Frühling!
Spitzenwochenende für Skigebiete mit Sonne, Wärme und blauem Himmel
publiziert: Sonntag, 9. Mrz 2014 / 22:34 Uhr
Die guten Wetterprognosen lockte viele Wintersportler in die Berge.
Die guten Wetterprognosen lockte viele Wintersportler in die Berge.

Zürich - Die Skigebiete haben dieses Wochenende dank den idealen Wetterverhältnissen so viele Besucher gehabt wie selten im März. Nicht nur in den Berggebieten kam man in den Genuss von blauem Himmel, milden Temperaturen und viel Sonnenschein: Die Schweiz erlebte ein erstes Frühlingswochenende.

1 Meldung im Zusammenhang
Einzig die Bise trübte am Samstag mancherorts das Wetterglück: Im Mittelland blies der Wind im Schnitt mit 50 bis 60 km pro Stunde, wie Felix Blumer, Meteorologe bei SRF Meteo, der Nachrichtenagentur sda sagte. Am Sonntag wehte der Wind hingegen nur noch schwach.

Der Himmel war fast in der ganzen Schweiz wolkenlos, nur am Samstagmorgen gab es lokale Nebelfelder vor allem in der Ostschweiz.

Der Sonnenschein sorgte für angenehme Temperaturen: Im Flachland war es am Samstag zwischen 14 und 15 Grad warm. Am höchsten stieg das Thermometer in Sitten mit 17,5 Grad. Am Sonntag war es an den meisten Orten noch leicht wärmer als am Vortag, wie Blumer bereits am frühen Sonntagnachmittag sagen konnte.

Wer dieses Wochenende drinnen verbrachte, muss nicht verzagen: Bis und mit Freitag sollten in der ganzen Schweiz sonnige und oft wolkenlose Verhältnisse mit komfortablen Temperaturen herrschen, sagte Blumer. Für Dienstag und Mittwoch sagt der Experte eine wieder stärkere Bise voraus, die mancherorts zu Nebelfelder führen könnte. Ende Woche sollte die Bise laut Blumer wieder abklingen.

«Bestes Wochenende des Winters»

Die guten Wetterprognosen lockte viele Wintersportler in die Berge: Im Skigebiet Hoch-Ybrig in der Innerschweiz zählten die Bergbahnbetreiber täglich 6000 Gäste - normalerweise tummeln sich an einem Märzwochenende zwischen 4500 und 5000 Besucherinnen und Besucher auf den Pisten. Es seien Rekordzahlen, sagte Geschäftsführer Wendelin Keller.

Im Skigebiet Grindelwald-Männlichen gab es das «beste Wochenende des ganzen Winters», wie Heidi Schürmann von der Männlichenbahn sagte. Das schöne Wetter und die immer noch guten Schneeverhältnisse hätten ihnen viele Besucher beschert. Die beiden Tage seien «sensationell» und eines der besten Wochenenden des Winters, gewesen, sagte Hanspeter Wenger von den Bergbahnen Meiringen-Hasliberg.

Viele Gäste, aber keine Rekordzahlen, gab es auch im Skigebiet Lauchernalp und Verbier im Wallis - ein Vertreter von «Téléverbier» sprach von einem «Grossandrang».

Vom Wetterglück profitierte auch der 46. Engadin Skimarathon: Über 12'000 Langläuferinnen und Langläufer nahmen am Samstag am Rennen bei S-chanf GR teil - die zweitgrösste Teilnehmerzahl in der Geschichte des Anlasses.

30 Kilometer Stau

Der Andrang in die Wintersportorte machte sich auch im Strassennetz bemerkbar. Ab 15 Uhr nahmen am Sonntag die Staus zu, wie der Verkehrsinformationsdienst viasuisse am Abend meldete.

Auf der Autobahn A9 kam es wegen des Rückreiseverkehrs aus dem Wallis nach einem Unfall bei Chexbres zu einem Stau von vorübergehend 30 Kilometern Länge.

Auch aus Graubünden Richtung Zürich mussten Reisende zwischen Chur-Süd und Reichenbach Wartezeiten von eineinhalb Stunden hinnehmen und bei der Rückreise aus dem Berner Oberland war ebenfalls Geduld gefragt.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die kälteste Jahreszeit hat ... mehr lesen
Traumhaftes Wetter in Lugano kurz vor dem Jahreswechsel.
Wasserhose auf dem Meer
Wasserhose auf dem Meer
Ein Naturspektakel, das häufig in der Schweiz auftritt  Eine Wasserhose ist genau genommen nichts anderes als ein schwacher Tornado über einer Wasserfläche, ist aber meist bei Weitem nicht so gefährlich wie herkömmliche Tornados, die mit ihrer zerstörerischen Kraft oft ganze Gebiete dem Boden gleich machen. mehr lesen 
250 Personen waren für einen Tag vom Rest des Tals abgeschnitten.
Alarmbereitschaft in Bleniotal  Bern - Mit Unwetterschäden neigt sich in der Schweiz ein zu nasser und zu kühler Mai dem Ende zu. Die Temperaturen lagen landesweit rund ein halbes Grad unter dem Mittel der Jahre ... mehr lesen  
Unwetter im Raum Bern und dem Tessin  Bern - Ein heftiges Gewitter ist am Samstagabend über Teile der Schweiz gezogen. Im Kanton Bern ... mehr lesen  
MeteoSchweiz sowie private Wetterdienste hatten für weite Teile des Mittellands und der Westschweiz vor heftigen Gewittern sowie vor Hagel und starken Winden gewarnt. (Archivbild)
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Resonating Spaces
Publinews Fondation Beyeler: 6.10.2019 ? 26.1.2020  Leonor Antunes, Silvia Bächli, Toba Khedoori, Susan Philipsz, Rachel Whiteread - Die Herbstausstellung der Fondation Beyeler ist fünf zeitgenössischen Künstlerinnen ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Beyer Uhrenmuseum
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich an der Bahnhofstrasse 31 und ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF