Schweizer Stauseen randvoll
publiziert: Donnerstag, 8. Mrz 2007 / 12:27 Uhr

Bern - Die Schweizer Stauseen sind so voll wie schon seit Jahren nicht mehr zu dieser Jahreszeit, die Preise an den Strombörsen niedrig. Vor Jahresfrist war wegen historisch tiefer Pegelstände vor einer Stromknappheit gewarnt worden.

Auch die tiefen Preise auf dem europäischen Strommarkt könnten für den hohen Füllgrad verantwortlich sein.
Auch die tiefen Preise auf dem europäischen Strommarkt könnten für den hohen Füllgrad verantwortlich sein.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Schweizer Stauseen waren per Ende Februar noch zu 45 Prozent gefüllt, wie der Website des Bundesamtes für Energie (BFE) zu entnehmen ist. Der Oberaarsee oberhalb des Grimselsees war gar zu 80 Prozent gefüllt.

Ein Füllgrad von 45 Prozent entspricht einer beliebig abrufbaren Stromreserve von 3850 Millionen Kilowattstunden.

Letztes Jahr um die selbe Zeit waren die Stauseen nur noch zu 25 Prozent gefüllt, in den beiden Vorjahren zu rund 33 Prozent.

Warmer Winter

Stauseen haben im Winter weniger Wasser, weil ihr Inhalt für den saisonal erhöhten Strombedarf gebraucht wird. Zudem bleiben Niederschläge als Schnee liegen.

Die gegenwärtig hohen Pegelstände dürften also mit dem warmen Winter zusammenhängen: Der Strombedarf war geringer als in andern Wintern, und es regnete bis in höhere Lagen.

Für den hohen Füllgrad der Schweizer Stauseen dürften aber auch die tiefen Preise auf dem europäischen Strommarkt verantwortlich sein. An der führenden Strombörse, der EEX in Leipzig, haben die Stundenstrompreise in den vergangenen Wochen Tiefststände erreicht, sogar für die Mittags- und Abendstunden.

Billiger Strom importiert

Bei guten Preisen an den Strombörsen lasse sich mit dem Export von Spitzenstrom viel verdienen, meint Walter Hauenstein, Direktor des Schweizerischen Wasserwirtschaftsverbandes.

Bei tieferen Preisen würden die Elektrizitätsunternehmen ihre Wasserkraftturbinen nicht mehr laufen lassen und ihr Wasser sparen, erklärt Hauenstein.

Für die Grundversorgung im Inland werde dann der Strom zu billigen Preisen importiert.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Das Berner Kantonsparlament stellt sich klar hinter die geplante Erhöhung ... mehr lesen
Die Vergrösserung des Grimselstausees hat energiepolitisch eine grosse Bedeutung.
Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriffsystem der Welt.
Das Great Barrier Reef ist das grösste ...
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. mehr lesen 
UNO-Bericht  Sydney - Aus einem UNO-Bericht über Klimaschäden an wichtigen Tourismuszielen sind auf Druck aus Canberra alle Verweise auf Orte in Australien gestrichen worden. Wissenschaftler und Aktivisten bezeichneten die Manipulation am Freitag als «extrem verstörend». mehr lesen  
Experten schlagen Alarm  Berlin - Dürren, Überschwemmungen und andere Wetterextreme schlagen weltweit Millionen Menschen ... mehr lesen  
Dürren und andere Wetterextreme werden in den kommenden Jahrzehnten deutlich zunehmen. (Symbolbild)
Der Griessee im Kanton Wallis wird vom Griesgletscher gespeist.
Seen würden Wassermangel lindern  Birmensdorf - Stauseen könnten in Zukunft den Wassermangel lindern, der angesichts schwindender ... mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: Smithsonian American Art Museum / Rechteinhaber: (c) Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich - Gift of the Sara Roby Foundation
Publinews Fondation Beyeler: Ausstellung verlängert bis 26.7.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Hopper ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF