Temperatursturz am Dienstag
Sturm bringt Kälte und in der Höhe viel Schnee
publiziert: Montag, 20. Okt 2014 / 13:10 Uhr
Lieber zuhause bleiben.
Lieber zuhause bleiben.

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, steht uns diese Woche der erste Wintereinbruch in diesem bisher ausserordentlich warmen Herbst bevor. Am Dienstagabend erreicht uns aus Nordwesten eine markante Kaltfront, die nicht nur kräftige Regenfälle, sondern auch Sturmböen und vor allem einen regelrechten Temperatursturz mit sich bringt.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der Ex-Hurrikan Gonzalo ist heute quer über den nördlichen Atlantik unterwegs nach Schottland, von dort aus schickt uns dieser morgen Dienstagabend eine markante Kaltfront. Der Westwind wird am Dienstag im Vorfeld dieser Kaltfront im Tagesverlauf mehr und mehr an Stärke zulegen. Am Abend mit dem Eintreffen der Kaltfront muss dann im Flachland verbreitet und teils auch mit schweren Sturmböen von 80 bis 100 km/h, oder mehr gerechnet werden. Auf den Bergen sind durchaus auch Orkanböen einzuplanen. Die Front wird neben den stürmischen Winden auch kräftige Regenfälle und örtlich sogar Blitz und Donner bringen. Zudem stürzt die Temperatur innerhalb von Minuten um mehrere Grad, und die Schneefallgrenze sinkt innert wenigen Stunden von 2700 auf 700 Meter.

Für die Flachländer gibt es zwar noch keinen Schnee, aber die Temperaturänderung wird schon sehr massiv zu spüren sein. Am Mittwoch sind die Höchsttemperaturen bis zu 15 Grad tiefer als heute. Für die Bergler heisst es, Schneeschaufel bereit stellen. Am Alpennordhang zwischen dem östlichen Berner Oberland und Nordbünden rechnet MeteoNews in Lagen oberhalb 2000 Metern von Dienstagabend bis Donnerstagabend mit 40 bis 80 cm, örtlich auch bis zu einem Meter Neuschnee. Auch auf 1500 Meter gibt es in diesen Gebieten mit 20 bis 50 cm noch eine grössere Portion Neuschnee. Weiter unten fallen die Mengen geringer aus, es kann aber auch in Lagen unter 1000 Metern noch ein paar Zentimeter Schnee geben. Auf den Strassen ist in höheren Lagen somit mit winterlichen Strassenverhältnissen zu rechnen - es ist höchste Zeit für Winterpneus!

Die Alpensüdseite ist in den nächsten Tagen durch die Alpen geschützt. Hier bläst allerdings am Mittwoch und Donnerstag ein stürmischer Nordföhn durch die Täler.

(MeteoNews/news.ch mit Agenturen)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Oktober 2014 geht als der ... mehr lesen
Herbst, du schöne Jahreszeit.
Der Herbst wird von heftigem Regen begleitet. (Symbolbild)
Bern - Ausläufer des Hurrikans «Gonzalo» haben in der Nacht auf Mittwoch schweizweit zu rund 1000 Feuerwehr- und Polizeieinsätzen gesorgt. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Windböen ... mehr lesen
Bern - Das Bilderbuchwetter hat ... mehr lesen
Der Oktober 2014 hat das Potenzial als Rekordmonat in die Geschichte einzugehen. (Symbolbild)
Bürostuhl mit oder ohne Rollen?
Bürostuhl mit oder ohne Rollen?
Publinews Um richtig arbeiten, lernen und sich auf Prüfungen vorbereiten zu können, ist der passende Arbeitsplatz notwendig. mehr lesen  
Publinews Immobilien als begehrtes Objekt in der Architektur sind nicht neu. mehr lesen  
Das Objekt aus gutem Winkel fotografieren.
Drückende Schwüle.
Publinews Der Sommer ist endlich da, das Thermometer klettert immer weiter nach oben und in der Sonne ist es eigentlich ... mehr lesen  
Publinews Menschen sind von Natur aus misstrauisch. Selbstverständlich gibt es auch Menschen, die gegenüber neuen Dingen offener sind. Gerade Produkte mit dem neuen Wirkstoff CBD wird ... mehr lesen  
CBD Öl wird aus der Cannabispflanze gewonnen.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: Smithsonian American Art Museum / Rechteinhaber: (c) Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich - Gift of the Sara Roby Foundation
Publinews Fondation Beyeler: Ausstellung verlängert bis 26.7.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Hopper ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF