Selbst in Höhenlagen 15 Grad
Schon fast frühlingshafte Temperaturen
publiziert: Dienstag, 23. Dez 2014 / 17:05 Uhr
Es muss zum Abschluss des rekordverdächtig warmen Jahres sogar noch mit Eistagen gerechnet werden. (Archivbild)
Es muss zum Abschluss des rekordverdächtig warmen Jahres sogar noch mit Eistagen gerechnet werden. (Archivbild)

Zürich - So warm wie am Dienstag war es an einem 23. Dezember teilweise seit 50 Jahren nicht mehr. In Höhenlagen von 1000 bis 1500 Metern wurden Temperaturen von gegen 15 Grad gemessen, wie die Wetterdienste mitteilten.

3 Meldungen im Zusammenhang
In Adelboden und auf den Jurahöhen wurden mehr als 14 Grad Wärme gemessen, die höchsten Werte an einem 23. Dezember seit 50 Jahren, wie SRF Meteo mitteilte. Auch im Süden wurden stellenweise Rekordtemperaturen verzeichnet: Auf der Cimetta oberhalb von Locarno wurde mit knapp 13 Grad ebenfalls ein Höchstwert für einen 23. Dezember gemessen, genauso wie an den inneralpinen Orten Zermatt, Montana, Disentis und Schuls.

Laut MeteoSchweiz wurde in Plaffeien FR auf 1000 Metern über Meer 14,8 Grad gemessen. Das war der höchste Dezember-Wert seit 25 Jahren an dieser Station. Die Messstation Bullet/La Frétaz am Südosthang des Chasseron auf rund 1200 Metern verzeichnete 14,4 Grad Wärme. Das war der vierthöchste Dezemberwert, der dort je gemessen wurde und der höchste Wert der letzten 20 Jahre.

Laut Meteonews wurde im Tessin in Comologno auf 1023 Metern mit 15,0 Grad der höchste Wert registriert. Zahlreiche weitere Stationen verzeichneten ebenfalls Temperaturen über 14 Grad.

Im Mittelland dagegen gab es keine Rekordtemperaturen. Nach einer eisigen Nacht kamen die Temperaturen trotz Sonnenschein nicht über sieben bis elf Grad.

Gemäss den Prognosen von SRF Meteo dürfte es nun kühler werden. Am Weihnachtstag setzt von Norden her sogar Niederschlag ein. Schnee fällt zunächst nur oberhalb von rund 800 bis 1200 Metern, am Abend ist - allerdings meist nur in der Deutschschweiz - sogar Schnee bis auf rund 500 Meter hinunter möglich. Laut Meteonews muss zum Abschluss des rekordverdächtig warmen Jahres sogar noch mit Eistagen gerechnet werden.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Winterguide Bern - Der erste Schnee im Flachland hat am Samstag zu etlichen Unfällen geführt: Lenker prallten mit ihren Autos in Laternen, ... mehr lesen
An manchen Orten sieht es aus wie im Märchen...
Eine Kaltfront bringt den Wetterumschwung. (Archivbild)
Bern - Nach den fast schon ... mehr lesen
Bern - Winterliche Temperaturen ... mehr lesen
Weihnächtliche Stimmung - doch wo bleibt der Schnee?
Wasserhose auf dem Meer
Wasserhose auf dem Meer
Ein Naturspektakel, das häufig in der Schweiz auftritt  Eine Wasserhose ist genau genommen nichts anderes als ein schwacher Tornado über einer Wasserfläche, ist aber meist bei Weitem nicht so gefährlich wie herkömmliche Tornados, die mit ihrer zerstörerischen Kraft oft ganze Gebiete dem Boden gleich machen. mehr lesen 
Alarmbereitschaft in Bleniotal  Bern - Mit Unwetterschäden neigt sich in der Schweiz ein zu nasser und zu kühler Mai dem Ende zu. Die Temperaturen lagen landesweit rund ein halbes Grad unter dem Mittel der Jahre 1981 - 2010. An einigen Orten regnete es so viel wie noch nie seit Messbeginn. mehr lesen  
MeteoSchweiz sowie private Wetterdienste hatten für weite Teile des Mittellands und der Westschweiz vor heftigen Gewittern sowie vor Hagel und starken Winden gewarnt. (Archivbild)
Unwetter im Raum Bern und dem Tessin  Bern - Ein heftiges Gewitter ist am Samstagabend über Teile der Schweiz gezogen. Im Kanton Bern ... mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem ... mehr lesen
Publinews Uhrenmuseum Beyer  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich und ist durch das Ladenlokal ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF