Schweiz hat bitterkalte Nacht hinter sich - minus 31 Grad gemessen
publiziert: Dienstag, 30. Nov 2010 / 07:15 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 30. Nov 2010 / 11:27 Uhr

Bern - Sternenklar und windstill, aber bitter kalt war es in der Nacht auf Dienstag. Im Sibirien der Schweiz, in La Brévine im Neuenburger Jura, sank das Thermometer auf -31,4 Grad Celsius, wie SF Meteo und Meteomedia mitteilten.

5 Meldungen im Zusammenhang
Im Oberengadin und am Ofenpass wurden laut Meteonews -25 Grad gemessen. Auch im Flachland sanken die Temperaturen nach Angaben der Wetterdienste stellenweise unter -15 Grad. Dort waren Mathod VD mit -18 und Bern-Belpmoos mit -16 Grad Spitzenreiter.

In Bern und in Schüpfheim LU im Entlebuch waren es -13,4 Grad, in Tänikon TG -12,7 Grad und in Pruntrut sowie auf dem Flughafen Zürich -10,3 beziehungsweise -10,2 Grad.

Diese Temperaturen stellen jedoch keine absoluten Rekordwerte dar, schreibt SF Meteo. Dass es aber bereits im November so kalt werde, sei doch ziemlich selten. Je nach Standort sei dies seit über 20 bis 30 Jahren nicht mehr der Fall gewesen.

(ade/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Warschau/Berlin - In weiten Teilen ... mehr lesen
Minustemperaturen und starke Schneefälle in weiten Teilen Europas.
Chaos auf den Strassen Europas.
Warschau/Berlin - Eis und Schnee ... mehr lesen
Warschau/Berlin - Heftige Schneefälle haben am Dienstag den Flugbetrieb am ... mehr lesen
Alle 15 Minuten müsse der Schnee von der Rollbahn entfernt werden. (Archivbild)
Das Bundeshaus praesentiert sich nach ersten Schneefällen in winterlichem Weiss.
Bern - Mit Temperaturen von -11,8 ... mehr lesen
Bern - Das Mittelland liegt unter einer ... mehr lesen
Die ersten Flocken waren am Donnerstagabend in der Westschweiz gefallen. (Symbolbild)
Im Freien und zu Hause.
Im Freien und zu Hause.
Publinews Entgegen der langläufigen Meinung wurde bzw. wird die sportliche Betätigung in Deutschland nicht auf Null eingeschränkt. Was hingegen richtig ist, sind die Schliessungen der Fitness Center. mehr lesen  
Publinews Events in Corona Zeiten  Man kann durchaus behaupten, dass wir derzeit in herausfordernden Zeiten leben. Durch die Corona Pandemie haben sich ... mehr lesen  
Hygiene-Vorschriften ernst nehmen.
Publinews Sind Haare tatsächlich empfindlich gegenüber dem Wetter? Ja, auch Haare können frieren und auch die Kopfhaut bleibt von Sonnenbrand nicht verschont, wenn sie nicht geschützt wird. Haarausfall kann also durchaus durch das Wetter verursacht werden. mehr lesen  
Imposante Bergpanoramen.
Publinews Schon gewusst? Aufgrund der herausragend schönen Landschaften der Schweiz wurde dort der Massentourismus quasi geboren. Denn in den 1860er Jahren reisten ... mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
Skulpturen von Auguste Rodin (1840-1917) und Hans Arp (1886-1966).
Fondation Beyeler: 13. Dezember 2020 - 16. Mai 2021  Erstmals in einer Museumsausstellung trifft im Dialog zwischen Auguste Rodin (1840-1917) und Hans Arp (1886-1966) das bahnbrechende Schaffen des grossen Erneuerers der Bildhauerei ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF