Südportugal weiterhin von Waldbränden heimgesucht
publiziert: Donnerstag, 14. Aug 2003 / 18:59 Uhr

Lissabon - Trotz einer leichten Entspannung in den Waldbrandgebieten Portugals sind an der Algarve weiter tausende Menschen von den Flammen bedroht. Im Osten der Touristenregion wüteten laut Zivilschutz noch immer fünf grosse Brände.

Waldbrände in Portugal.
Waldbrände in Portugal.
Rund um die Stadt Silves wurden bereits rund 2000 Hektaren Land verwüstet. Über die Stadt Lagos ging ein Ascheregen nieder und überraschte die Badenden an den Stränden. Die Regierung in Lissabon wollte die Algarve wegen der Brände zum Katastrophengebiet erklären.

In der Ortschaft Bensafrim bei Lagos hatte sich die Lage dramatisch zugespitzt. Die Flammen kamen dem Ort immer näher, unter den 2000 Einwohnern machte sich Panikstimmung breit. Die Behörden ordneten die Evakuierung von Bensafrim an. Die Bewohner durften dann aber doch in ihren Häusern bleiben, weil die Feuerwehr die Flammen im letzten Augenblick stoppen konnte.

In Mittelportugal erlagen ein Feuerwehrmann und eine Frau den Verbrennungen, die sie in den vergangenen Tagen bei den Bränden erlitten hatten. Damit erhöhte sich die Zahl der Toten bei den seit fast drei Wochen wütenden Waldbränden auf 17.

In Spanien brachen im Nordosten des Landes im Hinterland der Costa Brava mehrere neuen Brände aus. Fast 3000 Menschen mussten nach Angaben der Behörden aus ihren Wohnungen in Sicherheit gebracht werden. Die Autobahn, die von Barcelona nach Frankreich führt, wurde vorübergehend gesperrt.

Auch auf der italienischen Insel Sardinien entflammten am Donnerstag erneut Wald- und Buschbrände. Die Feuerwehr ging mit Löschflugzeugen gegen ein Feuer bei Olbia an der Nordostküste vor. Auch bei Imperia an der Ligurischen Küste und im Piemont brannte es.

(bert/sda)

Das ganze Städtchen wurde Anfang Mai komplett evakuiert.
Das ganze Städtchen wurde Anfang Mai ...
Nach Waldbrand  Montréal - Nach dem Abebben der verheerenden Waldbrände in Kanada können die meisten Bewohner von Fort McMurray ab Mittwoch in ihre Häuser zurückkehren. Lediglich die rund 9000 Bewohner der drei am schlimmsten betroffenen Stadtteile müssten noch warten. mehr lesen 
Als die Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr eintrafen, stellten sie im 4. Stock der Liegenschaft eine starke Rauchentwicklung aus einem Zimmer fest. (Symbolbild)
Feuer in Pension in der Altstadt von Olten  Olten - In einem Pensionszimmer in der Oltner Altstadt hat es in der Nacht auf Sonntag gebrannt. Der ... mehr lesen  
Brandursache wird ermittelt  In San Bernardino ist es am Donnerstagnachmittag in einem Appartementhaus zu einem Brand in einer Sauna gekommen. Es entstand beträchtlicher ... mehr lesen  
Die verrusste Sauna nach dem Brand.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Der junge Picasso - Blaue und Rosa Perode 3. Februar - 26. Mai 2019 in der Fondation Beyeler in Riehen/Basel
Publinews Fondation Beyeler: 3. Februar - 26. Mai 2019  Als Kulturhöhepunkt des Jahres 2019 präsentiert die Fondation Beyeler Pablo Picassos frühe Meisterwerke der sogenannten Blauen und Rosa Periode in ... mehr lesen
Publinews Uhrenmuseum Beyer  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich und ist durch das Ladenlokal ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF