SuisseEMEX präsentiert «Green Village»
publiziert: Freitag, 20. Jun 2008 / 11:19 Uhr

Im Rahmen des Themenparks «Green Village» widmet die SuisseEMEX – mit Unterstützung der Strategieberatung ClimatePartner – in diesem Jahr dem Thema «Grünes Marketing» einen eigenen Bereich.

7 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

suisseEMEX'08

Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Die wichtigste nationale Marketing-Messe, die vom 26. bis 28. August 2008 in Zürich stattfindet, trägt damit der zunehmenden Bereitschaft Rechnung, umweltbewusstes und nachhaltiges Verhalten auch in Kommunikation und Marketing zu positionieren.

Im Zentrum stehen dabei Themen wie «Green Marketing» oder «Green Events», wobei allem voran der Klimaschutz eine zentrale Rolle spielt.

«Im 'Green Village' zeigen wir auf, wie sich Nachhaltigkeit und Klimaschutz erfolgreich in Marketing- und Kommunikationsstrategien integrieren lassen. Damit diese Kommunikation jedoch glaubwürdig und seriös umgesetzt werden kann, muss einiges beachtet werden – ein 'grüner Anstrich' für ein Unternehmen reicht nicht aus», betont Tobias Heimpel, Geschäftsführer der ClimatePartner Schweiz GmbH.

Aussteller, die sich mit entsprechenden «grünen» Leistungs- oder Mehrwertangeboten in den Bereichen Nachhaltigkeit, Ökologie und Klimaschutz auf der SuisseEMEX präsentieren, erhalten von der Messeleitung eine grüne Standkennzeichnung sowie ein spezielles Logo im Ausstellerkatalog.

Green Marketing für Aussteller

«Auf diese Weise können die Aussteller gut sichtbar dokumentieren, dass sie bereits im Green Marketing aktiv sind und entsprechendes Know-how haben», so Ewa Ming, Geschäftsführerin der SuisseEMEX. Das Thema Green Marketing wird zusätzlich am 28. August 2008, mit Vorträgen und Diskussions-Foren, auf der MARCOM-Bühne thematisiert.

Neben den Diskussionen und Präsentationen, die im «Green Village» über die Bühne gehen werden, bietet die SuisseEMEX in Zusammenarbeit mit ClimatePartner den Ausstellern auch die Möglichkeit, ihre Messeauftritte klimafreundlich zu realisieren.

Mit Hilfe dreier Klimaschutzpakete können sie zusätzlich zu ihrem bereits bestehenden Nachhaltigkeitsengagement ihren Messeauftritt klimaneutral gestalten. Mit dem Paket «Klimaneutrale Mobilität» werden die CO2-Emissionen erfasst, die bei der An- und Abreise des Standpersonals sowie durch die Messelogistik, also den Standauf- und -abbau, entstehen.

Klimaneutraler Messestand

Paket Nummer 2 ermöglicht einen «Klimaneutralen Messestand». Hier werden die Emissionen berechnet, die durch den Standbau entstehen, von der Anlieferung der Standbauteile und Möbel über den Stromverbrauch, die Mobilität der Standbauer bis zum Papierverbrauch für Drucksachen.

Durch die detaillierte Darstellung der einzelnen Komponenten können Emissionen schon im Voraus vermieden werden, beispielsweise durch den Einsatz von Ökostrom oder die Wahl eines Messebauers aus der Region, was bereits bei der Anlieferung Emissionen einspart.

Klimaneutraler Messebesuch

Durch das Paket «Klimaneutraler Messebesuch» können Aussteller zusätzlich auch ihre Standbesucher miteinbeziehen. Dabei wird mithilfe eines Fragebogens abgefragt, wie viele Kilometer die Besucher auf der Anreise zur Messe zurückgelegt und welches Verkehrsmittel sie benutzt haben.

Alle Besucher, die ein Formular ausgefüllt haben, erhalten nachträglich elektronisch ein Zertifikat über die klimaneutrale An- und Abreise im Rahmen der SuisseEMEX’08 zugeschickt. Alle CO2-Emissionen, die durch die Messepakete zur SuisseEMEX erfasst werden, werden durch Investitionen in hochwertige Klimaschutzprojekte ausgeglichen, durch die an anderer Stelle CO2-Emissionen reduziert werden.

Bereits im Vorfeld der Messe wurde am 16. Juni mit einem Workshop zum Thema «Nachhaltigkeit in den Prozessen der Drucksachenproduktion» Ausstellern und anderen interessierten Medienproduzenten sowie Drucksachenkunden die Möglichkeit gegeben, sich über eine verantwortungsvolle und klimaschonende Erstellung von Drucksachen zu informieren.

(li/pd)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Mit der SuisseEMEX öffnete ... mehr lesen
Nicht auf den Strassen der Schweiz zu übersehen und vielbeachtet - direkt vor der Messe Zürich: Der Space Truck von Luigi Colani.
Durch die Stromlinienform und daraus resultierenden cW-Werten von 0,38 lässt sich einiges an Benzin einsparen.
news.ch, in Zusammenarbeit mit dem Green Village der SuisseEMEX'08, bringt den Space Truck an die Schweizer Marketing Messe nach Zürich und tourt zusätzlich durch einige Schweizer ... mehr lesen 1
Green Investment Mit der Forderung nach «mehr als ... mehr lesen
«Energieeffizienz muss in den Köpfen und Herzen der Mitarbeiter ankommen.»
SuisseEMEX ist die einzige Schweizer Marketingmesse mit Erlebnischarakter und Marketing live.
Zürich - Die Marketingmesse ... mehr lesen
Vom 26. bis 28. August 2008 wartet ... mehr lesen
Der Besuch der SuisseEMEX gilt für marktorientierte Unternehmer, Entscheider und Branchen-Fachleute als Pflichttermin auf dem Weg zum nachhaltigen Erfolg.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriffsystem der Welt.
Das Great Barrier Reef ist das grösste ...
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. mehr lesen 
UNO-Bericht  Sydney - Aus einem UNO-Bericht über Klimaschäden an wichtigen Tourismuszielen sind auf Druck aus Canberra alle Verweise auf Orte in Australien gestrichen worden. Wissenschaftler und Aktivisten bezeichneten die Manipulation am Freitag als «extrem verstörend». mehr lesen  
Experten schlagen Alarm  Berlin - Dürren, Überschwemmungen und andere Wetterextreme schlagen weltweit Millionen Menschen ... mehr lesen  
Dürren und andere Wetterextreme werden in den kommenden Jahrzehnten deutlich zunehmen. (Symbolbild)
Der Griessee im Kanton Wallis wird vom Griesgletscher gespeist.
Seen würden Wassermangel lindern  Birmensdorf - Stauseen könnten in Zukunft den Wassermangel lindern, der angesichts schwindender Gletscher im Sommer zu erwarten ist. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Der junge Picasso - Blaue und Rosa Perode 3. Februar - 26. Mai 2019 in der Fondation Beyeler in Riehen/Basel
Publinews Fondation Beyeler: 3. Februar - 26. Mai 2019  Als Kulturhöhepunkt des Jahres 2019 präsentiert die Fondation Beyeler Pablo Picassos frühe Meisterwerke der sogenannten Blauen und Rosa Periode in ... mehr lesen
Publinews Uhrenmuseum Beyer  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich und ist durch das Ladenlokal ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF