Schwellenländer verweigern Klima-Gefolgschaft
publiziert: Mittwoch, 9. Jul 2008 / 11:40 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 9. Jul 2008 / 12:36 Uhr

Toyako - Die G-8-Führer haben eine positive Bilanz ihres Gipfels in Toyako gezogen. Besonders beim Klimaschutz sehen sie Fortschritte. Doch die Schwellenländer verweigern ihnen weiterhin die Gefolgschaft, wie sich am Mittwoch zeigte.

7 Meldungen im Zusammenhang
Die acht führenden Industrienationen (G8) und die wichtigsten Schwellenländer kamen zwar überein, ihre Zusammenarbeit auszubauen. Sie bekannten sich auch dazu, die Szenarien des Weltklimarats «ernsthaft zu berücksichtigen». Konkrete Zielmarken für eine Reduktion des Schadstoffausstosses wurden aber nicht genannt.

Am Tisch sassen nebst den Staats- und Regierungschefs der G8 auch die Spitzenpolitiker aus China, Indien, Südafrika, Mexiko, Brasilien, Australien, Südkorea und Indonesien. Auf die insgesamt 16 Länder entfallen rund 80 Prozent des weltweiten Schadstoffausstosses.

China und Indien nicht dabei

China und Indien signalisierten gemäss Beobachtern, dass sie dem G-8-Ziel einer Emissionsminderung um 50 Prozent noch nicht folgen wollen. Die beiden asiatischen Länder sollen sich lediglich bereit gezeigt haben, zu einem späteren Zeitpunkt Massnahmen zur Drosselung des Treibhausgas-Ausstosses zu ergreifen.

Die G-8-Staaten hatten sich am Dienstag zu dem Ziel bekannt, bis Ende 2009 ein internationales Abkommen auf den Weg zu bringen, das die Schadstoffminderung um mindestens die Hälfte bis 2050 vorsieht. Dabei hatten sie deutlich gemacht, dass die Industrieländer den Löwenanteil der Emissionsminderung leisten müssten.

Beitrag der Schwellenländer gefordert

Auch die Schwellenländer müssten aber ihren Beitrag leisten. Das erkennen Länder wie China und Indien an; sie pochen aber zugleich darauf, nur im Rahmen ihrer wirtschaftlichen und technologischen Fähigkeiten zu einem neuen Klimaschutzabkommen beitragen zu müssen.

Trotzdem begrüssten die G-8-Führer die Übereinkunft. US-Präsident George W. Bush betonte, man habe sich grundsätzlich auf gemeinsame Ziele einigen können. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel lobte die konstruktive Zusammenarbeit mit den aufstrebenden Industriestaaten.

EU: Wachstum trotz Klimaschutz

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso widersprach den Bedenken der aufstrebenden Staaten. Es gebe keinen Widerspruch zwischen Wirtschaftswachstum und Verringerung der Treibhausgase. Die Wirtschaft der EU sei seit 1990 um ein Viertel gewachsen. «Und wir haben die Treibhausgase um acht Prozent verringert.»

In ihrer Abschlusserklärung riefen die G-8-Führer im weiteren dazu auf, eine Lösung für die enorm gestiegenen Öl- und Nahrungsmittelpreise sowie für die wachsende Inflation zu finden. Sie sprachen sich zudem für mehr Transparenz auf dem weltweiten Ölmarkt aus.

NGO enttäuscht

Die internationale Hilfsorganisation Oxfam zog eine kritische Bilanz des G-8-Gipfels. Beim Klimawandel, in den Nahrungskrise und der Verschärfung der Armut habe das Treffen «nicht die Durchbrüche gebracht, die so dringend nötig gewesen wären», beklagte Geschäftsführer Jeremy Hobbs.

Mehr denn je sei von den grossen Industrienationen entschiedenes Handeln gefordert gewesen. «Fortschreitender Klimawandel, galoppierende Nahrungsmittelpreise und Verschärfung der Armut rauben Millionen von Menschen ihre Einkommensgrundlagen und kosten sie in vielen Fällen sogar das Leben», sagte Hobbs. «Dieser Herausforderung war der G8-Gipfel nicht gewachsen.»

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Schweiz soll sich an der UNO-Klimakonferenz im Dezember in ... mehr lesen
Die UNO-Klimakonferenz findet im Dezember im polnischen Posen statt.
Schmilzt das arktische sommerliche Packeis bis 2040 völlig ab?
Berlin - Der Klimawandel kommt nach Einschätzung der Naturschutzorganisation WWF schneller und mit drastischeren Folgen für Mensch und Tier als bisher prognostiziert. mehr lesen
Bush bekennt sich erstmals zu verbindlichen Reduktionszielen.
Toyako - Erstmals haben sich die ... mehr lesen
Toyako - Umstrittenes Klimafazit des ... mehr lesen
Konkrete mittelfristige Ziele fehlen in der Formulierung.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Pressemappe des Weissen Hauses über Berlusconi: «Schon als Kind habe er eine «Leidenschaft fürs Geld» entwickelt und für Puppenspiele Geld eingenommen.»
Toyako/Rom - Die USA haben sich bei ... mehr lesen
Toyako - Beim G-8-Gipfel in Japan haben sich die Staats- und Regierungschefs darauf geeinigt, die Treibhausgasemissionen bis ... mehr lesen
Heute stehen die Themen Klima, Energie und Nahrungsmittelkrise auf der Agenda.
Die Bahn ist die nachhaltige Alternative zum Flug.
Die Bahn ist die nachhaltige Alternative zum Flug.
Menschen, die viel unterwegs sind, haben verschiedene Möglichkeiten: Auto, Bahn und Flugzeug zählen zu den beliebtesten Fortbewegungsmitteln. Allerdings haben diese Transportmöglichkeiten ihren Preis - zumindest für die Umwelt. mehr lesen 
Publinews Steigendes Umweltbewusstsein und eine strengere Gesetzgebung befördern die Nachfrage nach kreativen Ideen zum Recycling von ... mehr lesen  
Die Umwelt wird weniger verschmutzt.
Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriffsystem der Welt.
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der ... mehr lesen  
UNO-Bericht  Sydney - Aus einem UNO-Bericht über Klimaschäden an wichtigen Tourismuszielen sind auf Druck aus Canberra alle Verweise auf Orte in Australien gestrichen worden. Wissenschaftler und Aktivisten bezeichneten die Manipulation am Freitag als «extrem verstörend». mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Lotte Laserstein, «Selbstporträt mit weissem Kragen», um 1923, Öl auf Pappe; 32 x 24 cm, Privatbesitz Deutschland, Ausschnitt.
Publinews Porträts und Selbstporträts der Moderne in der Foundation Beyeler  Die Ausstellung «CLOSE-UP» in der Foundation Beyeler zeigt ab dem 19. September bis zum 2. Januar nächsten Jahres Werke von ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Die Besucher strömen zur SOM.
Publinews Ein Expo-Festival der besonderen Art  «Als wir vor zehn Jahren mit der SOM begonnen haben, war das noch eine Idee, ein kleines Pflänzchen. Nach zehn Jahren ist sie DER ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF