Starke Luftverschmutzung im Schweizer Mittelland
publiziert: Montag, 24. Feb 2003 / 18:12 Uhr

Zürich - Dicke Luft im Schweizer Mittelland: Die seit Wochen anhaltende winterliche Hochlage führte zur starken Verschmutzung der Luft. Der Feinstaub bleibt unter der Nebeldecke gefangen.

Rauchende Kamine
Rauchende Kamine
Die Messwerte für den Feinstaub PM10 stiegen in Zürich in den letzten Tagen auf fast das Dreifache, wie der städtische Umwelt- und Gesundheitschutz (UGZ) mitteilte. Der Grenzwert für das Tagesmittel von 50 Mikogramm pro Kubikmeter sei seit dem 11. Februar fast täglich überschritten worden.

Am vergangenen Donnerstag betrug das Tagesmittel 117 Mikrogramm, am Freitag kletterte der PM10-Tageswert gar auf 148 Mikrogramm. Auch an Orten mit wenig Verkehr wurden 93 Mikogramm gemessen.

Von der schlechten Luft betroffen ist nicht nur die Stadt Zürich, sondern das ganze Mittelland. Grenzwert überschritten meldet das Lufthygieneamt beider Basel. Und im Rheintal erreichten die Werte am Montag das Doppelte des zulässigen Tagesmittels, wie die Messorganisation Ostluft mitteilte.

Verursacht werden die Werte vom Hochdrucksystem mit Sonnenschein in den Bergen und Nebel über dem Mittelland. Unter der Nebeldecke bleiben die Luftschadstoffe gefangen. Nachdem die Bise nachliess und die Nebelgrenze sank, spitzte sich die Situation in den letzten acht Tagen zu.

Selbst die Auflösung des Hochnebels um die Mittagszeit helfe wenig, da die schwache Februarsonne die kalte Schicht über dem Boden noch nicht genügend erwärmen könne. Da das wetterbestimmende Hoch der Schweiz erhalten bleibe, sei keine Entlastung in Sicht. Dafür braucht es gemäss Ostluft Niederschläge oder Frischluft.

Feinstaub PM10 ist Staub, der kleiner als zehn Mikrometer ist. Ein grosser Teil der Partikel stammt aus Verbrennungsmotoren, vor allem von Dieselfahrzeugen. PM10 ist Träger von krebserregenden Stoffen und geht besonders tief in die Lunge.

(fest/sda)

Ein männliches und ein weibliches Tier wurden bereits im vergangenen Jahr in dieser Gegend registriert.
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden ...
Abschuss noch kein Thema  Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. mehr lesen 
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen ... mehr lesen  
Finanzhilfen für bestehende Grosswasserkraftwerke waren im ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie ursprünglich nicht vorgesehen.
Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriffsystem der Welt.
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende ... mehr lesen  
Diesel-Abgaswerte  Frankfurt - Daimler setzt nach eigenen Angaben als erster Autohersteller auf Partikelfilter bei ... mehr lesen  
Daimler stockt auf.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: Smithsonian American Art Museum / Rechteinhaber: (c) Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich - Gift of the Sara Roby Foundation
Publinews Fondation Beyeler: 26.01. - 17.05.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Hopper ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Beyer Uhrenmuseum
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich an der Bahnhofstrasse 31 und ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF