen Piz Ela dreieinhalb Mal so gross wie der Schweizerische Nationalpark im Engadin oder fast so gross wie der Kanton Glarus. Der Naturpark liegt im Herzen Graubündens, in der Region Albula-Bergün und Savognin-Bivio.

(bra/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Errichtung von regionalen ... mehr lesen
Das Neckertal mit intakter Kultur- und Naturlandschaft, typischen Streusiedlungen und natürlichem Flussverlauf.
Im Parc Ela können die Tiere auf dem grössten Naturschutzgebiet der Schweiz herumtollen.
Tiefencastel - Bundesrat Joseph ... mehr lesen
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden bereits im vergangenen Jahr in dieser Gegend registriert.
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden ...
Abschuss noch kein Thema  Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. mehr lesen 
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der Ständerat ist am Dienstag auf die Linie des Nationalrats eingeschwenkt. mehr lesen  
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. mehr lesen  
Diesel-Abgaswerte  Frankfurt - Daimler setzt nach eigenen Angaben als erster Autohersteller auf Partikelfilter bei Benzinmotoren. Das Vorhaben ist Teil einer Investition in Höhe von drei ... mehr lesen
Daimler stockt auf.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: Smithsonian American Art Museum / Rechteinhaber: (c) Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich - Gift of the Sara Roby Foundation
Publinews Fondation Beyeler: Ausstellung verlängert bis 26.7.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Hopper ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF