Starke Westwinde und zunehmend kühl
publiziert: Samstag, 16. Sep 2000 / 06:54 Uhr

Bern - Das Tief mit Zentrum über Holland verursacht über Mitteleuropa zeitweise recht starke Westwinde. Damit wird kühlere, aber nicht sehr feuchte Luft gegen die Alpennordseite und die Alpen geführt.

Prognose für heute Samstag: Alpennordseite, Wallis und Graubünden: Bei wechselnder Bewölkung zeitweise sonnig, aber windig. Einige kurze Regenschauer, vor allem in der ersten Tageshälfte sowie am Abend. Tageshöchsttemperaturen in den Niederungen um 19 Grad. Nullgradgrenze von 3500 auf 2500m sinkend.

Im Flachland zeitweise böiger, in den Bergen starker Westwind. Alpensüdseite: Zunächst meist stark bewölkt und ab und zu Regen. Im Laufe des Nachmittags Aufhellungen. Tageshöchsttemperaturen um 22 Grad, Nullgradgrenze auf 3000 Meter sinkend. In den Bergen zeitweise satrker Westwind.

W e t t e r a u s s i c h t e n bis nächsten Mittwoch: Am Sonntag im Osten bewölkt und noch etwas Regen. Im Westen und Süden recht sonnig. Am Montag und Dienstag ziemlich sonnig, im Mittelland Morgennebel. Im Süden zum Teil bewölkt. Tendenz für Mittwoch: Im Osten noch föhnig, im Westen und Süden wahrscheinlich zunehmend Regen.

(sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Timeout für Vorgang überschritten
Source: http://www.wetter.ch/ajax/rubrik4detail.aspx?ID=21&excludeID=0
 
Unvergessliche Weihnachtsgeschenke  Persönlicher geht's kaum: die schönsten Bilder als einmalige Weihnachtsgeschenke. Für die Liebsten, die (Gross)Eltern, die besten ... mehr lesen
Timeout für Vorgang überschritten
Source: http://www.wetter.ch/ajax/geonews.aspx?col=3&myGEO=&rubID=1088&fallback_rubID=1088
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF